Far East Energy Corporation

Far East Energy kündigt registrierte Direktemission von 5 Millionen US$ an

Houston, March 10, 2010 (ots/PRNewswire) - Die Far East Energy Corporation gab heute bekannt, dass sie endgültige Verträge mit bestimmten institutionellen Investoren (den "Investoren") geschlossen hätte, um im Wege einer registrierten Direktemission eine Gesamtheit von ungefähr 11,66 Millionen Aktien ihrer Stammaktien zu einem Preis von 0,43 US$ pro Aktie für einen Brutto-Emissionserlös von insgesamt 5,01 Millionen US$ anzubieten. Darüber hinaus wird Far East beim Abschluss der Transaktion Optionsscheine an die Investoren herausgeben, die innerhalb eines Zeitraumes von 5 Jahren nach dem Abschluss der Transaktion ausgeübt werden können, und bietet den Inhabern damit das Recht auf den Erwerb von weiteren 4,66 Millionen Aktien zu einem Ausübungspreis von 0,80 US$ pro Aktie. Sofern diese Optionen vollständig gegen Barzahlung ausgeübt werden, erbringen sie einen zusätzlichen Brutto-Emissionserlös für die Gesellschaft von ca. 3,73 Millionen US$. "Wir sind sehr erfreut, neue institutionelle Investoren bei Far East zu begrüssen," stellte Michael R. McElwrath, CEO von Far East, fest. "Die Beteiligung der wichtigsten institutionellen Anleger an diesem Angebot unterstreicht das Vertrauen, das die Gemeinschaft der Investoren in unsere Geschäftsstrategie und unser zukünftiges Wachstum gesetzt hat. Wir freuen uns darauf, dieses Angebot abzuschliessen und damit das Kapital zu haben, welches wir benötigen, um unseren Geschäftsplan durchzuführen, einschliesslich unseres Pilot-Bohrprogrammes 1H für das Shouyang Gebiet," fügte McElwrath hinzu. Das Angebot wurde gemäss dem Formular S-3 zur Globalregistrierung durch Far East bei der US-Börsenaufsichtsbehörde (Securities and Exchange Commission ("SEC")) eingereicht und von der SEC am 04. November 2009 für wirksam erklärt. Ein Nachtragsprospekt im Bezug auf den Börsengang wird bei der SEC eingereicht werden. Das Angebot endet vermutlich am 11. März 2010, abhängig von der Erfüllung der handelsüblichen Bedingungen zum Abschluss einer solchen Transaktion. Rodman & Renshaw, LLC, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Rodman & Renshaw Capital Group, Inc. , agierte als Alleinvertreter von Far East bei der Platzierung im Zusammenhang mit diesem Angebot. Diese Pressemeldung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf dar, noch wird es irgendeinen Verkauf dieser Wertpapiere in einem Gerichtsbezirk oder an eine Person geben, in welchem oder an welche ein solches Angebot, eine solche Aufforderung zur Abgabe eines Angebots oder ein Verkauf gegen das Gesetz verstossen würde. Jedes Angebot wird nur mittels eines Prospekts abgegeben, welcher einen Nachtragsprospekt einschliesst, der einen Teil des gültigen Antrages auf Börsenzulassung bildet. Kopien des Nachtragsprospekts sowie des begleitenden Prospekts sind erhältlich über die Webseite der SEC unter http://www.sec.gov oder über Rodman & Renshaw, LLC, 1251 Avenue of the Americas, 20th Floor, New York, NY 10020. Far East Energy Corporation Mit dem Hauptgeschäftssitz in Houston, Texas, und Niederlassungen in Beijing, Kunming, und in Taiyuan, China, liegt das Hauptaugenmerk der Far East Energy Corporation auf der Exploration von Flözgas und deren Entwicklung in China. Aussagen in diesem Pressebericht, die Absichten, Überzeugungen, Vorhersagen, Erwartungen oder Prognosen darstellen, sind zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des Paragraphen 27A des Wertpapiergesetzes (Securities Act) von 1933 und des Paragraphen 21E des Börsengesetzes (Securities Exchange Act) von 1934 in der jeweiligen Fassung. Es ist wichtig festzustellen, dass solche zukunftsgerichteten Aussagen keine Garantien einer zukünftigen Leistung sind, und dass sie eine Reihe von Risiken und Unsicherheiten beinhalten. Tatsächliche Ergebnisse können wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen projektierten Ergebnissen abweichen. Faktoren, die für eine solche wesentliche Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von den in solchen zukunftsgerichteten Aussagen projektierten sorgen können, sind unter anderem: Das erwähnte Aktienangebot wurde nicht vollzogen; Pipelines zur Beförderung unseres Erdgases wurden nicht gebaut; oder wenn, dann nicht zeitgerecht, oder ihre Wege weichen von denen ab, die ursprünglich geplant waren; die Pipelinegesellschaft und die örtlichen Verteilungs-/CNG (Compressed Natural Gas) Gesellschaften verweigern den Einkauf oder die Abnahme unseres Gases, oder die zeitliche Planung eines endgültigen Vertrages dauert länger als zuvor angenommen und die Fristen sind möglicherweise nicht so vorteilhaft, wie zuvor gedacht; das Gas, das an unseren Bohrlöchern gefördert wird, ist vielleicht nicht in wirtschaftlich brauchbarer Menge vorhanden oder es wird weniger; möglicherweise genügt unser Kapital nicht, um die geplante Bohrung zu finanzieren oder um das Shouyang Gebiet zu erschliessen; die hohe Gasdurchlässigkeit und der hohe Gasgehalt sind vielleicht nicht so verbreitet wie zuvor angenommen; das Wetter kann das geplante Bohrprogramm erheblich verzögern; Bohrlöcher können beschädigt oder während des Produktionsprozesses nachteilig belastet sein; was zu einem Rückgang der geförderten oder zu fördernden Gasmenge führt; bestimmte zugesicherte Transaktionen mit Arrow Energy kommen nicht pünktlich oder überhaupt nicht zum Abschluss; entweder, weil Abschlussbedingungen nicht erfüllt werden, oder aus einem anderen Grund; die sich aus Transaktionen mit Arrow für uns ergebenden Leistungen werden möglicherweise nicht ausgeführt; die letztlich von uns von Arrow erhaltenen Mengen weichen von den vorhergesehenen Mengen ab; das Chinesische Handelsministerium (Chinese Ministry of Commerce (MOFCOM)) genehmigt möglicherweise die Erweiterung des Qinnan Produktionsteilungsvertrages (Qinnan Production Sharing Contract (Qinnan PSC)) für eine gewisse Zeit oder überhaupt nicht; PetroChina oder MOFCOM möchten ggf. die Bedingungen des Qinnan PSC im Zusammenhang mit ihrer Genehmigung einer Erweiterung ändern; zu den weiteren Faktoren zählen unser Mangel an Betriebserfahrung; ein begrenztes und möglicherweise unzulängliches Management unserer Geldmittel; Risiken und Unsicherheiten, die mit der Förderung, Entwicklung und Produktion von Methan aus Kohleflözen verbunden sind; Enteignung und andere Risiken, die mit Auslandsgeschäften verbunden sind; Störungen auf den Kapitalmärkten, die die Finanzmittelbeschaffung beeinträchtigen; Tatsachen, die die Energieindustrie im allgemeinen beeinflussen; die mangelnde Verfügbarkeit von Gütern und Dienstleistungen für Öl- und Gasfelder; Umweltrisiken; Bohrungs- und Förderungsrisiken; Änderungen von Gesetzen und Verordnungen, die unsere Geschäfte betreffen, ebenso wie weitere Risiken, die in unserem Geschäftsbericht auf Formular 10-K für 2008 und weiteren bei der SEC eingereichten Unterlagen erwähnt sind. ots Originaltext: Far East Energy Corporation Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: CONTACT: David Nahmias, +1-901-218-7770, dnahmias@fareastenergy.com, oderBruce Huff, +1-832-598-0470, bhuff@fareastenergy.com, oder Catherine Gay,+1-832-598-0470, cgay@fareastenergy.com, alle bei der Far East EnergyCorporation

Das könnte Sie auch interessieren: