Agendia B.V.

Agendia ernennt VP of Business Development

HUNTINGTON BEACH, Kalifornien, und AMSTERDAM, February 11 (ots/PRNewswire) -- - Schaffung strategischer Position zur Steigerung pharmazeutischer und biotechnologischer Partnerschaften Agendia, ein weltweit führendes Unternehmen im Umfeld der molekularen Krebsdiagnostik, gab heute bekannt, dass es Alan B. Carter zum neuen Vice President of Global Business Development berufen hat. "Im Rahmen unseres anhaltenden Wachstums als globales Unternehmen fördert Alans Ernennung eines unserer wichtigsten Ziele", kommentierte Dr. Bernhard Sixt, Ph.D., Präsident und Chief Executive Officer. "Seine umfangreiche Erfahrung in der Entwicklung von Unternehmen wird unsere laufenden Programme ebenso stärken wie unsere Pipelineprojekte. Darüber hinaus ermöglicht sie es uns, die Genomikplattform unseres Unternehmens in enger Zusammenarbeit mit Partnern aus der Biotechnologie und Pharmazeutik zu nutzen. Mit Alans Beitrag wird Agendia in der Positionierung zielgenauer Therapeutika als Eckstein der personalisierten Medizin weiterhin eine zentrale Rolle spielen." Alan Carter bringt 25-jährige Erfahrungen in der Entwicklung von Unternehmen, im Verkauf und Marketing bei einer Reihe führender Life-Sciences-Unternehmen ein, darunter BioTrove, Celera, Applied Biosystems und Perkin Elmer. Bei Agendia wird Herr Carter die Verantwortung für strategische Geschäftschancen übernehmen und so auf den derzeitigen Erfolg von Agendias molekularem Diagnostikportfolio aufbauen. Zu dieser Produktreihe zählt MammaPrint(R), der einzige von der FDA zugelassene Test für die schnelle, präzise Diagnose der therapeutischen Optionen, die Brustkrebspatientinnen zur Verfügung stehen. Darüber hinaus wird er im Aufbau von Agendias strategischen Bündnissen mit Pharma- und Biotechnologieunternehmen eine wichtige Rolle spielen, um so den Einsatz molekularer Diagnostik in der Entwicklung von Arzneimitteln, in der Begleitdiagnostik und in Sicherheits-Testprogrammen zu beschleunigen. Informationen über Agendia Agendia steht in der Revolution der personalisierten Medizin an der Spitze und hat es sich zum Ziel gesetzt, Patienten effektivere, individualisierte Behandlungsmöglichkeiten zugänglich zu machen. Auf der Basis einer führenden Genomikplattform für die Profilierung der Tumorgenexpression unterstützen die Tests des Unternehmens Ärzte darin, Krebsbehandlungen präziser masszuschneidern. Das Unternehmen vermarktet vier Produkte und entwickelt derzeit mehrere neue Genomiktests. Darüber hinaus arbeitet Agendia mit Pharmaunternehmen zusammen, um hoch effektive personalisierte Arzneimittel für die Onkologie zu entwickeln. Agendia wurde 2008 von Frost & Sullivan mit dem North American Oncology Clinical Diagnostics Healthcare Innovation Award ausgezeichnet. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Huntington Beach, Kalifornien (USA), und in Amsterdam (Niederlande). Weitere Informationen finden Sie unter http://www.agendia.com. ots Originaltext: Agendia B.V. Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: ANSPRECHPARTNER FÜR MEDIEN: Hans Herklots, Head of Corporate Communications, Agendia, +31-20-462-1557 (Büro), +31-620-083-509 (Mobil), hans.herklots@agendia.com; Valerie Delva, Account Executive, Ricochet Public Relations, +1-212-679-3300 x131 (Büro), +1-917-975-3191 (Mobil), vdelva@ricochetpr.com

Das könnte Sie auch interessieren: