Marian Koshland Science Museum of the National Academy of Scien

Die US-amerikanische National Academy of Sciences schliesst sich Akademien der ganzen Welt zur Sensibilisierung für die weltweite Trinkwasserkrise an

    Washington (ots/PRNewswire) -

    Die US-amerikanische National Academy of Sciences und die Global Health and Education Foundation möchten gemeinsam mit wissenschaftlichen, technischen und medizinischen Akademien aus der ganzen Welt mit der Kampagne "Safe Drinking Water Is Essential" (Sauberes Trinkwasser ist lebenswichtig) auf der Website (http://www.drinking-water.org) auf die Trinkwasserkrise aufmerksam machen, die viele Länder bewältigen müssen. Diese Internetreferenz wird das erste Hilfsmittel seiner Art sein, das den internationalen Entscheidungsträgern von Experten überprüfte wissenschaftliche Informationen über die Verbesserung der Sauberkeit von Trinkwasservorräten bietet.

    Über eine Milliarde Menschen auf der ganzen Welt können sich nicht mit sauberem Trinkwasser versorgen. Durch verschmutztes Trinkwasser verursachte Krankheiten gehören zu den weltweit schwersten Bedrohungen für das Gesundheitswesen.

    Die Global Health and Education Foundation gewährte dem Marian Koshland Science Museum der US-amerikanischen National Academy of Sciences finanzielle Mittel zur Entwicklung dieser Website-Ressource in Zusammenarbeit mit dem US-amerikanischen National Research Council's Water Sciences and Technology Board und dem Office of International Programs.

    Über 125 Akademien auf der ganzen Welt verweisen auf die Website, die in fünf Sprachen verfügbar ist. Darüber hinaus werden 10.000 Exemplare als DVD kostenlos verteilt.

    Am Mittwoch, den 12. September, findet im Murrow Room des National Press Club, 529 14th St., N.W. von 11 bis 12 Uhr EDT (US-Ostküstensommerzeit) ein Informationsgespräch statt. Ein Live-Audio-Webcast des Informationsgesprächs ist unter http://www.national-academies.org verfügbar, wo Reporter Gelegenheit haben werden, den Gesprächsteilnehmern Fragen zu stellen. Reporter, die sich für die Teilnahme an dem Informationsgespräch interessieren, sollten sich im Voraus anmelden (siehe Ansprechpartner weiter unten).

    Die National Academies setzen sich zusammen aus National Academy of Sciences, National Academy of Engineering, Institute of Medicine und National Research Council. Sie sind private, gemeinnützige Institutionen, die im Rahmen einer Kongresscharta wissenschaftliche, technische und medizinische Ratschläge für die Politik geben. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.national-academies.org.

    Das Marian Koshland Science Museum macht die Öffentlichkeit auf aktuelle wissenschaftliche Probleme durch interaktive, dynamische Ausstellungen auf Grundlage von Berichten der National Academies aufmerksam. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.koshland-science.org.

    Die Global Health and Education Foundation setzt sich für Fortschritte in Gesundheit, Bildung sowie für das soziale und wirtschaftliche Wohlbefinden von Menschen auf der ganzen Welt ein. Ihre ursprüngliche Stiftung WaterLeaders strebt eine Entschärfung der Trinkwasserkrise an. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.waterleaders.org.

      Ansprechpartner: Amy K. Shaw
                                 Koshland Science Museum
                                 +1-202-334-1612, E-Mail: akshaw@nas.edu
                                 Maureen O'Leary
                                 Office of News and Public Information
                                 The National Academies
                                 +1-202-334-2138, E-Mail: news@nas.edu
      Website: http://www.koshland-science-museum.org
                    http://www.waterleaders.org
                    http://www.national-academies.org

ots Originaltext: Marian Koshland Science Museum of the National Academy of Scien
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Amy K. Shaw vom Koshland Science Museum, Tel.: +1-202-334-1612,
E-Mail: akshaw@nas.edu oder Maureen O'Leary von The National
Academies, Tel.: +1-202-334-2138, E-Mail: news@nas.edu



Das könnte Sie auch interessieren: