LeadingtoWar.com

Einzigartiger Film und Website zeigen Bushs Kampagne für einen Krieg im Irak, während der Konflikt ins 6. Jahr geht

    Boston (ots/PRNewswire) -

    - LEADING TO WAR -- In 19 Sprachen kostenlos im Internet verfügbar

    LEADING TO WAR ist ein neuer Dokumentarfilm, der die 14-monatige Kampagne der Bush-Regierung zeigt, um die Öffentlichkeit davon zu überzeugen, eine Invasion im Irak zu unterstützen. Der Film, der aus sorgsam ausgewähltem Fernsehnachrichtenmaterial von Bush, Cheney, Rumsfeld, Rice und anderen Regierungsvertretern zusammengeschnitten wurde, ist kostenlos im Internet mit Untertiteln in beispiellosen 19 Sprachen verfügbar. Er bietet zusammen mit der umfassend recherchierten Website www.LeadingtoWar.com eine wirksame neue Ressource, die den Pfad Bushs hin zum Krieg untersucht.

    LEADING TO WAR, das von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung als "ein erschütternder Film" gelobt wurde, hebt hervor, wie Funktionäre der Bush-Regierung Behauptungen einer unmittelbaren Gefahr aufstellten, um die USA in den Krieg zu drängen. Diese kalkulierte Strategie umfasste Warnungen über nukleare Risiken und Terroristen mit biologischen Waffen. Der Film, der ganz ohne Erzählung und Kommentar auskommt, dokumentiert die rhetorischen Mittel, die eingesetzt wurden, um das amerikanische Volk trotz weltweiter Widerstände zur Unterstützung einer militärischen Invasion zu bewegen. Der Film enthält Filmmaterial von Pressekonferenzen, Interviews und Reden.

    Der preisgekrönte Regisseur Barry Hershey begann 2005 mit dem Projekt. Er erkannte, dass sich die ausserordentlichen Ereignisse, die hin zum Krieg führten, am besten durch der Mitglieder der Bush-Regierung mit ihren eigenen Worten darstellen liessen. Der Film geht auf neuste Medientrends ein und kann unter www.LeadingtoWar.com kostenlos heruntergeladen bzw. als Streaming-Video angezeigt werden. Er ist mit Untertiteln in 19 Sprachen verfügbar: Arabisch, Bahasa, Englisch, Französisch, Deutsch, Hindi, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Mandarin (traditionell/vereinfacht), Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch (Lateinamerika/Kastilisch), Thai, Türkisch und Vietnamesisch.

    "Für diejenigen, die nicht der Medienkampagne Bushs ausgesetzt sind - Menschen in anderen Ländern und zukünftige Generationen - wird dieses Filmmaterial besonders aufschlussreich sein", sagte Hershey. "Mit einer historischen Perspektive und der Zusammenfassung von 14 Monaten in 72 prägnanten Minuten bietet der Film eine einzigartige Gelegenheit, zu sehen, wie eine Regierung ihrem Volk einen Krieg verkauft."

    Die Freigabe von LEADING TO WAR fällt mit dem Beginn des 6. Jahres des Irakkriegs zusammen - wo die Gewalt anhält, Hunderttausende verletzt oder getötet werden und 4 Millionen Iraker aus ihrer Heimat geflüchtet sind. Der Film und die Website http://www.LeadingToWar.com werden von einem weltweiten Netzwerk von 20.000 Servern unterstützt, um internationalen Zuschauern eine optimale Qualität zu bieten.

    Interviews mit dem Filmemacher: Aaron Lavallee unter +1-301-887-1060 oder aaron@kelleycampaigns.com

    Website: http://www.LeadingtoWar.com

ots Originaltext: LeadingtoWar.com
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Aaron Lavallee, +1-301-887-1060, aaron@kelleycampaigns.com, für
LeadingtoWar.com



Das könnte Sie auch interessieren: