VSE / AES

Elektrizitätswirtschaft zur CO2-Gaskombiverordnung

    Aarau (ots) - Der Branchenverband der Schweizer Elektrizitätsunternehmen VSE lehnt die vorliegende CO2-Gaskombiverordnung ab: Die Verordnung verhindert den Bau und den Betrieb inländischer Gaskombikraftwerke. Für eine verlässliche, wirtschaftliche und umweltverträgliche Stromversorgung müssen jedoch alle Optionen offen gehalten werden.

    Der VSE betrachtet die Errichtung einzelner Gaskombikraftwerke im Inland als eine sinnvolle und notwendige Ergänzung des schweizerischen Stromproduktionsparks. Zur Sicherstellung der Versorgungssicherheit sollen Gaskombikraftwerke vor allem im Mittel- und im Spitzenlastbereich eingesetzt werden. Ganzheitlich betrachtet werden durch die Vermeidung zusätzlicher Importe sogar CO2-Emissionen in grösserem Umfang eingespart.

    Die Beschränkung des Auslandanteils der CO2-Kompensation auf 30% führt zu einer Marktverzerrung und belastet damit die Stromerzeugung in der Schweiz unverhältnismässig. Der vorliegende Verordnungsentwurf des UVEK diskriminiert den Bau und den Betrieb inländischer Gaskombikraftwerke durch restriktive inländische CO2-Kompensations-massnahmen. Der Bau inländischer Gaskombikraftwerke wird mit der vorliegenden Verordnung praktisch verunmöglicht.

    Der VSE fordert energie- und klimapolitische Rahmenbedingungen, welche die schweizerische Versorgungssicherheit unterstützen. Die Thematik der CO2-Emissionen ist grenzüberschreitend und muss grenzüberschreitend diskutiert werden. Der VSE verlangt aus diesem Grund innert nützlicher Frist eine volle Harmonisierung mit der europäischen CO2-Gesetzgebung insbesondere mit dem europäischen Emissionshandelssystem.

    Die Stellungnahme des VSE ist verfügbar unter: www.strom.ch > Politik & Medien.

    Verband Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen (VSE)

    Der VSE ist der Branchenverband der schweizerischen Elektrizitätsunternehmen. Er setzt sich für gute Rahmenbedingungen für die Elektrizitätswirtschaft und eine sichere Stromversorgung ein, informiert die Öffentlichkeit über Themen der Elektrizitätsbranche und bietet seinen Mitgliedern zahlreiche Dienstleistungen an.

ots Originaltext: VSE
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Dorothea Tiefenauer
Leiterin Kommunikation VSE
E-Mail:    dorothea.tiefenauer@strom.ch
Tel.:        +41/62/825'25'24
Mobile:    +41/79/642'11'41
Internet: www.strom.ch



Weitere Meldungen: VSE / AES

Das könnte Sie auch interessieren: