Mobileye N.V.

Innovatives Auffahrwarnsystem (FCW) in den neuen BMW 1er-Modellen dank System-on-Chip EyeQ2 und optischen Computer-Algorithmen von Mobileye

Jerusalem (ots/PRNewswire) - Die neue BMW 1er-Reihe verfügt über ein Fahrerassistenzsystem ("Advanced Driver Assistance System", ADAS), das von BMW, Autoliv und Mobileye [http://mobileye.com] entwickelt wurde. Das System verfügt über fünf Funktionen: Anzeige von Geschwindigkeitsbegrenzungen (SLI), Anzeige von Überholverboten (NPI), Warnung bei Verlassen der Fahrspur (LDW), Fernlichtassistent (HBA) und Auffahrwarnsystem (FCW). Alle Funktionen werden über eine Einzelkamera gesteuert, welche die optischen Algorithmen von Mobileye in einer System-on-Chip EyeQ2-Prozesseinheit verarbeitet. Das hochentwickelte System trägt massgeblich dazu bei, Leben zu retten, Verletzungen zu vermeiden und die Zahl der Fahrzeugunfälle zu reduzieren.

Die BMW 1er-Reihe verfügt mit dem Auffahrwarnsystem (FCW) über eine bahnbrechende, neuartige Funktion. Das FCW wird aktiviert, sobald sich das eigene Fahrzeug mit hohem Tempo einem vorausfahrenden Fahrzeug nähert. Der Fahrer wird durch einen Alarm auf die Gefahr aufmerksam gemacht und kann so eine bevorstehende Kollision verhindern. Die im FCW eingesetzte Technologie stützt sich auf neueste Forschungen im Bereich der Mustererkennung. Die Bilder einer monokularen Kamera werden nach typischen Fahrzeugen durchsucht, indem relevante Bildbereiche mit einer Musterbibliothek verglichen werden, die im Laufe von Millionen von Kilometern während der Systementwicklung angelegt wurde. Die monokulare Kamera ist in der Lage, Abstandsmessungen zu den erkannten Zielen durchzuführen, die von ausreichender Genauigkeit für erstklassige FCW-Hinweise sind. Die Leistungsbandbreite der neuen Technologie deckt auch besonders anspruchsvolle Bedingungen, wie beispielsweise starken Regen, ab und macht das neue System so zu einem wichtigen Sicherheitsfaktor.

"Wir freuen uns, BMW erneut eine Technologie zur Verfügung stellen zu können, die dem Kunden direkte Vorteile bietet", so Professor Amnon Shashua, Mitbegründer und Vorstandsvorsitzender von Mobileye und Professor für Computerwissenschaften an der Hebräischen Universität in Jerusalem. Shashua ergänzte: "Mit der fortwährenden Lancierung neuer Technologien, wie beispielsweise dem LDW für die BMW 5er-Reihe im Jahr 2005 oder der Kombination von LDW, HAB und SLI für die 7er-Reihe in 2008, zeigen wir unser langfristiges Engagement, hochentwickelte Technologien im Bereich der Fahrerassistenzsysteme stets als erster Anbieter auf den Markt zu bringen."

"Das Konzept, eine Vielzahl von Funktionen in einem einzigen Kamerasystem zu vereinigen, gewinnt auf dem Markt an Boden", erklärt Itay Gat, Ph.D., Series Production Vice President von Mobileye. "Die FCW-Funktion von Mobileye ist die neueste Ergänzung dieses Konzepts und wurde nach den Anforderungen der Verkehrssicherheitsbehörde der Vereinigten Staaten (National Highway Traffic Safety Administration - NHTSA) entwickelt. Gat fügte hinzu, dass "unsere Technologie deshalb das einzige auf optischer Grundlage operierende System darstellt, welches die Anforderungen der NHTSA erfüllt."

Das Unternehmen Mobileye N.V. mit Sitz in den Niederlanden unterhält eine Forschungs- und Entwicklungseinrichtung in Israel sowie Niederlassungen in den Vereinigten Staaten, auf Zypern und in Japan. Mobileye ist ein Technologieführer auf dem Gebiet hochentwickelter Bilderkennungs- und Verarbeitungstechnologie für Fahrzeuge. Die Produktpalette des Unternehmens erstreckt sich auf den gesamten Bereich optischer Anwendungen. Die einzigartige monokulare optische Plattform von Mobileye fungiert wie ein drittes Auge. Indem sie Autofahrer bei der Verbesserung der Sicherheit und Vermeidung von Unfällen unterstützt, verfügt sie über das Potenzial, unsere Art des Autofahrens zu revolutionieren. Seit 2007 kommen Software-Algorithmen von Mobileye in dem EyeQ System-on-Chip in Fahrzeugen von BMW, GM und Volvo zum Einsatz. Zahlreiche weitere Programme werden derzeit in Zusammenarbeit mit bestehenden und neuen OEM-Partnern entwickelt und im Laufe dieses Jahres sowie von 2012 bis 2014 auf den Markt gebracht.

Weitere Informationen über Mobileye finden Sie auf der Website: http://www.mobileye.com

Jason S. Rudd Director of OEM & Tier1 Sales Tel.: +972-2-541-7309 Jason.rudd@mobileye.com

Kontakt:

.



Weitere Meldungen: Mobileye N.V.

Das könnte Sie auch interessieren: