Pädagogische Hochschule Zürich

PH Zürich: Neu konzipiertes Modul vermittelt Studierenden professionelle Sicherheit für die Unterstützung von Jugendlichen bei der Berufswahl

Zürich (ots) - Die Unterstützung der Schülerinnen und Schülern im Berufswahlprozess ist eine der zentralen Aufgaben von Lehrpersonen auf der Sekundarstufe I. Ein neu konzipiertes Modul zum Thema «Eintritt in die Berufsbildung» bereitet Studierende der Sekundarstufe I an der PH Zürich ab dem kommenden Semester noch verstärkter auf diese Herausforderungen vor. Ziel ist, den angehenden Lehrpersonen professionelle Sicherheit zu vermitteln. Dabei spielen Praxiseinsätze eine Hauptrolle.

Im Zentrum des neu konzipierten Ausbildungsmoduls steht der Einblick der Studierenden in die Praxis. So finden während des Moduls an mehreren Tagen Praxiseinsätze und Hospitationen statt. Die Studierenden besuchen verschiedene Übergangs- oder Bildungsangebote wie beispielweise das Berufswahlvorbereitungsjahr (BVJ), eine Berufsfachschule, einen Ausbildungsbetrieb oder das Berufsinformationszentrum der Stadt Zürich (BIZ). Im Rahmen dieser Einsätze werden die Studierenden Lektionen im Berufsvorbereitungsjahr erteilen und sie werden Möglichkeit haben zu Gesprächen mit Lernenden und Ausbildenden. «Die Studierenden sollen möglichst viele eigene Erfahrungen sammeln, die sie zurück nehmen können ins Studium und in den späteren Berufsalltag», sagt Helen Buss, Fachbereichsleiterin Berufswahlkunde und Berufsbildung an der PH Zürich. Absolviert wird das Modul im 7. Semester der Ausbildung.

Als Grundlage für den praktischen Teil dienen den Studierenden theoretische Inputs, Gruppenarbeiten sowie Diskussionen mit Experten aus der Wirtschaft, der Schule und den Behörden. «Die individuellen Möglichkeiten und Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler und die Komplexität des Themenfeldes machen ein umfassendes Wissen im Bereich der Berufswahlvorbereitung für Lehrpersonen heutzutage unumgänglich. Auch die Erwartungen der Eltern an die Lehrpersonen sind in den letzten Jahren deutlich gestiegen», erläutert Helen Buss. «Wissen junge Lehrpersonen über Erfolgsfaktoren der Berufswahl fundiert Bescheid, wirkt sich dies auf eine zweckmässige Einflussnahme beim Bewerbungen schreiben oder auf eine sinnvolle Unterstützung der Jugendlichen bei Absagen von Lehrbetrieben aus.»

Kontakt:

Helen Buss
Fachbereichsleiterin Berufswahlkunde und Berufsbildung PH Zürich
E-Mail: helen.buss@phzh.ch



Weitere Meldungen: Pädagogische Hochschule Zürich

Das könnte Sie auch interessieren: