ELVIA (Schweiz) AG

ELVIA: Repräsentative Studie zeigt Wunsch nach telefonischer medizinischer Beratung

Telefondoktor ergänzt Hausarzt ideal

    Zürich (ots) - Der "Telefondoktor" entspricht in der Schweiz einem Bedürfnis. Das zeigt eine repräsentative Studie von 1007 Befragten des Instituts LINK im Auftrag der ELVIA zur Telemedizin in der Schweiz. Mit dem Angebot "telemed24" lanciert ELVIA, der grösste Reise- und Assistance-Versicherer der Schweiz, jetzt ein eigenes Angebot, damit Krankenkassen ihre Kosten und Versicherte ihre Prämien senken können.

    Die Ursprünge der medizinischen Callcenter kommen aus den USA, als Matrosen auf hoher See oder Astronauten auf dem Mond medizinisch beraten wurden. Das System funktioniert so: Der erste Kontakt erfolgt nicht mehr über den Hausarzt, sondern über ein medizinisches Callcenter. Dieses ist rund um die Uhr und an sieben Tagen pro Woche erreichbar. Dort beraten Ärzte und geschultes Personal die Patienten am Telefon und klären, wer zum Arzt muss und wer nicht.

    Das Angebot wird in der Schweiz zurzeit intensiv diskutiert, weil allmählich eine medizinische Versorgungskrise drohe, wie sich Jacques de Haller als FMH-Präsident und oberster Arzt der Schweiz diesen Sommer verlauten liess. Vor allem beim Notfalldienst auf dem Land werde es knapp. Kein Wunder schlägt auch die Gesundheitsdirektorenkonferenz (GDK) Bundesrat Pascal Couchepin den Telefondoktor in einem Massnahmenpaket vor. Die GDK will mit einer Reihe von Reformen die Notfallversorgung in der Schweiz sichern.

    Einige Krankenkassen belohnen Versicherte bereits mit tieferen Prämien, wenn vor dem Arztbesuch ein Telefondoktor konsultiert wird. Dabei besteht in der Schweiz ein grosses Informationsdefizit: 62% der in der Studie Befragten wissen gar nicht, ob ein Telefondoktor von der Krankenkasse überhaupt angeboten wird. Bisher könnten in der Schweiz 3,8 Millionen Grundversicherte auf den Telefondoktor zurückgreifen. Wie die Studie der ELVIA zeigt, nutzen aber erst 5% der Befragten das Angebot. Wenn der Hausarzt in den Ferien oder abwesend ist, wenden sich die meisten an Pikettnummern von anderen Hausärzten, an das nächstgelegene Spital oder an den Notruf.

    89% sind mit dem Telefondoktor-Service zufrieden

    Wird ein Telefondoktor von der Krankenkasse spezifisch angeboten, so wird der unkomplizierte Service überdurchschnittlich oft von Familienhaushalten, von 30- bis 49-Jährigen und von Frauen in Anspruch genommen. Auch wer keinen Hausarzt hat, greift überdurchschnittlich oft auf den Telefondoktor zurück. 61% der Telefondoktor-Nutzer haben im vergangenen Jahr den Service mindestens einmal in Anspruch genommen. Der überwiegende Anteil der aktiven Nutzer (89%) war mit der Beratung zufrieden. Rund die Hälfte der Telefondoktor-Nutzer nutzt den Service bei geringfügigen gesundheitlichen Problemen, bei denen früher ein Arzt aufgesucht worden wäre. Dies auch dann, wenn ein Arzt erreichbar ist.

    Zu den Nicht-Nutzern eines vorhandenen Angebots zählen laut der Studie die "besonders Kranken" und die "besonders Gesunden". Nicht-Nutzer haben überdurchschnittlich oft ein chronisches Leiden und gehen deutlich mehr zum Arzt als Telefondoktor-Nutzer.

    Obwohl eine telefonische ärztliche Beratung ein grosses
Sparpotenzial für Unternehmen bietet, machen sich erst wenige diesen
Vorteil zunutze. Fünf Gründe haben ELVIA bewogen, mit "telemed24" ein
eigenes Angebot für Krankenkassen zu lancieren:      - Sparpotenzial
für Versicherte: Verpflichtet sich ein Versicherter, immer zuerst den
Telefondoktor anzurufen und hält er sich an die Empfehlungen, wird
ihm dafür von der Krankenkasse die Prämie um 5% bis 10% reduziert.

    - Sparpotenzial für Unternehmen: Erfahrungen aus anderen europäischen Ländern belegen, dass Praxisbesuche um bis zu 50% gesenkt werden können und dass der kompetente Einsatz der Software bis zu 30% Einsparungen generiert. Die Studie der ELVIA zeigt, dass sich nur 13% der Nutzer nicht an die Empfehlung des Telefondoktors hielten und trotzdem einen Arzt aufsuchten.

    - Breites Einsatzgebiet: Den Service können gesunde, kranke oder verunfallte Menschen im In- und Ausland nutzen, um in den Ferien oder ausserhalb der Schweiz schnell und unkompliziert Informationen und medizinische Hilfe zu erhalten.

    - 365 Tage/24 Stunden/4 Sprachen: Die medizinische Assistance-Plattform der ELVIA ist rund um die Uhr und an 365 Tagen im Jahr per Telefon oder E-Mail erreichbar. Ärzte und medizinisches Fachpersonal stehen 24 Stunden bereit, um in Deutsch, Französisch und Italienisch sowie in Englisch kompetent Auskunft zu geben.

    - Daten jederzeit verfügbar: Medizinisch relevante Informationen sind im System hinterlegt und werden laufend aktualisiert. Der Telefondoktor entscheidet aufgrund ständig aktualisierter Computerdaten auf dem neusten Stand der Wissenschaft. Die Daten können mit dem Einverständnis des Patienten an den behandelnden Arzt weitervermittelt werden.

    Breite Erfahrung der ELVIA

    Das neue Telefondoktor-Angebot "telemed24" ergänzt die Kompetenz der ELVIA im Gesundheitsbereich. Zusammen mit einem weltumspannenden Netz von 250 Ärzten sowie Spitälern und Hotels garantiert ELVIA ihren Kunden überall auf der Welt den bestmöglichen Service. Insgesamt befinden sich in der weltweiten Datenbank über 400'000 Partner. Im Gesundheitsbereich hat ELVIA diverse Krankenkassen wie ÖKK, EGK Gesundheitskasse, Schweizerische Ärzte-Krankenkasse (SAEKK), Xundheit Öffentliche Gesundheitskasse Schweiz, Carena Schweiz sowie Groupe Mutuel unter Vertrag. Die Assistance-Zentrale der ELVIA ist ISO-zertifiziert.

    ELVIA ist der grösste Reise- und Assistance-Versicherer der Schweiz und eine Tochter der Mondial Assistance Gruppe, welche ihrerseits zur Allianz Versicherung gehört. Über Vertriebspartner und Kunden in der Reise-, der Automobil- und der Sportbranche sowie der Krankenkassen und der Banken sind über 3,5 Millionen Personen in der Schweiz auf irgend eine Art durch ELVIA geschützt.

ots Originaltext: ELVIA (Schweiz) AG
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Rolf Schwarz
Director Health Industry
Tel.      +41/44/283'32'18
E-Mail: rolf.schwarz@elvia.ch

ELVIA (Schweiz)
Hertistrasse 2, 8304 Wallisellen
Internet: http://www.elvia.ch



Weitere Meldungen: ELVIA (Schweiz) AG

Das könnte Sie auch interessieren: