CA Immobilien Anlagen AG

euro adhoc: CA Immobilien Anlagen Aktiengesellschaft
Aktienrückkauf
CA Immobilien Anlagen AG kündigt Aktienrückkauf an

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

09.07.2008

CA Immobilien Anlagen AG: Veröffentlichung der geplanten Durchführung des Rückerwerbsprogramms eigener Aktien gemäß § 65 Absatz 1 Z 8 AktG

Wien, 9. Juli 2008. In der 21. ordentlichen Hauptversammlung der CA
Immobilien Anlagen AG vom 13. Mai 2008 wurde der Vorstand gem § 65
Abs 1 Ziff 8 AktG ermächtigt, eigene Aktien der Gesellschaft zu
erwerben. Der Vorstand der CA Immobilien Anlagen AG hat nunmehr mit
Zustimmung des Aufsichtsrates beschlossen, von dieser Ermächtigung
zum Rückkauf eigener Aktien Gebrauch zu machen. Beabsichtigt ist, ein
Volumen von bis zu 2.700.000 Stück Aktien - dies entspricht bis zu
3,09% des derzeitigen Grundkapitals - über die Wiener Börse
rückzukaufen. Der Rückkauf erfolgt für jeden durch den Beschluss der
Hauptversammlung vom 13. Mai 2008 erlaubten Zweck, insbesondere zur
Schaffung einer Akquisitionswährung für den Kauf von Unternehmen und
Liegenschaften sowie für eine Nachfrageverbesserung für die CA Immo
Aktie an der Wiener Börse, wobei jedoch der Handel mit eigenen Aktien
als Erwerbszweck ausgeschlossen ist. Das Rückkaufprogramm beginnt am
14. Juli 2008 und endet spätestens am 14. Juli 2009. Weitere Angaben
zum Rückkaufprogramm: 1. Tag der Veröffentlichung des
Hauptversammlungsbeschlusses im "Amtsblatt zur      Wiener Zeitung" war
der 14. Juni 2008. 2. Das Rückkaufprogramm bezieht sich auf die auf
Inhaber lautenden Stammaktien      der CA Immobilien Anlagen AG. 3.
Gemäß dem Beschluss der Hauptversammlung vom 13. Mai 2008 darf der    
niedrigste beim Rückerwerb zu leistende Gegenwert nicht niedriger als
maximal      20 % unter und nicht höher als maximal 10 % über dem
durchschnittlichen,      ungewichteten Börseschlusskurs der dem
Rückerwerb vorhergehenden zehn      Börsetage betragen. 4. Die
Gesellschaft behält sich vor, erworbene eigene Aktien über die Wiener
Börse oder auf eine andere durch den Beschluss der Hauptversammlung
vom 13.      Mai 2008 gedeckte Art (somit auch außerhalb der Börse)
wieder zu veräußern      oder die Aktien einzuziehen. 5. Allfällige
Auswirkungen des Rückerwerbsprogramms auf die Börsenzulassung der      
Aktien des Emittenten ergeben sich keine. Die CA Immobilien Anlagen
AG beabsichtigt, die Veröffentlichungspflichten gemäß §§ 6 und 7 der
Veröffentlichungs-Verordnung durch die Veröffentlichung von Angaben
über die Internetseite der CA Immobilien Anlagen AG
(www.caimmoag.com) zu erfüllen.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: CA Immobilien Anlagen AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
CA Immobilien Anlagen AG
Florian    Nowotny,    Leitung Kapitalmarktfinanzierung
Tel: 532 59 07-518, email: nowotny@caimmoag.com
Susanne  Steinböck,  Leitung  Unternehmenskommunikation
Tel:  532  59  07-533, email: steinboeck@caimmoag.com

Branche: Immobilien
ISIN:      AT0000641352
WKN:        064135
Index:    Immobilien-ATX
Börsen:  Wiener Börse AG / Amtlicher Handel



Weitere Meldungen: CA Immobilien Anlagen AG

Das könnte Sie auch interessieren: