MAX21 AG

MAX21 Management und Beteiligungen AG: Vorläufige Halbjahreszahlen zum 31.12.2007

MAX21 Management und Beteiligungen AG / Vorläufiges Ergebnis / Halbjahresergebnis -------------------------------------------------------------------------------- ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- Bilanz Weiterstadt (euro adhoc) - ++ MAX21 Management und Beteiligungen AG: Vorläufige Halbjahreszahlen zum 31.12.2007 ++ Weiterstadt, 28. März 2008. Die im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gelistete MAX21 Management und Beteiligungen AG legt vorläufige Halbjahreszahlen (1. Halbjahr) nach HGB zum 31.12.2007 vor. Die Erlöse der MAX21 AG konnten zum 31.12.2007 auf 316,8 TEURO gesteigert werden. Im 1. Halbjahr des vorangegangenen Geschäftsjahres betrug der Umsatz zum 31.12.2006 noch 224,8 TEURO. Die Umsatzsteigerung resultiert aus der Ausweitung erbrachter Dienstleistungen sowie sonstigen Erträgen aus einem Beteiligungsverkauf. Das Halbjahresergebnis beträgt -72,7 TEURO (31.12.2006: -544,9 TEURO) und konnte auch gegenüber dem um die außerordentlichen Aufwendungen für den Börsengang bereinigten Ergebnis des Vergleichszeitraumes von -77,5 TEURO leicht verbessert werden. Die MAX21 AG erbringt innerhalb der MAX21-Unternehmensgruppe verschiedene, zentrale Dienstleistungen und erzielt hierdurch kontinuierliche Einnahmen. Die eigentliche Wertschöpfung erzielt die MAX21 AG aus der Verwertung von Beteiligungen. Diese Erträge fallen bei Beteiligungsgesellschaften jedoch typischerweise unstetig und erst nach einem Anteilsverkauf an, so dass diese stark schwanken können. Zum Ende des Berichtszeitraumes waren bei der MAX21 AG sechs Mitarbeiter beschäftigt. Ausblick Die MAX21 AG arbeitet daran, bei mindestens einer der Hauptbeteiligungen einen Verkauf oder Börsengang vorzubereiten. Außerdem ist geplant, ausgewählte größere Beteiligungen weiterzuentwickeln und in die nächste Finanzierungsphase zu überführen, um damit die Investoren- und Kapitalbasis dieser Unternehmen auszubauen. Daneben führt der Vorstand mit jungen, ambitionierten Firmen Gespräche, um in neue, interessante Unternehmen als Seed-Investor einzusteigen. Die Überprüfung der 10%-Beteiligungen, inwieweit diese zur strategischen Ausrichtung im Open Source-Umfeld noch passen, wird im laufenden Geschäftsjahr fortgesetzt. Die wesentlichen (vorläufigen) Zahlen: | |1. Halbjahr | |1. Halbjahr | | |2007/2008 | |2006/2007 | |Umsatz & Sonstige |316,8 TEURO | |224,8 TEURO | |Erträge | | | | |Ergebnis |-72,7 TEURO | |-544,9 TEURO | |Bereinigtes |-72,7 TEURO | |-77,5 TEURO | |Ergebnis | | | | |Eigenkapital |4.849,3 TEURO | |5.158,0 TEURO | |Liquide Mittel |1.591,4 TEURO | |3.589,0 TEURO | |Personalstand |6 | |4 | |(31.12.) | | | | |Aktienanzahl |1.966.500 Stück| |1.966.500 Stück| Beteiligungsportfolio pawisda systems GmbH Standardisierte Produkte für die elektronische Post- und Briefverarbeitung platziert pawisda als Software-Haus über Postdienstleister, Druckhäuser und Systemintegratoren als Vertriebspartner im Markt. Durch den Einsatz der Software L-Vin von pawisda können Unternehmen und Organisationen immense Kosten einsparen. pawisda geht davon aus, dass im laufenden Geschäftsjahr 2008 der Break-even-Point überschritten wird. LSE Leading Security Experts GmbH Die LSE konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2007 ihren Umsatz kräftig steigern und geht davon aus, dass sich dieser positive Geschäftsverlauf im Jahr 2008 weiter fortsetzt und die Gewinnschwelle deutlich überschritten wird, so dass bereits erste Beträge des Investitionsdarlehens an die MAX21 AG zurückgeführt werden können. focus::voip GmbH Mit den neuen Komplettlösungen der Voice-over-IP-Produktfamilie speeXX für den Mittelstand, die im Jahr 2007 auf den Markt gebracht wurden, konnte bereits eine Vielzahl von Endkunden gewonnen werden. Das Netz der Vertriebspartner konnte ausgebaut werden und sorgt somit für eine starke Verbreiterung des Marktzugangs. focus::voip soll bereits im laufenden Geschäftsjahr 2008 profitabel werden. seat-1 Software GmbH Die seat-1 hat eine stabile und anwenderfreundliche Software für die Steuerung von Unternehmensprozessen (ERP) entwickelt, die bei mehr als 100 mittelständischen Unternehmen verschiedener Branchen installiert ist. Das Geschäft hat sich im vergangenen Jahr kontinuierlich entwickelt. Im Jahr 2008 soll die Marktpräsenz gesteigert werden durch eine Verstärkung des Marketings und einen Ausbau der Vertriebskanäle. Im März wurde dazu die Niederlassung in Remagen ausgebaut. Linup Front GmbH, LINworks GmbH, DLPS Desktop Linux Projects and Services GmbH Die drei Dienstleister wachsen kontinuierlich und sind insgesamt profitabel. Mit IT-Beratung und Schulungen unterstützen sie Kunden durch bedarfsgerechte Leistungen speziell im Open Source-Umfeld und ergänzen so das Angebotsspektrum der MAX21-Unternehmensgruppe optimal für ganzheitliche IT- und Kommunikationslösungen. TAXMOBIL GmbH Die MAX21 AG hat ihre stille Beteiligung an der TAXMOBIL GmbH (Eningen u. A.) im März 2008 verkauft und damit ihr Portfolio wie angekündigt weiter bereinigt, da das Engagement bei der TAXMOBIL nicht mehr zur strategischen Ausrichtung im Open Source-Umfeld passte. Über die Details dieses Verkaufs wurde beiderseits Stillschweigen vereinbart. Über MAX21 Management und Beteiligungen AG MAX21 AG ist eine Beteiligungsgesellschaft, die junge Open Source-Unternehmen bei der erfolgreichen Umsetzung ihrer Geschäftsmodelle unterstützt und neue Geschäftsfelder erschließt. Neben dem gezielten Einsatz von Kapital bietet MAX21 ihren Portfoliounternehmen Dienstleistungen für die Bereiche Organisation & Administration, Marketing & Vertrieb sowie Recruiting an. Das bisher einzigartige Geschäftskonzept macht MAX21 zum wichtigsten unabhängigen Marktplatz für Open Source-Lösungen in Europa. Die wichtigsten Firmen der MAX21- Unternehmensgruppe konzentrieren sich auf die Geschäftsbereiche Postdienstleistung, Security, ERP und Voice over IP. Ziel der MAX21 ist es, pro Jahr eine dieser Beteiligungen an die Börse zu begleiten oder an interessierte Unternehmen zu verkaufen. Die MAX21 AG ist im Entry Standard (Open Market) an der Frankfurter Börse notiert (Wertpapierkennnummer: A0D88T, ISIN: DE000A0D88T9, Börsenkürzel: MA1). Diese Meldung und der vorläufige Halbjahresabschluss stehen im Internet unter www.max21.de zum Download zur Verfügung. Weitere Informationen:www.max21.de Ende der Mitteilung euro adhoc -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: MAX21 Management und Beteiligungen AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: Ansprechpartner für Investoren- und Presseanfragen MAX21 Management und Beteiligungen AG Walter Erl, Vorstand Postfach 10 01 21 64201 Darmstadt Tel.: +49 6151 9067-234 Fax: +49 6151 9067-295 E-Mail: investoren@max21.de Internet: www.max21.de Branche: Finanzdienstleistungen ISIN: DE000A0D88T9 WKN: A0D88T Börsen: Börse Frankfurt / Freiverkehr/Entry Standard Börse Berlin / Freiverkehr Börse Stuttgart / Freiverkehr Börse Düsseldorf / Freiverkehr Börse München / Freiverkehr

Das könnte Sie auch interessieren: