pro audito schweiz

pro audito schweiz: Zentralpräsidentin tritt zurück

    Zürich (ots) - Die langjährige Zentralpräsidentin von pro audito schweiz wird auf Ende Mai 2011 zurücktreten. Barbara Wenk hatte ihre Demission am Freitag anlässlich der internen Vorständetagung in Hitzkirch bekannt gegeben.

    Barbara Wenk, selbst stark hörbehindert, hatte den Verband während 14 Jahren präsidiert. Sie wird auf die Delegiertenversammlung vom 28. Mai 2011 hin zurücktreten. Gleichzeitig wird Barbara Wenk aus allen weiteren Ämtern, die sie bei pro audito inne hat, ausscheiden. Von Amtes wegen sitzt Wenk u.a. als Delegierte bei der Pro Infirmis Schweiz ein, gehört der Internationalen Hörbehindertenvereinigung IFHOH als Vizepräsidentin an und begleitete bei der WHO Genf und der UNO New York Projekte für Hörbehinderte. Insgesamt arbeitete die pro audito schweiz Präsidentin während 20 Jahren ehrenamtlich für den schweizweit grössten Verband der Hörbehinderten.

    Grosse Aufmerksamkeit erlangte Barbara Wenk in Zusammenhang mit ihrem Einsatz bei der 6. IV-Revision zugunsten der zukünftigen Hörgeräteversorgung. Sie begleitete überdies zahlreiche Projekte von der Gründung der Ombudsstelle für Menschen mit Hörproblemen bis zur Reorganisation der AudioagogInnen- und SchriftdolmetscherInnen- Ausbildung, der Intensivkurse für Hörbehinderte und der Neuausrichtung des Verbandes.

    Als Rücktrittsgründe gibt Wenk die bis dann vor dem Abschluss mit dem BSV (Bundesamt für Sozialversicherungen) stehenden Verhandlungen an. Ziel war es, für hörbehinderte Menschen eine nachhaltige, kostengünstigere Hörgeräteversorgung ohne grosse Einbusse bei der Anpassungsdienstleistung zu erlangen. Überdies wird pro audito schweiz ab nächstem Frühling verstärkt als Konsumentenschutzorganisation für hörgeschädigte Menschen tätig sein.

    "Nach 14 Jahren als Zentralpräsidentin und insgesamt 20 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit für pro audito schweiz ist es der richtige Moment, die Führung des Verbandes in neue Hände zu geben", so Barbara Wenk am Freitag zu den Vereinsvorständen. Ihnen bescheinigte Wenk, kompetente Arbeit zu leisten. Dies habe es ihr auch ermöglicht, pro audito schweiz in Zusammenarbeit mit dem Zentralvorstand ein grosses Stück vorwärts zu bringen.

    Eine Nachfolgeregelung wird in den nächsten Wochen erfolgen. Wenk wird sich künftig ehrenamtlich für die Belange der gemeinnützigen terzStiftung, als Interessensvertreterin für generationengerechte Projekte, engagieren, welche Menschen vor und nach der Pensionierung in allen Lebensbereichen Angebote anbietet, welche deren Alltag erleichtern.

ots Originaltext: pro audito schweiz
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Barbara Wenk
Zentralpräsidentin pro audito schweiz
Mobile:    +41/76/592'41'29
E-Mail:    barbara.wenk@pro-audito.ch
Internet: www.pro-audito.ch



Weitere Meldungen: pro audito schweiz

Das könnte Sie auch interessieren: