Raptor Pharmaceuticals Corp.

Raptor Pharmaceuticals Corp. Ist auf dem Business Forum der BIO International Convention 2007 vertreten

Novato, Kalifornien (ots/PRNewswire) - Raptor Pharmaceuticals Corp. (nachfolgend das "Unternehmen") (OTC Bulletin Board: RPTP.OB) gab heute bekannt, dass dessen Chief Executive Officer, Dr. Christopher M. Starr, als Redner im BIO Business Forum zur BIO International 2007 in Boston geladen wurde. Seinen Vortrag hält Dr. Starr am Dienstag, dem 8. Mai 2007 um 10:30 Uhr in Raum E des Boston Convention and Exhibition Center in der 425 Summer Street. (Logo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20060726/SFW079LOGO ) Dr. Starr wird seine Zuhörer über das vorklinische Programm im Zusammenhang mit neuartigen Medikamenten und Drug-Targeting-Platforms, die sich vom humanen rezeptorassoziierten Protein (RAP) und verwandten Proteinen ableiten, auf den aktuellen Stand bringen. Weitere Informationen zum BIO Business Forum und der BIO International Convention 2007 finden Sie unter www.bio.org. Ausserdem stehen die Präsentation und die dazugehörigen Dias per Webcast kurz nach der Konferenz auf der Webseite von Raptor unter www.raptorpharma.com im Abschnitt "Investor Relations" zur Verfügung. Unternehmensprofil Raptor Die Raptor Pharmaceuticals Corp. ist hundertprozentiger Eigentümer der Raptor Pharmaceutical Inc., einem Early-Stage Unternehmen auf dem Gebiet der biotechnologischen Forschung und Entwicklung, das mittels biotechnischer Verfahren neuartige Medikamente und Drug-Targeting Plattformen erzeugt, die sich vom humanen rezeptorassoziierten Protein (RAP) und verwandten Proteinen ableiten. In seinen vorklinischen Programmen konzentriert sich das Unternehmen auf Krebs, neurodegenerative Störungen und Osteoporose. Das HepTide(TM)-Konzept des Unternehmens zur Behandlung von hepatozellulären Karzinomen (auch als primärer Leberkrebs bezeichnet) stützt sich auf modifizierte RAP-basierte Peptide, die an chemotherapeutische oder radiotherapeutische Wirkstoffe konjugiert sind, um so potenziell eine gezielte Ansetzung auf betroffene Leberzellen zu bewirken. Das Unternehmen arbeitet mit dem neurowissenschaftlichen Labor von Dr. Mobley an der Stanford University zusammen, in dem modifizierte RAP-Peptide, die als NeuroTrans(TM) bezeichnet werden, mit Zellkulturen und vorklinischen Modellen auf ihre Fähigkeit dahingehend getestet werden, den Molekültransport vom Blut zum Gehirn zu fördern. Das Unternehmen hat ein RAP-Peptid modifiziert, das als AmpTide(TM) bezeichnet wird und sich selektiv an einen entscheidenden Teil von Matriptase bindet, ein Protein, das in Krebszellen überproduziert wird. Das Unternehmen plant zu testen, ob AmpTide(TM) mit der Tumor fördernden Aktivität von Matriptase interferiert. Eine derartige Interferenz kann bei der Behandlung verschiedenster Tumore, u. a. Mesotheliomen, die für ihre Matriptaseüberproduktion bekannt sind, hilfreich sein. Darüber hinaus plant das Unternehmen, die Eignung von Mesd und modifizierten Mesd-basierten Peptiden, die als WntTide bezeichnet werden und über LRP5, einen bekannten Knochendichtefaktor, agieren, für die Behandlung von Osteoporose und die Erhöhung der Knochendichte zu testen. Weitere Informationen dazu finden Sie unter www.raptorpharma.com. Zukunftsorientierte Aussagen Dieses Dokument enthält zukunftsweisende Aussagen im Sinne des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act aus dem Jahr 1995. Diese Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse, sind jedoch nicht beschränkt auf die Fähigkeit von RAP, sich an chemotherapeutische oder radiotherapeutische Wirkstoffe zu binden oder auf hepatozelluläre Karzinome abzuzielen; die Fähigkeit von RAP-Peptiden, den Molekültransport vom Blut zum Gehirn zu fördern; die Fähigkeit von AmpTide(TM), mit der Tumor fördernden Aktivität von Matriptase zu interferieren bzw. bei der Behandlung von Krebs nützlich zu sein und die Eignung von Mesd oder Mesd-basierten Peptiden zur Bekämpfung von Osteoporose und Erhöhung der Knochendichte. Diese Aussagen sind lediglich Prognosen und beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens erheblich von diesen zukunftsweisenden Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, welche die zukunftsweisenden Aussagen des Unternehmens erheblich ändern oder deren Erfüllung verhindern könnten, zählen u.a.: dass das Unternehmen keinen Erfolg bei der Produktentwicklung hat; dass seine Technologie mit Voranschreiten des Unternehmens nicht validiert wird; dass seine Verfahren innerhalb der Wissenschaftsgemeinde nicht akzeptiert werden; dass das Unternehmen nicht in der Lage ist, wichtige Mitarbeiter, deren Wissen wesentlich für die Produktentwicklung des Unternehmens ist, zu gewinnen und zu halten; dass unvorhergesehene wissenschaftliche Schwierigkeiten hinsichtlich der Verfahren des Unternehmens auftreten; dass die Patente des Unternehmens keinen ausreichenden Schutz für wesentliche Aspekte seiner Technologie bieten; dass Konkurrenten bessere Technologien entwickeln; dass die Produkte des Unternehmens nicht so gut wirken wie erhofft oder im schlimmsten Fall, dass die Produkte des Unternehmens die Bezieher schädigen und dass das Unternehmen nicht in der Lage ist, bei Bedarf ausreichende Finanzmittel für die Entwicklung bzw. Betriebskapital zu beschaffen. Darüber hinaus besteht das Risiko, dass sich die Produkte des Unternehmens niemals zu nützlichen Produkten entwickeln werden bzw. selbst wenn sie sich als nützlich erweisen, keine Marktzulassung erhalten. Das Unternehmen warnt den Leser ausdrücklich davor, allen zukunftsweisenden Aussagen, die ausschliesslich mit Bezug auf das Datum dieser Mitteilung zu verstehen sind, übermässiges Vertrauen beizumessen. Einige dieser Risiken, Unsicherheiten sowie andere Faktoren werden von Zeit zu Zeit eingehender in den bei der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde (Securities and Exchange Commission - SEC) eingereichten Unterlagen des Unternehmens erläutert. Das Unternehmen empfiehlt dem Leser ausdrücklich, diese Unterlagen zu lesen und zu berücksichtigen, einschliesslich des Antrags auf Börsenzulassung des Unternehmens auf Formular SB-2 in geänderter Fassung (wurde am 10. Juli 2006 für gültig erklärt), des bei der SEC am 22. November 2006 bzw. 18. Januar 2007 eingereichten Jahresberichts des Unternehmens auf Formular 10-KSB und Formular 10-KSB/A sowie des Quartalsberichts des Unternehmens auf Formular 10-QSB, der am 16. April 2007 bei der SEC eingereicht wurde. All diese Unterlagen finden Sie kostenlos auf der SEC-Website unter http://www.sec.gov. Nachfolgende schriftliche und mündliche zukunftsweisende Aussagen, die auf das Unternehmen oder Personen zurückzuführen sind, die im Namen des Unternehmens handeln, werden ausdrücklich in ihrer Gesamtheit durch die Vorsichtsaussagen, die in den vom Unternehmen bei der SEC eingereichten Berichten dargelegt sind, eingeschränkt. Das Unternehmen lehnt ausdrücklich jede Absicht bzw. Verpflichtung zur Aktualisierung zukunftsweisender Aussagen ab. Website: http://www.raptorpharma.com http://www.bio2007.org http://www.bio.org ots Originaltext: Raptor Pharmaceuticals Corp. Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Sara Ephraim, von The Ruth Group, +1-646-536-7002, für Raptor Pharmaceuticals Corp. Foto: NewsCom: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20060726/SFW079LOGO, AP Archiv: http://photoarchive.ap.org, PRN Photo Desk, photodesk@prnewswire.com

Das könnte Sie auch interessieren: