SRG SSR

Zwischenstand Vertragsverhandlungen Schweizer Eishockey

Bern (ots) - Die SRG SSR und die Swiss Ice Hockey Federation (SIHF) haben sich im Hinblick auf die Verlängerung ihrer Vertragspartnerschaft ab 2012/13 bislang über folgende Punkte geeinigt:

- Es ist vorgesehen, dass die SRG-Fernsehprogramme künftig ab Januar bis Ende der Qualifikation der Eishockeymeisterschaft jeweils ein Spiel pro Wochenende live übertragen werden.

- Es ist vorgesehen, dass die SRG-Fernsehprogramme künftig in den Playoffs der Eishockeymeisterschaft jeweils ab dem ersten Spiel der Viertelfinal-, Halbfinal- und Finalserie live senden werden. Heute ist den SRG-Programmen der Einstieg in die Live-Berichterstattung erst ab der dritten Runde der Serien möglich.

- Die SRG wird weiterhin das Fernsehsignal sämtlicher Partien der Schweizer Eishockeymeisterschaft produzieren (bis zu 377 Spiele der National League A) - sowohl für die eigenen Sender wie auch für weitere Verwerter.

- Die SRG wird im bisherigen Rahmen über die Länderspiele der Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft berichten.

- Der Spengler Cup wird nicht mehr Teil der Vereinbarung mit der SIHF sein. Über eine Verlängerung ihres Engagements beim Spengler Cup verhandelt die SRG direkt mit dem Veranstalter und Rechtehalter HC Davos.

Kontakt:

Bei Fragen steht zur Verfügung:

SRG

Urs Leutert, Leiter Sport SRG/SRF
Koordination via Peter Küchler, Media Relations,
Telefon 079 479 97 81



Weitere Meldungen: SRG SSR

Das könnte Sie auch interessieren: