Gefahr/gut

Auszeichnung für GoStore-Box CSS gewinnt Innovationspreis Gefahr/gut 2010

    München (ots) - Das Beckumer Unternehmen CSS Cargo-Safety-Systems ist Gewinner des Innovationspreises 2010 der Fachzeitschrift Gefahr/gut. Der glückliche Preisträger durfte die begehrte Trophäe bei einer feierlichen Abendveranstaltung im Rahmen der 20. Münchner Gefahrguttage in Empfang nehmen.

    Ausgezeichnet wurde das Unternehmen für seine Transport- und Lagerlösung "GoStore-Box". Mit einem Format von 80 x 120 Zentimetern, ausgerüstet mit festen Seitenwänden, Staplertaschen, Belüftung, einem verschließbaren Deckel sowie einer Auffangwanne entspricht diese stapelbare Gitterbox den Bestimmungen zur Lagerung gefährlicher Stoffe. Der Clou: Mit Hilfe einer leicht verschiebbaren stabilen Platte lassen sich Fässer, Kanister und Flaschen stets formschlüssig sichern. Damit werden auch die Vorschriften für den Transport gefährlicher Güter erfüllt. Die Box selbst kann wie jede normale Gitterbox auf dem LKW verladen und gesichert werden.

    "Die GoStore-Box-Lösung ist vor allem für Unternehmen, die kleinere Mengen Gefahrstoff sicher transportieren und am Bestimmungsort lagern wollen, eine vorbildliche Lösung", sagte Claus-Dieter Helmke, DHL Freight, als Laudator der Gefahr/gut-Fachjury, die den Preisträger aus den eingesandten Bewerbungen ermittelt hat. Die Jury sieht großes Einsatzpotenzial der Box insbesondere bei der Baustellenversorgung und im Handwerk.

    Mit der Vergabe des Innovationspreises Gefahr/gut prämiert die Fachzeitschrift Gefahr/gut bereits seit 2003 in jedem Jahr ein Unternehmen, das nachweislich eine innovative Gefahrgutlösung erfolgreich eingeführt hat. Der Preis wird vergeben durch den Fachbeirat der Fachzeitschrift Gefahr/gut, der aus 17 Experten aller Bereiche des Gefahrguthandlings wie Chemie, Transport, Ausbildung, Beratung, Handel, Verbände und Ministerien besteht. Somit ist die neutrale und fachlich kompetente Beurteilung der Bewerber für den Innovationspreis sichergestellt.

    Die Fachzeitschrift Gefahr/gut erscheint monatlich im Verlag Heinrich Vogel und richtet sich mit den Themen Recht & Vorschriften, Transport & Logistik, Verpackung, Arbeitssicherheit, Ausbildung sowie Lagerung an die Gefahrgutverantwortlichen in Industrie-, Handels- und Logistikunternehmen. Der Verlag Heinrich Vogel gehört zur Springer Fachmedien München GmbH, einem Unternehmen der Fachverlagsgruppe Springer Science+Business Media.

Pressekontakt: Springer Fachmedien München GmbH Redaktion Gefahr/gut Rudolf Gebhardt Aschauer Str. 30 81549 München Tel.: + 49/(0)89/ 20 30 43-21 12 47 München E-Mail: rudolf.gebhardt@springer.com



Weitere Meldungen: Gefahr/gut

Das könnte Sie auch interessieren: