Seoul Metropolitan Government

Die weltgrösste, von Menschenhand gebaute schwimmende Insel wird am 21. Mai in Seoul teilweise eröffnet

Seoul, Südkorea (ots/PRNewswire) - Die Stadtregierung von Seoul (Seoul Metropolitan Government - SMG) gab bekannt, dass die lang herbeigesehnte Teileröffnung von "Floating Island" für die breite Öffentlichkeit am 21. Mai stattfinden werde. Die sich derzeit auf dem Hangang (Han-Fluss) im Bau befindliche Insel ist die grösste schwimmende künstliche Insel der Welt und ausserdem die erste ihrer Art, die mit einem Unterwasser-Konferenzzentrum ausgestattet sein wird.

Floating Island umfasst drei kleinere Inseln und wird derzeit direkt auf dem Fluss rund um den Banpo Hangang Park in Seoul errichtet. Die planmässige Fertigstellung wird voraussichtlich im September dieses Jahres erfolgen.

Die Insel umfasst eine Fläche von 20.382 Quadratmetern und wurde unter Berücksichtigung von drei Leitmotiven entwickelt: Ausstellungen und Tagungen, Kultur und Wasserfreizeit. Das 96,4 Mrd. KRW (etwa 88 Mio. USD) teure Projekt wurde ausschliesslich durch private Mittel finanziert.

Bedeutende Infrastruktur zur Erreichung der Tourismus- und Tagungsziele von Seoul

Die Insel 1 ist drei Stockwerke hoch, umfasst 10.845 Quadratmeter und ist somit die grösste der drei Inseln. Sie beherbergt zudem eine Tagungshalle mit 700 Sitzplätzen. Die Insel 2 erstreckt sich über drei Stockwerke auf insgesamt 5.373 Quadratmetern. Die Entwicklung von Einrichtungen für kulturelle Veranstaltungen steht hier im Mittelpunkt. Die Insel 3 ist zwei Stockwerke hoch und erstreckt sich über 4.164 Quadratmeter. Sie wird verschiedensten aquatischen Freizeit- und Sportaktivitäten wie beispielsweise dem Jachtsport gewidmet.

SMG erwartet, dass diesem Zentrum bei der Weiterentwicklung der Tourismus- und Tagungssektoren eine entscheidende Rolle zukommen wird. Die auf allen drei Inseln verfügbare Anzahl von Sitzplätzen für Ausstellungen und Tagungen beläuft sich auf 1.400.

Hochmoderne Sicherheit und ein umweltfreundliches Gesamtsystem

Floating Island ist mit einem hochmodernen Sicherheitssystem ausgestattet, das Schäden durch raue Wetterbedingungen vorbeugen soll. Ausserdem ist Floating Island mit 28 dreifach gewalzten und wetterfesten Verankerungsketten gesichert. So kann gewährleistet werden, dass die Insel selbst bei Überflutungen oder sonstigen schwerwiegenden Wettervorkommnissen ihre Position beibehält und über Wasser treibt.

Die Abwasseraufbereitungsanlage wird entsprechend der strengsten Umweltstandards betrieben. Hinzu kommen 54 Quadratmeter grosse Solarstrompanels, die in die Dächer des ersten Stockwerks von Insel 1 installiert wurden und 6 Kilowatt Energie je Haushalt erzeugen.

SMG erklärte zudem, dass man den öffentlichen Zugang zur Insel verbessern wolle, indem ein Wochenendbus eingeführt wird und bestehende Busverbindungen weiter ausgedehnt werden.

"Wir hoffen, dass Floating Island als eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt zum steigenden Wert der Marke Seoul beitragen wird", so Gyoung Gee Liu, der stellvertretende Bürgermeister in der Projektzentrale Hangang.

Ansprechpartner: Seoul Metropolitan Government E-Mail: seoulpress@gmail.com

Kontakt:

Seoul Metropolitan Government, +82-2-727-0024,seoulpress@gmail.com 


Das könnte Sie auch interessieren: