SYGNIS AG

EANS-News: SYGNIS treibt die Entwicklung von AX200 im ersten Quartal 2009/2010 erfolgreich voran

-------------------------------------------------------------------------------- Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- Finanzen/Forschung/Pharma Heidelberg (euro adhoc) - Heidelberg, 12. August 2009 - Die SYGNIS Pharma AG (Frankfurt: LIO; ISIN DE0005043509; Prime Standard) legt heute die Ergebnisse für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2009/2010 vor, welches am 30. Juni 2009 endete. Finanzkennzahlen des ersten Quartals 2009/2010: . Die liquiden Mittel einschließlich börsengängiger Wertpapiere beliefen sich zum Ende der Berichtsperiode auf 19,4 Mio. Euro (Q1 2008/2009: 15,2 Mio. Euro). Die langfristigen Finanzverbindlichkeiten in Höhe von 8,0 Mio. Euro resultieren aus einem erst im Jahr 2015 fällig werdenden Darlehen. . Aufgrund der erweiterten Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten stiegen die gesamten betrieblichen Aufwendungen gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 0,6 Mio. Euro auf 2,5 Mio. Euro. . Der Verlust im ersten Quartal war geringer als erwartet und belief sich auf -2,3 Mio. Euro (Q1 2008/2009: -1,7 Mio. Euro). Operative Erfolge Im Mai 2009 hat SYGNIS eine Phase-II-Wirksamkeitsstudie für den am weitesten entwickelten Produktkandidaten AX200 zur Behandlung von akutem ischämischen Schlaganfall (AXIS 2) begonnen. Zuvor wurden die medizinisch-wissenschaftlichen Voraussetzungen für die Studie erfüllt und die erforderlichen regulatorischen Genehmigungen durch die zuständigen Behörden erteilt. An dieser Doppelblind- Studie nehmen ca. 65 Schlaganfallzentren in Deutschland, Belgien, Österreich, der Slowakei, Spanien, Schweden und der Tschechischen Republik mit insgesamt etwa 350 Patienten teil. Die eine Hälfte der Patienten wird dabei mit AX200 und die andere mit Plazebo behandelt. Die Ergebnisse der Studie werden für Mitte 2011 erwartet. Darüber hinaus hat SYGNIS die Entwicklung des so genannten KIBRA-Projekts erfolgreich vorangetrieben, wodurch die geistigen Eigentumsrechte zu KIBRA gestärkt werden konnten. Aus diesem Projekt erwartet das Unternehmen die Entwicklung von Substanzen, die die Lern- und Gedächtnisleistung verbessern und somit zur Behandlung von Demenz eingesetzt werden können. Dr. Alfred Bach, Vorstandsvorsitzender der SYGNIS Pharma, sagte: "Unsere Forschungs- und Entwicklungsprogramme sind nach wie vor auf einem guten Weg. Die Phase-II-Wirksamkeitsstudie für AX200 zur Behandlung des ischämischen Schlaganfalls startete wie angekündigt und verläuft nach Plan. Zudem machen wir weiterhin gute Fortschritte bei unseren präklinischen Projekten, insbesondere bei KIBRA. Der Anstieg unserer operativen Kosten liegt im Rahmen unserer Finanzplanung und reflektiert die gestiegenen Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten. Bei der Allokation unserer Ressourcen konzentrieren wir uns auf unsere werttreibenden Projekte und setzen unsere Finanzmittel effizient und gezielt ein, um die nächsten Meilensteine zu erreichen." Ausblick In den kommenden Monaten wird die Durchführung der Phase-II-Wirksamkeitsstudie von AX200 in der Indikation akuter Schlaganfall im Fokus stehen. Darüber hinaus zählen die Weiterentwicklung der bestehenden Produktpipeline sowie der Abschluss von Partnerschaften für die präklinischen und klinischen Forschungs- und Entwicklungsprogramme zu den Kernaktivitäten des Unternehmens. Aufgrund der zusätzlichen Mittel aus der Ende 2008 durchgeführten Kapitalerhöhung ist die Gesellschaft solide finanziert. Um das Unternehmenswachstum zu beschleunigen, prüft SYGNIS zudem die Möglichkeit, im laufenden Geschäftsjahr weitere Liquidität über den Kapitalmarkt aufzunehmen. SYGNIS rechnet im laufenden Geschäftsjahr 2009/2010 mit einem Jahresfehlbetrag und Liquiditätsabfluss im Rahmen der ursprünglichen Erwartungen. Kennzahlen für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2009/10 zum 30. Juni 2009 und Vergleichsziffern (IFRS) [in Mio. Euro] |Q1 2009/2010 |Q1 2008/2009 Umsatz |0,0 |0,1 Gesamtkosten |2,5 |1,9 EBIT |-2,4 |-1,8 Ergebnis der Periode |-2,3 |-1,7 Immaterielle Vermögenswerte |22,2 |22,5 Liquidität zum Quartalsende |19,4 |15,2 Eigenkapital |34,1 |29,0 (Eigenkapitalquote in %) |(72) |(68) Langfristige finanzielle Schulden |8,0 |8,0 Operativer Cash Flow |-3,0 |-1,2 Der Quartalsbericht für den Berichtszeitraum, der am 30. Juni 2009 endete, ist auf der Unternehmenswebsite www.sygnis.de verfügbar. Über SYGNIS Pharma Die SYGNIS Pharma AG mit Sitz in Heidelberg ist ein im Prime Standard der Deutschen Börse gelistetes spezialisiertes Pharmaunternehmen, das auf die Erforschung, Entwicklung und Vermarktung von innovativen Therapien zur Behandlung von Erkrankungen des Zentralen Nervensystems fokussiert ist. Hierzu zählen unter anderem Schlaganfall, Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) oder auch verletzungs-bedingte neurologische Erkrankungen, wie z.B. Traumata des Gehirns und des Rückenmarks. Alle diese Krankheiten sind dadurch gekennzeichnet, dass in ihrem Verlauf Nervenzellen absterben und dass es hierfür zwar einen großen medizinischen Bedarf, derzeit jedoch noch keine oder nur unzureichende Therapiemöglichkeiten gibt. Zentrales Element der nachhaltigen Wertschöpfung des Unternehmens ist der kontinuierliche Ausbau der bereits vorhandenen Produktpipeline. Zu diesem Zweck werden die eigenen Wirkstoffe wie z.B. AX200 für weitere Indikationen getestet ("line extension"). Durch spezifische Forschungs- und Entwicklungsprogramme der SYGNIS werden neue präklinische Wirkstoffkandidaten identifiziert und evaluiert sowie frühe innovative Projekte aufgelegt, welche zur Einlizenzierung angeboten werden. ### Bestimmte in dieser Pressemitteilung enthaltene Aussagen, bei denen es sich weder um ausgewiesene finanzielle Ergebnisse noch um andere historische Daten handelt, sind vorausblickender Natur. Es geht dabei insbesondere um Prognosen künftiger Ereignisse, Trends, Pläne oder Ziele. Solche Aussagen sind nicht als absolut gesichert zu betrachten, da sie naturgemäß bekannten und unbekannten Risiken und Unwägbarkeiten unterliegen und durch andere Faktoren beeinflusst werden können, in deren Folge die tatsächlichen Ergebnisse und die Pläne und Ziele der SYGNIS wesentlich von den getroffenen oder implizierten prognostischen Aussagen abweichen können. SYGNIS verpflichtet sich nicht, diese Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, weder im Lichte neuer Informationen, künftiger Ereignisse noch aus anderen Gründen. ### Ende der Mitteilung euro adhoc -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: SYGNIS Pharma AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: SYGNIS Pharma AG Dr. Franz-Werner Haas Vice President Operations +49 (0) 6221 454 812 franz-werner.haas@sygnis.de Financial Dynamics GmbH Lucie Kimmich +49 (0) 69 92037 183 Ivo Lingnau +49 (0) 69 92037 133 Branche: Biotechnologie ISIN: DE0005043509 WKN: 504350 Index: CDAX Börsen: Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard Berlin / Freiverkehr Hamburg / Freiverkehr Stuttgart / Freiverkehr Düsseldorf / Freiverkehr Hannover / Freiverkehr München / Freiverkehr

Das könnte Sie auch interessieren: