Rohde & Schwarz

Rumänische Flugsicherung rüstet Notfall-Bezirkskontrollstelle mit neuestem Sprachvermittlungssystem von Rohde & Schwarz aus

Bukarest/München (ots) - Das R&S-Sprachvermittlungssystem VCS-4G hat die letzten Abnahmetests für die Notfall-Bezirkskontrollstelle von ROMATSA, die den gesamten rumänischen Luftraum abdeckt, erfolgreich absolviert.

Die rumänische Flugsicherungsorganisation ROMATSA hat ihre Notfall-Bezirkskontrollstelle jetzt mit dem IP-basierten Sprachvermittlungssystem VCS-4G von Rohde & Schwarz ausgerüstet. Das System VCS-4G von R&S war Ende 2012 installiert worden. Es ermöglicht die Kommunikation zwischen Piloten und Fluglotsen sowie zwischen den Fluglotsen untereinander. Das VCS-4G gewährleistet die Kommunikation auch dann, wenn sowohl des Haupt- als auch des Reserve-VCS der Bezirkskontrollstelle (Area Control Center, ACC) ROMATSA in Bukarest ausfallen sollten. Aus Gründen der Redundanz sind die Systemkomponenten des Notsystems auf mehrere Standorte in und um Bukarest verteilt.

Die ROMATSA-Fluglotsen in der Notfall-ACC können nun vollkommen unabhängig vom Haupt- und Reserve-VCS kommunizieren. Damit können sie Verbindungen zu VoIP-Funkgeräten im gesamten Staatsgebiet sowie mit allen nationalen Flugsicherungsstellen herstellen. Die Kommunikation mit den Bodenfunkstellen benachbarter Flugsicherungsorganisationen (Air Navigation Service Providers, ANSPs) ist durch MFC-R2-Leitungen gewährleistet. Die Kommunikation zwischen den Notsystemen und den Funk- bzw. Telefonressourcen von ROMATSA erfolgt über die IP-Netzwerkinfrastruktur von ROMATSA. Die Systemintegration wurde durch die Firma Rohde & Schwarz Topex SA realisiert.

Voice-over-IP-Systeme (VoIP-Systeme) nach den EUROCAE- Spezifikationen ED-137 bilden die neue Kommunikationstechnologie für die Flugsicherung und werden die veralteten TDM-basierten Systeme schrittweise ablösen. Das vollständig IP-basierte R&S- Sprachvermittlungssystem VCS-4G hält diesen Standard ein. Rohde & Schwarz bietet das VCS-4G, eine Lösung nach dem neuesten Stand der Technik, seit dem Frühjahr 2011 als Teil seiner ATC- Produktlinie an. Das VCS-4G von R&S arbeitet vom Konzept her vollständig redundant und besitzt zahlreiche Schnittstellen zu externen Systemen wie z.B. Sprachaufzeichnungs- und Telefonanlagen. Aufgrund seiner einzigartigen Architektur ist das System skalierbar, so dass es sich leicht erweitern lässt, ohne dass vorhandene Geräte ausgetauscht zu werden brauchen. Im VCS-4G von R&S wurden schon heute viele Anforderungen an die ATC-Technik der nächsten Generation umgesetzt. Dazu zählen unter anderem die gemeinsame Nutzung von Ressourcen, die Zusammenlegung von Betriebsanlagen, die dezentrale Verteilung und die Einrichtung virtueller Zentralen. Alle diese Eigenschaften tragen dazu bei, die Zielvorgaben der weltweiten Luftfahrt an die Effizienz und Sicherheit zu erfüllen.

Kontakt:

Catalin Burdujan
Technischer Vertriebsleiter
Telefon: +40 21 408 39 14,
E-Mail: catalin.burdujan@rohde-schwarz.com
www.topex.rohde-schwarz.com



Weitere Meldungen: Rohde & Schwarz

Das könnte Sie auch interessieren: