2007 International Aid & Trade Event

Internationale Veranstaltung 2007 zum Thema humanitäre Hilfe geht Fragen des Welt-AIDS-Tags an

    London, November 30 (ots/PRNewswire) - Ca. 40 Millionen Menschen leben heutzutage mit HIV und ihre Zahl wächst Tag für Tag weltweit.

    Die anlässlich des Welt-AIDS-Tags am 1. Dezember behandelten Fragen werden auf dem International Aid + Trade Event 2007 von führenden Mitgliedern humanitärer Hilfsorganisationen diskutiert, für die AIDS ein wichtiges Thema ist.

    Die vom 24. bis 25. Januar 2007 im Genfer PALEXPO in der Schweiz stattfindende Veranstaltung bringt Experten auf dem Gebiet der Hilfsdienste aus dem öffentlichen, privaten und zwischenstaatlichen Bereich an einen Tisch, um die humanitären Herausforderungen der Welt durch verbesserte Koordination und Kommunikation zu behandeln.

    Mit ihrer interaktiven, inklusiven und effektiven Form des Aufbaus umfasst die Veranstaltung des Jahres 2007 eine internationale Ausstellung von Waren und Dienstleistungen, Bereiche mit interaktiver Darstellung und ein breites Programmspektrum an Workshop-Podiumsdiskussionen und Informationsangeboten in der Form von Learning Centers und konzentriert sich erstmalig im Jahr 2007 auf Teilveranstaltungen zum Thema Beschaffung und auf Meet the Buyer' genannte Zusammenkünfte von Käufern und Anbietern.

    In einzelnen Workshops wie z.B. African Development Challenges' (Aufgaben der Entwicklung Afrikas), Health and Medical Aid' (Gesundheit und ärztliche Hilfe) sowie Corporate Social Responsibility' (Soziale Verantwortung von Unternehmen) werden Public Private Partnerships die durch Gesundheitsfragen wie AIDS aufgeworfenen enormen Probleme in der Praxis behandeln.

    Referenten wie Dr. Antoine Kabore, Direktor für AIDS, TB und Malaria der WHO Afrika, Barbara Bulc, Genfer Direktorin der Global Business Coalition gegen HIV/AIDS, TB und Malaria und Elizabeth Molari, Procurement Manager des Globalen Fonds zur Bekämpfung von HIV/AIDS, Malaria und TB sowie Sian Bowen von der Internationalen Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmond-Gesellschaften werden sich mit diesem Thema beschäftigen.

    Die Veranstaltung des Jahres 2007 wird von Hilfsorganisationen, UN-Agenturen, Regierungen, Entwicklungsbanken und der Geschäftswelt besucht werden und allen Interessengruppen einschliesslich Projektmanagern, Einkäufern,

    Entscheidungsträgern und Lieferanten von Nutzen sein.

    Zusammen bieten diese Gruppen einen einzigartigen Teilnehmerkreis, der praktische, professionelle und pragmatische Erfahrungen anzubieten und den Aufbau von Partnerschaften für humanitäre Hilfe und Entwicklung zum Ziel hat.

    "Dies ist eine wichtige Veranstaltung, um mit unseren Ansprechpartnern in

    Unternehmen Verbindung aufzunehmen, um zu erfahren, was sie anzubieten haben und welche Synergien eventuell zwischen uns und ihnen existieren, um unsere Notfallhilfseinsätze effizienter und effektiver zu machen, so dass wir mehr Menschen schneller helfen können", sagte Sian Bowen von der Internationalen Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmond-Gesellschaften anlässlich des International Aid + Trade Events 2006.

ots Originaltext: 2007 International Aid & Trade Event
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Falls Sie zusätzliche Informationen zum 2007 International Aid &
Trade Event wünschen, besuchen Sie die Website unter der
Internet-Adresse www.aidandtrade.org oder setzen Sie sich mit Sarah
Ireland unter der Tel.-Nr. +44-(0)20-7871-0188 in Verbindung.



Das könnte Sie auch interessieren: