feratel Medienstelle Schweiz

Klick und weg: Ferienziele suchen mit dem Handy - Ob in der Uni, im Tram oder in der Mittagspause am See

    Rotkreuz (ots) - Freie Unterkünfte, Wetterberichte, Events und Livebilder: Reisewillige finden die neusten Infos zu ihrer Ferienregion auf dem Handydisplay. "Klick und Weg" lauter die Losung. Das Handy wird zum mobilen Reisebüro im Taschenformat. Jüngstes Beispiel ist Zermatt.  

    Mit feratel Mobile - dem Destinationsportal für das Handy - liefern Ferienregionen ihren Gästen einen noch umfassenderen Service bei der Information und Buchung. Einzige Voraussetzung ist ein browserfähiges Handy. Eine Echtzeit-Geräteerkennung und eine umfassende Datenbank sorgen für das dynamische Anpassen der Website an die mobilen Endgeräte. Insgesamt 34 Schweizer Destinationen - von A wie Adelboden bis Z wie Zermatt - liefern aktuelle Wetterbilder - und Prognosen, teilweise Hotel- und Ferienwohnungsangebote sowie Events in der Region. "Wenn auf dem Handydisplay die Sonne scheint und das Wochenende vor der Tür steht, sind die Kurzferien nur noch einen Fingertipp entfernt", erklärt Ronnie Oehrli, Geschäftsführer der feratel Schweiz AG, welche die Ferienregionen mit der innovativen Technologie ausstattet.

    Mobiles Reisebüro im Taschenformat

    Mit dem mobilen Portal geben die Destinationen dem Gast damit eine neue Flexibilität. Dem Anwender und potentiellen Gast ist es möglich, sich orts- und auch Netzbetreiber unabhängig über die aktuelle Wettersituation vor Ort (und die Pistenverhältnisse im Winter) zu informieren und kurz entschlossen zu entscheiden, wo er seine kostbare Freizeit verbringt. Das Handy wird so zur mobilen Planungshilfe. Die Anwendung ist denkbar einfach: Der potentielle Gast geht auf die Website der Destination, gibt seine Mobilnummer ein und erhält umgehend eine "WAP-Push" Nachricht mit dem entsprechenden Link oder er gibt die Internetadresse (z.B. http://zermatt-mobile.feratel.com) direkt in den Handy-Browser ein und erreicht so das mobile Destinationsportal.

      Neben den Live-Panoramabildern und den aktuellen Wetterdaten
bietet die Anwendung eine Reihe weiterer Funktionen. Der Menüpunkt
Events verrät alles über die touristischen und sportlichen Highlights
der Region. Ebenso Tipps für Nachtschwärmer. Mit einem Klick auf
Unterkünfte und der Eingabe der gewünschten Aufenthaltsdauer gibt das
Handy Auskunft über verfügbare Zimmer und Ferienwohnungen. Mit einem
weiteren Klick auf die Telefonnummer kann die Reservierung bereits
vom Handy aus vorgenommen werden. "Flexibilität und Mobilität ohne PC
und Internetzugang. Das Mobiltelefon wird jetzt zum Fenster in die
Welt und zum mobilen Reisebüro im Taschenformat", so Ronnie Oehrli.  

    feratel media technologies AG

    Die feratel media technologies AG bietet touristische Gesamtlösungen aus einer Hand. Die in Wien börsenkotierte Gesellschaft mit Hauptsitz in Innsbruck beschäftigt 166 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in elf europäischen Ländern. Die Schweizer Tochtergesellschaft in Rotkreuz mit neun Angestellten wird von den Geschäftsführern Ronnie Oehrli und Thomas Angerer geleitet. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2007/2008 konnte feratel seine nachhaltige Wachstums- und Internationalisierungsstrategie erfolgreich fortsetzen. Im bislang erfolgreichsten Geschäftsjahr setzte die Gruppe gesamthaft 29,1 Millionen Euro um, ein Zuwachs um rund 40 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.  

    Druckfähiges Bildmaterial und Medientexte stehen unter www.pantarhei.ch im Medienservice zum Download bereit.

ots Originaltext: feratel Medienstelle Schweiz
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
feratel media technologies AG
Gabriela Huter
Maria-Theresien-Strasse 8
A-6020 Innsbruck
Tel.:        +43/512/7280-407
Fax:         +43/512/7280-80
E-Mail:    gabriela.huter@feratel.com
Internet: www.feratel.com

feratel Medienstelle Schweiz
c/o panta rhei pr
Dominik Joos
Floraweg 1
CH-8580 Amriswil
Tel.:    +41/71/410'01'01
Fax:      +41/71/410'01'02
E-Mail: d.joos@pantarhei.ch



Weitere Meldungen: feratel Medienstelle Schweiz

Das könnte Sie auch interessieren: