aquellness AG

aquellness AG kündigt Börsengang an

    Hamburg (ots) - Die aquellness AG, Hamburg, hat ihren Gang an die Börse angekündigt. Der Spezialist für Getränke auf Basis von Leitungswasser strebt im Herbst 2007 die Notierung im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse an. Als Konsortialführer wurde die quirin bank AG mandatiert.

    Mit den Erlösen des Börsengangs will das Getränkeunternehmen die Markteinführung neuer Systeme der Premiummarke aquellness in mehreren europäischen Ländern sowie Übernahmen finanzieren. Mit den Produkten der Marke aquellness können die Verbraucher wahlweise Wasser filtern, kühlen, mit Kohlensäure versehen sowie mit Geschmack und Zusatzstoffen wie Vitaminen oder Mineralien anreichern. Neben der Premiummarke aquellness gehören die bekannten Marken TRi TOP und im klassischen Segment der Wassersprudelgeräte Wasser Maxx zur aquellness AG. Im ersten Halbjahr 2006 erzielten TRi TOP und Wasser Maxx bei einem Umsatz von 15 Millionen Euro ein EBITDA von rund 1,8 Millionen Euro.

    "aquellness bedient die Verbraucherwünsche und erschließt mit Premiumsystemen zur Leitungswasserveredelung ein völlig neues Marktsegment" erklärt Serge Bueno, Deputy Chairman der aquellness AG. Das Hamburger Unternehmen werde von den Trends zu Wasser mit Geschmack, dem sogenannten "near water" und zu mit Vitaminen und Mineralien angereicherten "functional drinks" profitieren". Diese Segmente des Getränkemarktes wachsen zweistellig. Darüber hinaus würden die Geschäfte von aquellness von der Diskussion über die Umweltbelastung durch Plastikflaschen und den Transport von Mineralwässern durch halb Europa und den USA beflügelt.

    aquellness vermarktet seine Produkte über Handelsketten wie beispielsweise ALDI, Kaiser Tengelmann, Lidl, Praktiker, Rossmann, Media Saturn oder die französische Auchan International. Gleichzeitig strebt das Unternehmen aber auch Kooperationen mit regionalen Wasserversorgern und Städten an. "Unsere Gespräche mit mehreren europäischen Großstädten über Partnerschaften sind weit vorangeschritten" erklärt Serge Bueno. Im Mittelpunkt dieser angestrebten Kooperationen stehen vor allem Geräte, die in den Küchen unter der Spüle fest installiert werden und auf Basis eines Mietmodells zur Verfügung gestellt werden.


ots Originaltext: aquellness AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Klaus Weise
Serviceplan Brand PR
Telefon: +49 (0)89 / 20 50 4170
E-Mail: k.weise@brandpr.de

Serge Bueno
Deputy Chairman aquellness AG
Telefon: +49 (0) 160 / 475 92 78
E-Mail: s.bueno@aquellness.com



Das könnte Sie auch interessieren: