40 Jahre APA-Infografik

Seit 1977 bildet die APA das Tagesgeschehen - neben Text und Bild - auch über Infografiken ab Wien (ots) - Die ...

Asklepios Kliniken

Hamburger Asklepios Kliniken kooperieren mit international führender Krankenversicherung Bupa
Asklepios stärkt den Gesundheitsstandort Hamburg

    Hamburg (ots) - Asklepios stärkt den Gesundheitsstandort Hamburg. Bupa International, der weltweit führende Krankenversicherungsanbieter für Expatriates und die Asklepios Kliniken Hamburg GmbH haben einen Kooperationsvertrag unterzeichnet, die den vielen privat versicherten Mitgliedern von Bupa International einen unkomplizierten Zugang zur medizinischen Versorgung in den Hamburger Asklepios Kliniken ermöglicht. Bupa International ist seit mehr als drei Jahrzehnten weltweit aktiv und versichert vornehmlich Unternehmensangehörige und so genannte Expatriates, also außerhalb ihrer Heimatländer lebende und arbeitende Menschen. Bupa International mit Sitz in Großbritannien ist derzeit in 190 Ländern aktiv und betreut weltweit mehr als 800.000 Versicherte, darunter auch eine große und steigende Anzahl in Deutschland lebender und arbeitender Bupa-Versicherter mit ihren Familien.

    "Asklepios ist stolz, dass Bupa als international führende private Krankenversicherung für Expatriates seine Versicherten der medizinischen und pflegerischen Qualität unserer Ärzte und Pflegekräfte in unseren Krankenhäusern anvertraut", sagte Peter Oberreuter, Sprecher der Geschäftsführung der Asklepios Kliniken Hamburg GmbH, anlässlich der Vertragsunterzeichnung. Bupa International habe sich nach sorgfältiger Recherche und Vor-Ort-Besichtigungen für die Kooperation mit den Hamburger Asklepios Kliniken entschieden, um das eigene Leistungsangebot weiter auszubauen und zu verbessern. Ab sofort können sich die Versicherten von Bupa International gegen Vorlage ihrer Versicherungskarte in den Hamburger Asklepios Kliniken behandeln lassen. Bupa International wird nach Abschluss der medizinischen Behandlung direkt mit der jeweiligen Klinik abrechnen. Damit wird der Zugang für die Versicherten von Bupa International zu den Asklepios Kliniken deutlich unkomplizierter und attraktiver. Denn bislang mussten die Versicherten die Kosten zunächst selbst tragen und sich dann von ihrer Versicherung erstatten lassen.

    Asklepios:

    Asklepios ist eine der führenden und innovativsten internationalen Klinikketten. Der Konzern trägt Verantwortung für über 100 Einrichtungen, knapp 40 Tageskliniken, rund 22.000 Betten und 36.000 Mitarbeiter in Deutschland, Europa und den USA. Jährlich vertrauen uns über eine Million Patienten ihre Gesundheit an. Das Familien-Unternehmen befindet sich in der Hand eines Alleingesellschafters, der jeder Einrichtung aufgegeben hat, sich gemeinnützig in der Präventionsarbeit insbesondere an Schulen aber auch für Erwachsene zu engagieren. Mit diesen Kennzahlen und einer Umsatzverantwortung von rund 2,3 Milliarden Euro in der Gesamtgruppe ist Asklepios die größte private Klinikkette in der Bundesrepublik und in Europa. Jedes 40. Baby in Deutschland kommt in einer der Asklepios Kliniken zwischen Sylt und Lindau zur Welt. Asklepios führt das Deutsche Kinderherzzentrum in St. Augustin, verantwortet aber auch knapp ein Drittel aller Psychiatrien in Deutschland sowie viele Einrichtungen des Maßregelvollzugs. In Hamburg, wo Asklepios insgesamt sechs Geburtshilfen betreibt, darunter die beiden größten Norddeutschlands, erblicken zwei von vier Neugeborenen das Licht der Welt bei Asklepios. Die Asklepios Kliniken Hamburg GmbH zählt mit rund 11.000 Mitarbeitern zu den drei größten privaten Arbeitgebern in der Hansestadt, der bedeutendsten Klinikstadt Deutschlands. Die Asklepios Kliniken behandeln in Hamburg jeden zweiten Krankenhauspatienten - doppelt soviel, wie das Universitätsklinikum der Hansestadt. Weit mehr als die Hälfte aller Herz- und Schlaganfallpatienten in Hamburg werden in einer Asklepios Einrichtung versorgt. Asklepios Kliniken in und um Hamburg: Altona, Barmbek, Cardio Clinic, Harburg, Klinikum Nord (Ochsenzoll/Heidberg), St. Georg, Wandsbek, Westklinikum Rissen, Bad Oldesloe, Bad Schwartau, Sylt.

    Innovation: Gemeinsam mit den Partnern Intel und Microsoft hat Asklepios 2006 das "Asklepios Future Hospital Programm" begründet. Im Rahmen dieses Programms entwickeln inzwischen zahlreiche weltweit führende Partner (darunter Bosch, Fujitsu Siemens, HP, Lufthansa Systems, SAP, T-Systems u.v.m.) zusammen mit Asklepios in den Einrichtungen der Klinik-Kette fortlaufend innovative Lösungen für das gesamte globale Gesundheitssystem. Die Nachhaltigkeit und Systematik der Zusammenarbeit mit so vielen führenden Unternehmen des Gesundheitswesens sichert allen Asklepios Einrichtungen dauerhaft eine Stellung an der Spitze der weltweiten Entwicklung.

    Über Bupa International

    Bupa International bahnte 1971 den Weg für Krankenversicherungen für Expatriates, d.h. außerhalb ihrer Heimatländer lebende und arbeitende Menschen, und ist heute mit mehr als 800.000 Versicherungskunden in 190 Ländern eine der weltweit führenden internationalen Krankenversicherungen. Bupa International bietet Unternehmen sowie Privatpersonen, die im Ausland leben und arbeiten, ein breites Spektrum an qualitativ hochwertigen und flexiblen Programmen an, inkl. Zugang zu einem Netzwerk aus mehr als 5.500 Krankenhäusern und Kliniken auf der ganzen Welt sowie einer mehrsprachigen 24-Stunden Hotline. Das Unternehmen ist Teil der im Gesundheitswesen führenden internationalen Bupa Gruppe.


ots Originaltext: Asklepios Kliniken
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch


Pressekontakt:
Mathias Eberenz
Konzernbereich Unternehmenskommunikation & Marketing
Asklepios Kliniken
Rübenkamp 226
D-22307 Hamburg
Tel.:  +49 (0) 40/18 18-82 66 32
E-Mail: m.eberenz@asklepios.com
www.asklepios.com



Weitere Meldungen: Asklepios Kliniken

Das könnte Sie auch interessieren: