EDCTP

European and Developing Countries Clinical Trials Partnership (EDCTP) und die Bill & Melinda Gates Foundation rufen zur Bewerbungsabgabe für ein 20 Millionen Euro Projekt zur Entwicklung von HIV-Impfstudienzentren in Afrika auf

    Den Haag, Niederlande, November 30 (ots/PRNewswire) - Die European and Developing Countries Clinical Trials Partnership  (EDCTP, Partnerschaft Europas und der Entwicklungsländer im Bereich klinischer Studien) sowie die Bill & Melinda Gates Foundation melden einen  gemeinsamen Aufruf zur Bewerbungsabgabe für 20 Millionen Euro zur  Finanzierung geeigneter Kapazitäten für klinische Studien zu HIV- Impfstoffen in der Sahelzone. Dies soll der dringend notwendigen Entwicklung und Vorbereitung von Zentren zur Durchführung klinischer Studien über HIV-Impfstoffe in schwer von der Epidemie betroffenen Ländern  dienen. Jeder Antragsteller kann bis zu 4 Millionen EUR für einen Zeitraum  von drei Jahren beantragen.

    Diese Aufforderung zur Bewerbungsabgabe ist Teil der gemeinsamen Anstrengungen auf Vorschlag von Global HIV Vaccine Enterprise. Zu Beginn  wird der Schwerpunkt der Finanzierung auf der Vorbereitung klinischer  Studien der Phase II zu HIV-Kandidatenimpfstoffen liegen, doch kann sie im  geeigneten Fall auch zur Durchführung von Studien verwendet werden.

    Von den finanzierten Projekten wird erwartet, dass sie einen klaren  Forschungsplan haben mit Identifizierung der spezifischen Forschungsaktivitäten zur Vorbereitung für zukünftige Studien, sowie einem  Ausbildungsplan zur Gewährleistung von Erfolg bei der Durchführung  klinischer Studien und nachhaltiger Kapazität in der Sahelzone. Mit der  Finanzierung werden Konsortien kompetenter Forscher mit Engagement für das  Projekt, denen Teilnehmer von mindestens zwei EDCTP Mitgliedsstaaten  angehören sollen, ein Zentrum der Sahelzone mit guten bisher gezeigten  Erfolgen in Bezug auf HIV-Impfstoffe oder damit in Verbindung stehender  Forschung als Hauptzentrum, sowie ein Zentrum oder mehrere weitere Zentren  in Afrika unterstützt, die als Erweiterungszentren für zukünftige, gross angelegte Studien dienen sollen. Aus diesem Grunde sollten bei den Bewerbungen mindestens zwei Einrichtungen aus der Sahelzone sowie zwei  Einrichtungen aus verschiedenen EDCTP-EEIG Mitgliedsstaaten beteiligt sein.

    Eine Beteiligung des privaten Sektors ist äusserst empfehlenswert, doch  müssen alle Projektkoordinatoren Personen sein, die in öffentlichen  Einrichtungen arbeiten und ihren Wohnsitz entweder in einem EDCTP-EEIG  Staat oder in einem Land der Sahelzone haben.

    Weitere Einzelheiten und den gesamten Text der Aufforderung, einschliesslich der Informationen zu den Modalitäten der Bewerbungsabgabe  finden Sie auf der EDCTP Website unter: www.edctp.org

    Stichtag für die Abgabe von Bewerbungen ist der 31. März 2007.

    Die EDCTP wird von der Europäischen Union unterstützt.

    Liste der EDCTP-EEIG Mitgliedsstaaten

    Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Schweden,  Schweiz, Spanien und Vereinigtes Königreich von Grossbritannien und  Nordirland

    Liste der Länder der Sahelzone

    Angola, Äquatorialguinea, Äthiopien, Benin, Botsuana, Burkina Faso,  Burundi, Demokratische Republik Kongo, Elfenbeinküste, Eritrea, Gabun,  Gambia, Ghana, Guinea, Guinea-Bissau, Kamerun, Kap Verde, Kenia, Komoren,  Lesotho, Liberia, Madagaskar, Malawi, Mali, Mauretanien, Mauritius,  Mosambik, Namibia, Niger, Nigeria, Republik Kongo, Ruanda, Sao Tomé und  Príncipe, Sambia, Senegal, Seychellen, Sierra Leone, Simbabwe, Somalia,  Südafrika, Sudan, Swaziland, Tansania, Togo, Tschad, Uganda und  Zentralafrikanische Republik

ots Originaltext: EDCTP
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Charles Mgone (Head African Office in Kaapstad, Zuid Afrika), Tel
+27-21-9380839



Das könnte Sie auch interessieren: