Staatskanzlei Luzern

Buslinie Sursee - Schöftland erhält neue Konzessionärin

    Luzern (ots) - Das Bundesamt für Verkehr hat die Konzession der Buslinie Sursee - Schöftland per Ende 2007 an PostAuto Region Zentralschweiz vergeben. Es folgte damit den Empfehlungen des Kantons Luzern.

    Die heutige Konstellation mit der Konzessionärin Sursee-Triengen-Bahn und der beauftragten Transportunternehmung PostAuto Region Nordschweiz für die Buslinie Sursee - Schöftland läuft im Dezember 2007 aus. Der Kanton Luzern hatte im Mai 2007 dem Bundesamt für Verkehr beantragt, die auslaufende Konzession nicht zu erneuern. In seiner Empfehlung an die zuständige Bundesstelle machte der Kanton Luzern geltend, dass aus Gründen der Effizienz und einer optimierten Kundenorientierung die Konzessionärin und die beauftragte Transportunternehmung künftig identisch sein sollten. Strategische Gründe, darunter insbesondere der Punkt der Marktkonzentration im Raum Sursee, sprechen für eine Vergabe der Konzession an PostAuto Region Zentralschweiz mit Sitz in Luzern, da sie gleichzeitig auch Transportunternehmung und im Raum Sursee bereits heute präsent ist. Die notwendigen Übergabearbeiten wurden bereits angegangen. Dazu zählen insbesondere die Information des Personals, die Betriebsform sowie die Übergabe der Busgarage in Triengen.

    Der Kanton Luzern als Besteller der Leistungen bedankt sich ausdrücklich für die jahrelange gute Zusammenarbeit mit der Sursee-Triengen-Bahn und ist bestrebt, zusammen mit der neuen Konzessionärin PostAuto Region Zentralschweiz das bereits heute gute Angebot weiter zu entwickeln. Gleichzeitig erhalten die Gemeinden im Surental mit PostAuto Region Zentralschweiz eine Ansprechpartnerin, die von Sursee aus mehrere Linien betreibt und damit die regionalen Bedürfnisse und Anliegen sehr gut kennt.

    Der Kanton Luzern beabsichtigt, das Busangebot zwischen Sursee und Triengen mit der Neuerschliessung der Industrie von Sursee weiter auszubauen. Dazu besteht ein Konzept im Zusammenhang mit den Teilstücken nach Wilihof und Kulmerau, das deutliche Verbesserungen für alle Kundinnen und Kunden des öffentlichen Verkehrs bringen wird.

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Daniel Meier
Abteilungsleiter öffentlicher Verkehr
Kanton Luzern
Tel.: +41/41/318'11'41

Beat Wiget
Leiter PostAuto Region Zentralschweiz
Tel.: +41/41/368'10'20

Walter Niklaus
Verwaltungsratspräsident Sursee-Triengen-Bahn
Tel.: +41/41/484'22'44



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: