Nabaltec AG

Preisspanne für Aktien der Nabaltec AG wurde auf EUR 14,50 bis EUR 17,50 festgelegt

Zeichnungsfrist vom 17. bis 23. November 2006

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt der   Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Schwandorf (euro adhoc) - PRESSEMITTEILUNG

                                 Preisspanne für Aktien der Nabaltec AG
                            wurde auf EUR 14,50 bis EUR 17,50 festgelegt
      . Preisspanne beträgt EUR 14,50 bis EUR 17,50
      . Zeichnungsfrist vom 17. bis 23. November 2006
      . Wesentlicher Anteil des Emissionserlöses für Erweiterung der
         Produktionskapazitäten vorgesehen

Schwandorf, 17. November 2006: Die Preisspanne, in deren Rahmen Zeichnungsaufträge für die Nabaltec Aktien abgegeben werden können, wurde heute auf EUR 14,50 bis EUR 17,50 festgelegt. Angeboten werden insgesamt bis zu 3,335 Mio. Aktien. Davon stammen bis zu zwei Millionen Aktien aus einer Kapitalerhöhung sowie bis zu 900.000 Aktien aus dem Eigentum der abgebenden Altaktionäre. Weitere bis zu 435.000 Aktien werden im Hinblick auf eine Mehrzuteilungsoption von Altaktionären zur Verfügung gestellt. Somit ergibt sich ein Platzierungsvolumen von EUR 48,36 bis EUR 58,36 Mio. (bei voller Mehrzuteilung).

Die dem Unternehmen aus der Kapitalerhöhung zufließenden Mittel will die Nabaltec AG vornehmlich für Investitionen in die Erweiterung ihrer bereits bestehenden Kapazitäten für die Produktion von flammhemmenden und funktionalen Füllstoffen sowie technischen Keramiken verwenden. Der Schwerpunkt soll dabei auf der Erweiterung der Produktionskapazitäten in Schwandorf liegen. Längerfristig ist auch die schrittweise Erweiterung der Produktpalette geplant.

Die Aktien werden im Rahmen eines öffentlichen Angebots in Deutschland und einer internationalen Privatplatzierung in Europa angeboten. Die Zeichnungsfrist beginnt am 17. November nach Veröffentlichung des Verkaufsangebots und endet voraussichtlich am 23. November 2006. Für den 24. November 2006 ist die die Handelsaufnahme im Open Market (Freiverkehr), Teilbereich Entry Standard, der Frankfurter Wertpapierbörse geplant, wobei das Unternehmen beabsichtigt, den erhöhten Transparenzanforderungen, die im Prime Standard Teilbereich des Amtlichen Markts gelten, im Wesentlichen zu entsprechen. Der Börsengang der Nabaltec AG wird von der UniCredit Markets & Investment Banking (Bayerische Hypo- und Vereinsbank AG) als Konsortialführer und der Berenberg Bank als Co-Lead Manager begleitet. Sämtliche zu emittierenden Aktien sind ab dem 1. Januar 2006 dividendenberechtigt. Nach erfolgreicher Platzierung aller zur Emission angebotenen Aktien inklusive der Aktien aus der Mehrzuteilungsoption beträgt der Streubesitzanteil ca. 41,7 Prozent des Grundkapitals.

"Der Erfolg der Nabaltec basiert auf dem umfassenden Produktions- und Prozess- Know-how, der konstant hohen Qualität unserer Produkte, den langjährigen und engen Kundenbeziehungen sowie der Schnelligkeit und Flexibilität, mit der wir auf spezielle Kundenwünsche und Marktveränderungen eingehen können. Mit unseren leistungsfähigen Produktionsstandorten in Deutschland und den USA sind wir darüber hinaus der einzige Hersteller weltweit, der feinst gefälltes Aluminiumhydroxid als flammhemmende Füllstoffe in den Kernmärkten Amerika und Europa kundennah und kosteneffizient produzieren kann.", erläuterte Vorstandsmitglied Gerhard Witzany. "Vor diesem Hintergrund sind wir von der Fortsetzung unserer positiven Geschäftsentwicklung überzeugt. Mit der zum Börsengang ermittelten Preisspanne sehen wir faire Chancen für Aktienanleger, sowohl an der weiteren Geschäftsentwicklung und den damit verbundenen Kurssteigerungspotentialen als auch an beabsichtigten Dividendenausschüttungen zu profitieren.", ergänzt Vorstand Johannes Heckmann.

Der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) am 10. November 2006 gebilligte Wertpapierprospekt zum Börsengang der Nabaltec AG sowie der gebilligte Nachtrag Nr. 1 zum Prospekt vom 17. November 2006 sind jeweils zum Download verfügbar unter: www.nabaltec.de (im Bereich Investor Relations). Weiterhin sind der Prospekt und der Nachtrag Nr. 1 dazu bei der Gesellschaft und den Konsortialbanken erhältlich.

Über die Nabaltec AG

@@start.t2@@Die Nabaltec AG, mit Sitz  in  Schwandorf,  ist  ein  mehrfach  ausgezeichnetes,
innovatives  Unternehmen  der  chemischen    Industrie.    Auf    der    Basis    von
Aluminiumhydroxid  ("ATH")  und  Aluminiumoxid    sowie    anderen    mineralischen
Rohstoffen entwickelt,  produziert  und  vertreibt  Nabaltec  hochspezialisierte
Produkte    in    ihren    Unternehmensbereichen    "Funktionale    Füllstoffe"    und
"Technische  Keramik"  im  industriellen    Maßstab.    Die    Produktpalette    der
Gesellschaft  umfasst    unter    anderem    flammhemmende    Füllstoffe    für    die
Kunststoffindustrie,  die  z.B.  bei  Verkabelungen,  in    Tunneln,    Flughäfen,
Hochhäusern und elektronischen Geräten eingesetzt werden,  sowie  Ausgangsstoffe
zum  Einsatz  in  der  technischen  Keramik,  der  Feuerfestindustrie  und    der
Katalyse.  Die  Gesellschaft  ist  mit  ihrem  technologischen  Know-how,  ihrer
Prozessbeherrschung und aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung in der  Lage,  mit
hochspezialisierten  Produkten  für  Kunden  einen    erheblichen    Mehrwert    zu
schaffen. Die Produkte des  Unternehmensbereichs  "Funktionale  Füllstoffe"  der
Gesellschaft enthalten im Gegensatz zu halogenierten flammhemmenden  Füllstoffen
keine gesundheitsgefährdenden Substanzen und  müssen  nicht  gesondert  entsorgt
werden. Vielmehr vermindern die flammhemmenden Füllstoffe  der  Gesellschaft  im
Brandfall  sogar  die  Entwicklung  von    umwelt-    und    gesundheitsschädlichen
Rauchgasen. Der Exportanteil liegt bei ca. 65 %.
DISCLAIMER:
Diese Pressemitteilung sowie die darin enthaltenen Informationen  stellen  weder
in der Bundesrepublik Deutschland noch in einem anderen  Land  ein  Angebot  zum
Verkauf oder eine Aufforderung  zum  Kauf  von  irgendwelcher  Wertpapiere  dar,
insbesondere dann nicht, wenn ein solches Angebot oder eine solche  Aufforderung
verboten oder nicht genehmigt ist. Potentielle Investoren  werden  aufgefordert,
sich über derartige Beschränkungen zu informieren  und  diese  einzuhalten.  Das
Angebot erfolgt ausschließlich durch und auf Basis  eines  Wertpapierprospektes.
Der Wertpapierprospekt sowie  der  Nachtrag Nr. 1  dazu  sind  jeweils  bei  der
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht hinterlegt und  werden  bei  der
HVB    Corporates    und    Markets    (Arabellastr. 12,    81925      München,
Fax-Nr. +49 89 378 12452)  sowie    der    Joh. Berenberg,    Gossler & Co. KG
(Neuer Jungfernstieg 20,  20354 Hamburg  Fax-Nr. +49  40  35060-963)  zur
kostenlosen Ausgabe bereit gehalten. Interessenten mit Wohnsitz in  Deutschland
können  den Prospekt und den Nachtrag Nr. 1 dazu unter www.nabaltec.de abrufen.
Die  in  dieser  Pressemitteilung  enthaltenen  Informationen  sind  nicht    zur
Veröffentlichung  und  Verbreitung  außerhalb  der  Bundesrepublik  Deutschland,
insbesondere nicht in den Vereinigten Staaten von Amerika bestimmt.  Die  hierin
enthaltenen Angaben dienen lediglich der Information und  stellen  kein  Angebot
zum Verkauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten  von  Amerika  dar.  Die
darin beschriebenen Wertpapiere der Nabaltec AG wurden nicht  und  werden  nicht
unter dem U.S. Securities Act von 1933 (der "Securities Act"),  in  der  derzeit
geltenden Fassung, oder dem Recht eines Bundesstaates registriert und dürfen  in
den Vereinigten Staaten von Amerika weder angeboten noch verkauft werden,  außer
im Rahmen einer Befreiung von  den  Registrierungsanforderungen  des  Securities
Act  oder  des  geltenden  Rechts  eines  Bundesstaates  oder  im  Rahmen  einer
Transaktion, die nicht  diesen  Registrierungsanforderungen  unterliegt.  Hierin
besteht keine Aufforderung  zur  Leistung  von  Geld,  Wertpapieren  oder  einer
anderen Gegenleistung, und  falls  in  Erwiderung  auf  die  hierin  enthaltenen
Informationen  Geld,  Wertpapiere  oder  eine  andere  Gegenleistung    übersandt
werden, wird dies nicht akzeptiert werden.
The Information contained herein is not for publication or distribution  in  the
United States. The material set forth herein is for informational purposes  only
and is not intended, and should not be construed, as an offer of securities  for
sale into the United States. The  securities  of  Nabaltec AG  described  herein
have not been and will not be registered under the U.S. Securities Act of  1933,
as amended (the "Securities Act"), or the laws of any  State,  and  may  not  be
offered or sold within the United States, except pursuant to an exemption  from,
or in a transaction  not  subject  to,  the  registration  requirements  of  the
Securities Act  and  applicable  State  laws.  No  money,  securities  or  other
consideration is being solicited and, if sent in response  to  the  Information
contained herein, will not be accepted.
Jede    Verletzung    dieser    Beschränkungen      kann      einen      Verstoß      gegen
wertpapierrechtliche    Vorschriften    bestimmter    Länder,    insbesondere der
Vereinigten Staaten, darstellen.
Kontakt:@@end@@

Nabaltec AG - Alustraße 50-52 - D-92421 Schwandorf Telefon.: +49 (0) 9431 - 53 202 Telefax: +49 (0) 9431 - 53 260 E-Mail: info@nabaltec.de Internet: www.nabaltec.de

@@start.t3@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 17.11.2006 16:27:15
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Nabaltec AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Jürgen Herres
+49 (0) 211 9541-2312
juergen.herres@pleon.com

Branche: Chemie
ISIN:      DE000A0KPPR7
WKN:        A0KPPR
Börsen:  Frankfurter Wertpapierbörse / Freiverkehr/Entry Standard



Weitere Meldungen: Nabaltec AG

Das könnte Sie auch interessieren: