Fürstentum Liechtenstein

ikr: Hochrangige Delegation der deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens zu Besuch in Liechtenstein

Vaduz (ots/ikr) - Am 23 und 24 Oktober besuchte eine 14-köpfige Delegation der Deutschensprachigen Gemeinschaft Belgiens unter Leitung des Ministerpräsidenten Karl-Heinz Lambertz Liechtenstein. Die Regierungsmitglieder sowie Parlamentsabgeordeten dieser autonomen belgischen Gebietskörperschaft trafen sich zu Gesprächen mit S.D. Prinz Alois von Liechtenstein, ihren Gegenüber im Landtagsbüro bestehend aus der Landtagsvizepräsidentin Renate Wohlwend und den Fraktionssprechern Peter Hilti und Johannes Kaiser, Regierungsrat und Bildungsminister Hugo Quaderer sowie dem Leiter des Amtes fuer Auswärtige Angelegenheiten Martin Frick. Desweiteren nutzen sie die Gelegenheit, um mehr über die grenzübergreifenden Regeln im Steuerbereich sowie Liechtensteins Ansatz im Raumplanungswesen zu erfahren. All diese Themen wie auch Bildung und Kultur sind Kompetenzen, die im Föderalstaat Belgien im Laufe der Zeit im Rahmen mehrerer Staatsreformen an die drei autonomen Gemeinschaften (Flämische, Französische und Deutschsprachige Gemeinschaft) übertragen wurden oder sich im Übergang befinden.

Hintergrund zur Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens Die Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens (DG) ist eine deutsche Sprachgemeinschaft von belgischen Staatsbürgern und eine Gebietskörperschaft, die neun Gemeinden im Osten der belgischen Region Wallonie, an der Grenze zu Deutschland, umfasst.

Das deutsche Sprachgebiet zählt heute gegen 77.000 Einwohner: zumeist deutschsprachige Belgier, aber auch wallonische, flämische und ausländische Mitbürger. Ihr Gebiet ist insgesamt 854 Quadratkilometer gross. Amts-, Schul- und Gerichtssprache ist Deutsch. Ihre Entstehung geht auf die deutsche Kulturgemeinschaft in Belgien nach dem Ersten Weltkrieg zurück und auf die Föderalisierung des zuvor zentral regierten belgischen Staates.

Die deutschsprachige Gemeinschaft verfügt unter anderem über eigene Befugnisse in kulturellen und personenbezogenen Angelegenheiten, im Bildungs- und Unterrichtswesen, im Sozialhilfewesen, im Denkmal- und Landschaftsschutz, in der Beschäftigungspolitik sowie in den internationalen Beziehungen in ihren Kompetenzbereichen. Das Parlament umfasst 25 Abgeordnete und die Regierung derzeit 4 Minister.

Kontakt:

Liechtensteinische Botschaft Brüssel
Pascal Schafhauser
T 0032 2 229 39 01



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: