Addax Petroleum Corporation

Addax Petroleum gibt Abkommen über den Erwerb von Anteilen in der Tiefsee der Joint Development Zone bekannt

Calgary, Kanada (ots/PRNewswire) - - Übernahme eines 40-prozentigen Working-Interests am JDZ-Block 1 Addax Petroleum Corporation ("Addax Petroleum" bzw. das "Unternehmen") (TSX: AXC und LSE:AXC), gab heute bekannt, übereingekommen zu sein, das 40-prozentige Working-Interest am Block 1 der JDZ-Zone (Joint Development Zone) von Esso Exploration and Production Nigeria-São Tomé (One) Limited zu übernehmen. Die JDZ-Zone liegt in der Tiefsee zwischen Nigeria und São Tomé und Príncipe im Golf von Guinea, einer der ergiebigsten Erdölregionen der Welt. Jean Claude Gandur, Präsident und Geschäftsführer von Addax Petroleum, sagte dazu: "Diese Übernahme erweitert und konsolidiert unsere führende Position in diesem erstklassigen Explorationsgebiet. Die Ergänzung unserer bestehenden Anteile an den JDZ-Blöcken 2, 3, und 4 durch Block 1 entspricht unserer Strategie, durch eine JDZ-weite Erkundungsaktion das ganze Potenzial der Region aufdecken zu können und somit ihre schnelle Erschliessung zu ermöglichen. Insofern ist der Block 1 besonders wichtig, da es dort bereits eine Bohrung gibt, die auf Kohlenwasserstoffe stiess und sich dort auch mehrere weitere potenzielle Vorkommen befinden. Ich bin davon überzeugt, dass diese Übernahme ein wichtiger Baustein für unser breitangelegtes Tiefsee-Portfolio im Golf von Guinea ist und unseren Aktionären und anderen Interessensgruppen Wertschöpfung ermöglichen wird." Addax Petroleum und Esso Exploration and Production Nigeria-São Tomé (One) Limited sind eine Verkaufs- und Kaufvereinbarung eingegangen, in der Addax Petroleum übereinkommt, das 40-prozentige Working-Interest an Block 1 von Esso Exploration and Production Nigeria-São Tomé (One) Limited zu übernehmen und als Gegenleistung 77,6 Mio. USD und 2 Prozent des Gewinnanteils von Addax Petroleum des am Block 1 produzierten Erdölanteils zu zahlen. Der Abschluss der Verkaufs- und Kaufvereinbarung unterliegt noch der Zustimmung der Joint Development Authority der JDZ-Zone. Block 1 wird von Chevron betrieben, das seinerseits hieran ein Working-Interest von 45,9 Prozent hält. Block 1 liegt ca. 300 km vor der Küste Nigerias in einer Tiefe zwischen 1.600 m und 1.900 m, genau westlich des JDZ-Blocks 2 und genau nördlich der JDZ-Blöcke 3 und 4. Block 1 umfasst das bisher einzige in der JDZ-Zone niedergelassene Bohrloch (Obo-1), das insofern wichtig ist, als dort bei der Bohrung im Jahre 2006 Kohlenwasserstoffe gefunden wurden. Für die derzeitige Explorationsphase sind keine weiteren Erkundungen am Block 1 vorgesehen. Addax Petroleum hält in der JDZ-Zone weiterhin die grössten Flächen (siehe Tabelle) -------------------------------------------------------- Working-Interest von Addax Petroleum -------------------------------------------------------- Block % Acres Betreiber -------------------------------------------------------- Block 1 40,00 % 69.600 Chevron Block 2 14,33 % 24.500 Sinopec Block 3 15,00 % 24.700 Anadarko Block 4 38,30 % 81.100 Addax Petroleum -------------------------------------------------------- Insgesamt 199.900 -------------------------------------------------------- Die Erdölergiebigkeit der Blöcke 2, 3 und 4, ausgenommen Block 1, die Addax Petroleum am 22. Mai 2007 bekannt gab, war zuvor von den unabhängigen Vorratsingenieuren Netherland, Sewell and Associates ("NSAI") im Auftrag des Unternehmens bewertet worden. NSAI prüfte 18 potenzielle Vorkommen der Blöcke 2, 3 und 4 und schätzte die risikolosen bzw. riskanten potenziellen Erdölvorkommen auf 286 MMbbl bzw. 225 MMbbl, die Addax Petroleum gemäss des Working-Interests zum 31. Dezember 2006 zufallen würden. Das Unternehmen hat gemeinsam mit Sinopec das Tiefseebohrschiff Aban Abraham beauftragt, ab dem vierten Quartal 2008 bis zu zehn Erkundungs- und Bewertungsbohrungen in der JDZ-Zone und im Gebiet OPL291, dem anderen Tiefsee-Lizenzgebiet des Unternehmens im Golf von Guinea, vorzunehmen. Informationen zu Addax Petroleum Addax Petroleum ist ein internationales Öl- und Gas-Explorations- und Förderunternehmen, das sich strategisch auf Westafrika und den Nahen Osten spezialisiert hat. Addax Petroleum ist einer der grössten unabhängigen Ölförderunternehmen in Westafrika und hat seine Rohölfördermenge von durchschnittlich 8.800 Barrel pro Tag im Jahr 1998 auf durchschnittlich ca. 123.000 Barrel pro Tag im zweiten Quartal des Jahres 2007 anheben können. Weitergehende Informationen zu Addax Petroleum stehen unter http://www.addaxpetroleum.com bzw. unter http://www.sedar.com zur Verfügung. Rechtliche Hinweise: zukunftsweisenden Aussagen Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung stellen nach dem geltenden Wertpapiergesetz zukunftsweisende Aussagen dar. Derartige Aussagen lassen sich im Allgemeinen an der verwendeten Terminologie erkennen, wie etwa "vorhersehen", "glauben", "beabsichtigen", "erwarten", "planen", "schätzen", "Budget", "Ausblick", "kann", "könnte", "sollte", "würde" bzw. an anderen ähnlichen Begriffen. Zu zukunftsweisenden Aussagen gehören u.a. Verweise auf Geschäftsstrategien und -ziele, künftige Kapitalausgaben und andere Aufwendungen, Schätzungen zu Vorkommen und Ressourcen, Bohrvorhaben, Bau- und Reparaturarbeiten, die Einreichung von Entwicklungsplänen, seismische Aktivität, Produktionsmengen und das sich daraus ergebende Wachstum, Projektentwicklungspläne und -ergebnisse, Ergebnisse von Erkundungsaktivitäten und Termine bis zu denen bestimmte Gebiete erschlossen oder betriebsbereit sein können, fällige Förderabgaben, Finanzierungs- und Kapitalaktivitäten, Eventualverbindlichkeiten, Umweltschutzangelegenheiten, die Fähigkeit die JDZ-weite Erkundungsposition zu konsolidieren, die Ergiebigkeit des JDZ-Blocks 1 und die Fähigkeit, alle Bedingungen für den JDZ-Block 1 zu erfüllen, wie u.a. die Genehmigung der Joint Development Authority zu erhalten. Derartige zukunftsweisende Informationen verlangen von Natur aus, dass Addax Petroleum Annahmen macht, die möglicherweise nicht eintreten bzw. nicht richtig sind. Diese zukunftsweisenden Informationen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unwägbarkeiten und andere Umständen, die dazu führen können, dass die tatsächlich eintretenden Ergebnisse, die Betriebstätigkeit und Leistungen erheblich von denen abweichen, die in diesen Informationen explizit oder implizit enthalten sind. Zu diesen Umständen gehören u.a.: Ungenauigkeit von Reserven- und Ressourcenschätzungen; tatsächliche Förderung der Vorkommen; Preise von Erdöl und Erdgas; die allgemeine Wirtschafts-, Markt- und Geschäftslage; Industriekapazität; Konkurrenzaktivitäten anderer Unternehmen; Ölpreisschwankungen; Raffinerie- und Vermarktungsmargen; die Fähigkeit Rohöl und Erdgas marktgerecht zu fördern und zu transportieren; die Auswirkungen von Wetter und Klima; die Ergebnisse der Erkundungs- und Entwicklungsbohrungen und ähnlicher Aktivitäten; Schwankungen der Zinsen und Devisenkursen; Erfüllung durch Zulieferer; Massnahmen von Regierungsbehörden, u.a. Steuererhöhungen; Entscheidungen oder Genehmigungen von Verwaltungsgerichten; Änderungen von Umweltschutz- und anderen Vorschriften; mit Öl- und Gasanlagen im In- und Ausland verbundene Risiken; internationale politische Ereignisse; erwartete Renditen sowie andere Umstände, die grossteils ausserhalb des Einflussbereichs von Addax Petroleum liegen. Die Förderung kann insbesondere durch Umstände wie Erkundungserfolge, Zeitplanung und Anfangserfolge, Anlagenzuverlässigkeit, Lagerstättenleistung und natürliche Rückgangswerte, Wasseraufnahme und Bohrfortschritt beeinflusst werden. Kapitalaufwendungen können durch Kostendruck im Zusammenhang mit neuen Kapitalprojekten beeinflusst werden, u.a. auch durch das Arbeitskräfte- und Materialangebot, Projektmanagement, Preise und Verfügbarkeit von Bohrtürmen sowie durch die Kosten seismischer Untersuchungen. Diese Umstände werden im Einzelnen in den Unterlagen erläutert, die Addax Petroleum bei den kanadischen Provinzaktienkommissionen eingereicht hat. Der Leser wird darauf hingewiesen, dass die oben angegebene Liste wichtiger Umstände, die die zukunftsweisenden Informationen beeinflussen können, nicht erschöpfend ist. Darüber hinaus werden die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsweisenden Informationen zum Datum der Pressemitteilung gegeben und sofern geltendes Recht es nicht anders verlangt, übernimmt Addax Petroleum keinerlei Verpflichtung, weder aufgrund neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, die hier wiedergegebenen, zukunftsweisenden Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsweisenden Informationen unterliegen ausdrücklich diesem Vorbehalt. ots Originaltext: Addax Petroleum Corporation Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Weitergehende Informationen: Herr Patrick Spollen, Investor Relations, Tel.: +41-(0)22-702-95-47, E-Mail: patrick.spollen@addaxpetroleum.com, Herr Craig Kelly, Investor Relations, Tel.: +41-(0)-22-702-95-68, E-Mail: craig.kelly@addaxpetroleum.com, Marie-Gabrielle Cajoly, Pressereferentin, Tel.: +41-(0)-22-702-94-44, E-Mail: marie-gabrielle.cajoly@addaxpetroleum.com, Herr Mac Penney, Pressereferent, Tel.: +1-416-934-8011, E-Mail: mac.penney@cossette.com, Herr James Henderson, Pressereferent, Tel.: +44-(0)-20-7743-6673, E-Mail: james.henderson@pelhampr.com, Herr Alisdair Haythornthwaite, Pressereferent, Tel.: +44-(0)-20-7743-6676, E-Mail: alisdair.haythornthwaite@pelhampr.com

Das könnte Sie auch interessieren: