Addax Petroleum Corporation

Addax Petroleum beendet Okwok-Explorations- und Bewertungsaktion für 2006

Calgary, Kanada (ots/PRNewswire) - - Nicht zur Freigabe, Publikation oder Verbreitung in den Vereinigten Staaten, Australien oder Japan bestimmt Addax Petroleum Corporation (TSX: AXC) ("Addax Petroleum" oder die "Corporation") gab heute das Ende ihrer Exploration- und Bewertungsaktion für 2006 in Bezug auf die Entdeckung des Okwok-Feldes in OML67 bekannt. Die Ergebnisse waren ermutigend. Die Corporation erwarb im Juni dieses Jahres einen 40%igen Anteil an dem Okwok-Feld von Oriental Energy Resources Limited ("Oriental"), einer führenden einheimischen nigerianischen Ölgesellschaft, und begann unmittelbar danach mit dem Explorations- und Bewertungsprogramm. Addax Petroleum ist der technische Berater und Oriental der Betreiber des Gemeinschaftsunternehmens im Okwok-Feld. In seinen Anmerkungen zu der Okwok-Explorations- und Bewertungsaktion für 2006 sagte Jean Claude Gandur, Präsident und Chief Executive Officer von Addax Petroleum: "Ich freue mich sehr, dass unser Gemeinschaftsunternehmen mit Oriental gemäss des nigerianischen Marginal Field' Programms so gut gelaufen ist. Unsere Ziele für 2006 in Bezug auf das Okwok-Feld waren die Exploration und Bewertung von zwei Hauptverwerfungen auf der Struktur, die Bestätigung der Art des vorhandenen Öls und die Durchführung von Fördertests der Bohrlöcher. Ich freue mich, dass diese Ziele erreicht wurden; das Okwok-Feld enthält mittelschweres bis leichtes Rohöl und die Lagerstätte weist eine hohe Qualität auf. Im Anschluss an diese ermutigenden Ergebnisse führen wir jetzt eine Aktualisierung unserer geologischen Modelle zur Evaluierung unserer zukünftigen Bewertungsstrategie und unserer möglichen Pläne für eine beschleunigte Erschliessung durch." Das Okwok-Feld befindet sich südlich und in unmittelbarer Nachbarschaft von OML123, Addax Petroleums grösstem Fördergrund, in einer Wassertiefe von ca. 50 Metern und umfasst drei grössere Verwerfungsblöcke, die mit Block 1, 2 und 3 bezeichnet sind. In Block 1 erfolgten die Bohrungen im Jahre 1967 durch das Bohrloch Okwok-1 und in Block 2 wurde im Jahre 1968 über das Bohrloch Okwok-2 gefördert, und zwar in beiden Fällen durch einen früheren Betreiber, während Block 3 vor der kürzlich durchgeführten Aktion noch nicht angebohrt worden war. Bei beiden früheren Bohrungen waren Kohlenwasserstoffe entdeckt, jedoch keine Fördertests durchgeführt worden. Die im Jahr 2006 von Addax Petroleum und Oriental durchgeführte Explorations- und Bewertungsaktion des Okwok-Feldes begann mit der Ankunft der Hubinsel der Firma GlobalSantaFe vom Typ High Island IX vor Ort im Juli dieses Jahres und wurde Ende Oktober abgeschossen. Die Aktion bestand aus dem Anbohren der Bohrlöcher Okwok-4A und Okwok-4AST1 in Block 2 sowie Okwok-7A und Okwok-8A in Block 3. Ziele dieser Aktion waren die Bewertung von Block 2, die Exploration von Block 3 und die Durchführung von Fördertests zur Feststellung der Öleigenschaften sowie des Zustands des Reservoirs in beiden Blöcken. Das primäre Ziel in Bezug auf das Reservoir im Okwok-Feld ist die geschichtete sog. "Lower D" Sandstein-Formationsfolge des oberen Pliozäns/unteren Pleistozäns, die im Falle von Okwok in Unterwassertiefen zwischen 3.000 und 4.000 Fuss oder 914 bis 1219 Metern auftritt. Für Block 2 wurde das Bohrloch Okwok-4A ca. 1,3 km westlich von Okwok-2 angebohrt, um die Flächenausdehnung des Ölvorkommens in der Verwerfung zu bewerten. Okwok-4A ergab eine Dicke der Ölförderzone von 14 Fuss oder 4,27 m netto in ihrem Primärzielbereich in der Lower D-Formationsfolge, die dünner war als erwartet, die jedoch auch zu einer Ablenkbohrung unterhalb ermunterte. Okwok-4AST1 wurde als Ablenkbohrung in Richtung Okwok-4A durchgeführt, die auf ein Gebiet gerichtet war, in dem mehr Sand vermutet wurde und die Bohrung traf auf eine Dicke des Ölvorkommens von 95 Fuss oder knapp 29 m netto in zwei Abschnitten innerhalb der Lower D-Formationsfolge. Es wurde der Versuch eines Gestängetests gemacht, der jedoch aufgrund eines Bruchs des Sandabschirmgeräts, welcher zu einer exzessiven Sandausbringung in das Bohrloch führte, verkürzt wurde. Der Test, der mit einer Förderrate von ca. 400 Barrel pro Tag durchgeführt wurde, ergab ein Leichtöl mit einer relativen Dichte von 32 Degree nach API. Das wirkliche Förderpotential des Bohrlochs wurde wegen der Probleme mit der Sandkontrolle während des Tests nicht erreicht, die Corporation war jedoch mit der hohen Qualität des getesteten Öls zufrieden und wird das gewonnene Wissen hinsichtlich des Zustands der Lagerstätte bei zukünftigen Bewertungen nutzen. Nach der Bewertung von Block 2 wurde die Hubinsel High Island IX zur Exploration von Block 3 bewegt und Okwok-7A wurde begonnen. Okwok-7A wurde jedoch wegen mechanischer Schwierigkeiten vorzeitig aufgegeben, nachdem man auf Kohlenwasserstoffe und ungewöhnlich hohe Drücke beim Bohren in der Lower D-Formationsfolge traf. Das Bohrloch Okwok-8A wurde sofort danach begonnen und erfolgreich sondiert; es ergab eine Dicke des Ölvorkommens von 97 Fuss oder 29,6 m netto in zwei Sandsteinabschnitten in der Lower D-Formationsfolge. Als Vorsichtsmassnahme gegen die in Okwok-4AST1 erlebte exzessive Sandausbringung wurde Okwok-8A vor dem Test mit Kies abgedichtet. Das Bohrloch wurde mit einer maximalen Tagesproduktion von 1.220 Barrel eines mittelschweren Öls mit einer relativen Dichte von 26 Degree nach API mit einer 32/64" Düse auf seine Förderleistung getestet. Beide Bohrlöcher, Okwok-4AST1 und Okwok-8, wurden gegenwärtig wegen möglicher Anbindung an Produktionsanlagen vorübergehend eingestellt. Addax Petroleum und Oriental sind im Moment damit beschäftigt, die Bohrdaten, die Daten der Öleigenschaften und Fördertests dieser Explorations- und Bewertungsaktion in bestehende geologische und technische Modelle einzuarbeiten. Die neuen Informationen werden zur Evaluierung des Okwok-Arbeitsprogramms für 2007 verwendet, von dem die Corporation erwartet, dass es weitere Bewertungsbohrungen und möglicherweise Planungen für eine beschleunigte Erschliessung umfasst. Sollten sich zusätzliche Bewertungsarbeiten als erfolgreich erweisen, so wird das Okwok-Feld wahrscheinlich über OML123 FPSO (Floating Production Storage and Off-loading) 12 km nördlich erschlossen und die erste kommerzielle Ölförderung könnte schon Anfang 2008 beginnen. Informationen zu Addax Petroleum Addax Petroleum ist ein internationales Öl- und Gas-Explorations- und Produktionsunternehmen, das sich auf Afrika und den Nahen Osten konzentriert. Addax Petroleum ist einer der grössten unabhängigen Ölproduzenten in Westafrika und hat seine Rohölproduktion von durchschnittlich 8.800 Barrel pro Tag im Jahr 1998 auf eine Durchschnittsmenge von ca. 83.000 Barrel pro Tag in den ersten acht Monaten des Jahres 2006 gesteigert. Weitere Informationen über Addax Petroleum erhalten Sie unter den Internet-Adressen www.addaxpetroleum.com oder www.sedar.com. HINWEIS FÜR LESER: ZUKUNFTSGERICHTETE ERKLÄRUNGEN ------------------------------------------- Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Erklärungen. Die Erklärungen basieren auf aktuellen Erwartungen, die eine Anzahl von Risiken und Unwägbarkeiten enthalten, welche dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse von den erwarteten Resultaten abweichen. Diese Risiken beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf, mit der Öl- und Gasindustrie verbundene Risiken (z.B. Betriebsrisiken der Erschliessung, Exploration und Produktion, Verzögerungen oder Änderungen hinsichtlich Explorations- oder Erschliessungsprojekten oder Investitionen, die Unsicherheit hinsichtlich der Schätzung von Rücklagen, die Unsicherheit von Schätzungen und Prognosen hinsichtlich Produktion, Kosten und Ausgaben sowie Risiken im Bereich Gesundheit, Sicherheit und Umwelt), das Risiko der Schwankung von Rohstoffpreisen und Fremdwährungen, mit Verhandlungen mit ausländischen Regierungen verbundene Unsicherheiten sowie ein mit der internationalen Geschäftstätigkeit verbundenes Risiko. Aufgrund der diesen zukunftsgerichteten Erklärungen anhaftenden Risiken, Unwägbarkeiten und Annahmen sollten sich Interessenten an der Anlage in Effekten von Addax Petroleum auf diese zukunftsgerichteten Erklärungen nicht übermässig verlassen. ots Originaltext: Addax Petroleum Corporation Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Mr. Patrick Spollen, Investor Relations, Tel.: +41(0)22-702-95-47, E-Mail: patrick.spollen@addaxpetroleum.com; Mr. Mac Penney, Press Relations, Tel.: +1-416-934-8011, E-Mail: mac.penney@cossette.com; Mr. Craig Kelly, Investor Relations, Tel.: +1-403-668-4588, E-Mail: craig.kelly@addaxpetroleum.com; Ms. Marie-Gabrielle Cajoly, Press Relations, Tel.: +41(0)22-702-94-44, E-Mail: marie-gabrielle.cajoly@addaxpetroleum.com.

Das könnte Sie auch interessieren: