Einst und Jetzt im Fokus

Zürich (ots) - Der Publikumsrat SRG.D beschäftigte sich in der August-Sitzung einerseits mit «Tama ...

Hoya Corporation

Hoya gibt Ergebnisse für das dritte Quartal und die ersten neun Monate 2007 bekannt

    Tokio, Japan (ots/PRNewswire) - Die Hoya Corporation gab heute ihre konsolidierten Ergebnisse für das dritte Quartal und die neun Monate zum 31. Dezember 2007 bekannt.

    Höhepunkte des dritten Quartals 2007

    - Der Nettoumsatz stieg um 48,6 % auf 147,0 Mrd. Yen an, verglichen mit 98,9 Mrd. Yen im dritten Quartal 2006.

    - Der Betriebsgewinn stieg um 1,1 % auf 27,5 Mrd. Yen an, verglichen mit 27,2 Mrd. Yen im dritten Quartal 2006.

    - Der Gewinn aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit stieg um 12,0 % auf 28,1 Mrd. Yen an, verglichen mit 25,1 Mrd. Yen im dritten Quartal 2006.

    - Der Nettogewinn stieg um 13,2 % auf 22,6 Mrd. Yen an, verglichen mit 19,9 Mrd. Yen im dritten Quartal 2006.

    - Für Nettoumsatz und Gewinn aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit konnten historische Rekordniveaus auf Quartalsbasis verzeichnet werden.

    Höhepunkte der ersten neun Monate 2007

    - Der Gesamtumsatz stieg um 19,0 % auf 345,8 Mrd. Yen an, verglichen mit 290,6 Mrd. Yen in den neun Monaten zum 31. Dezember 2006. Dies ist ein historischer Rekord für die ersten neun Monate eines Geschäftsjahres.

    - Der Betriebsgewinn ging um 6,7 % auf 77,0 Mrd. Yen zurück, verglichen mit 82,5 Mrd. Yen in den neun Monaten zum 31. Dezember 2006.

    - Der Gewinn aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit stieg um 5,6 % auf 80,2 Mrd. Yen an, verglichen mit 75,9 Mrd. Yen in den neun Monaten zum 31. Dezember 2006. Der Nettogewinn ging jedoch um 5,7 % auf 60,7 Mrd. Yen zurück, verglichen mit 64,3 Mrd. Yen in den neun Monaten zum 31. Dezember 2006.

    Übersicht über das dritte Quartal 2007

    Im Sektor Elektro-Optik war der Umsatz bei einigen Produkten aufgrund von Preisrückgängen und einer Verzögerung der Einleitung der Produktion neuer Artikel rückläufig. Daher musste der Sektor als Ganzes trotz einer steten Leistung gewisser Produkte einen Rückgang des Umsatzes und des Gewinns verzeichnen.

    In der Sparte Vision Care konnten neu entwickelte fortschrittliche Linsen, stark brechende Linsen und andere Mehrwertprodukte vor allem in Asien weiteres Wachstum verzeichnen, wodurch sich Umsatz und Gewinn der Sparte positiv entwickelten. Die Sparte Healthcare verzeichnete gute Leistungen und konnte sowohl Umsatz als auch Gewinn steigern.

    Ab diesem Quartal werden die Umsätze der folgenden drei Geschäftseinheiten von Pentax konsolidiert. Im Bereich Life Care führte die Einführung der neuen "i"-Serie videoendoskopischer Systeme mit Megapixel-Unterstützung in Europa und den USA zu einer Steigerung des Nettoumsatzes der Geschäftseinheit gegenüber dem Vorjahr. Im Bereich Imaging Systems war der Umsatz mit digitalen Einzellinsen-Reflexkameras aufgrund von Neuprodukteinführungen anderer Hersteller rückläufig. Neu eingeführte austauschbare Hochleistungslinsen konnten den Umsatz erfolgreich steigern, gegenüber dem Vorjahr musste die Geschäftseinheit jedoch einen Rückgang des Nettoumsatzes verzeichnen. Im Bereich Optische Komponenten konnte der Umsatz des Diffusionstyps des Digitalkameramoduls zulegen. Die Sparte Micro Lens war aufgrund des Rückgangs der Marktpreise von DVD-Produkten gezwungen, die Verkaufsstückpreise zu senken. Der Umsatz mit Überwachungskameras wurde vom aggressiven Markteintritt bestimmter Unternehmen beeinflusst. Insgesamt stieg der Nettoumsatz der Geschäftseinheit gegenüber dem Vorjahr an.

    Für die gesamte HOYA-Gruppe stieg der konsolidierte Nettoumsatz erheblich gegenüber dem Vorjahr an. Der Betriebsgewinn konnte jedoch nur leicht gesteigert werden. Dies ist auf einen Rückgang des Gewinns durch niedrigere Umsätze und schwächere Profitabilität im Sektor Elektro-Optik zurückzuführen. Das Gewinnwachstum von über die Kapitalmethode verbundenen Unternehmen und die Auswirkungen von Wechselkursschwankungen führten zu einem Anstieg des Gewinns aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit, und sowohl für Nettoumsatz als auch für Gewinn aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit konnten historische Quartalsrekorde werden.

    "Für das Geschäft mit Sehhilfen ist das vierte Quartal die Hochsaison in der EU und den USA, und ich erwarte eine weitere Steigerung der Umsätze dieses Sektors. Was das Pentax-Geschäft betrifft, konzentrieren wir uns darauf, die Gewinnmarge des Geschäfts zu verbessern, anstatt den Nettoumsatz zu steigern", sagte Hiroshi Suzuki, Präsident und CEO der HOYA Corporation.

    Für das Jahr zum 31. März 2008 prognostiziert Hoya einen Nettoumsatz von 489,7 Mrd. Yen (Anstieg von 25,5 % gegenüber 390,0 Mrd. Yen für das Jahr zum 31. März 2007), einen Betriebsgewinn von 101,1 Mrd. Yen (Rückgang von 5,7 % gegenüber 107,2 Mrd. Yen für das Jahr zum 31. März 2007) und einen Nettogewinn von 80,0 Mrd. Yen (Rückgang von 4,1 % gegenüber 83,3 Mrd. Yen für das Jahr zum 31. März 2007).

    Den vollständigen Quartalsbericht finden Sie unter "Hoya Quarterly" auf der Seite für Investor Relations der Website HOYAs unter: http://www.hoya.co.jp/english/

    Am 10. Juli führte HOYA ein Übernahmeangebot für die Stammaktien der PENTAX Corporation durch, und zum 14. August 2007 wurde PENTAX eine konsolidierte Tochtergesellschaft der HOYA Corporation. Daher sind Bilanzen von PENTAX und seiner Tochtergesellschaften zum 31. Dezember 2007 in die konsolidierten Finanzabschlüsse der HOYA-Gruppe eingebunden. Gewinn und Verlust von PENTAX und seinen Tochtergesellschaften sind in die konsolidierte Gewinn- und Verlustrechnung vom 1. Oktober 2007 integriert. Dieser Abschluss enthält die Gewinne und Verluste für PENTAX und seine Tochtergesellschaften nur für die drei Monate zum 31. Dezember 2007.

    - Die Ergebnisse sind vorläufig und ungeprüft.

    - Die hierin enthaltenen Beträge in Yen sind auf jeweils 100 Millionen gerundet.

    Informationen zur Hoya Corporation

    Die Hoya Corporation (TSE: 7741) ist ein in Tokio, Japan, ansässiges globales Technologieunternehmen und führender Anbieter innovativer und unentbehrlicher High-Tech-Produkte und Dienstleistungen, die auf dem hochentwickelten, optischen Verfahren des Unternehmens basieren. Hoya ist in drei Geschäftsfeldern tätig. Der Bereich Elektro-Optik stellt Maskenrohlinge und Fotomasken für die Herstellung von Halbleiterchips, optische Linsen für Digitalkameras und Mobiltelefone sowie Glassscheiben für Festplattenlaufwerke her. Der Geschäftsbereich Eye Care umfasst den Bereich Vision Care, der hauptsächlich Brillengläser liefert, und den Bereich Health Care, der Kontaktlinsen liefert und Einzelhandelsgeschäfte betreibt. Die Pentax Corporation, die konsolidierte Tochtergesellschaft Hoyas, betreibt drei Geschäftseinheiten: Life Care, das endoskopische Systeme anbietet, Imaging-Systems, das SLR- und kompakte Digitalkameras und austauschbare Linsen umfasst, und Optische Komponenten, worunter Kameralinsenmodule, Mikrolinsen und Überwachungskameras fallen. Hoya hat inzwischen 104 Tochtergesellschaften und beschäftigt ca. 35.000 Mitarbeiter weltweit.

    Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.hoya.co.jp/english/

ots Originaltext: Hoya Corporation
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Kontaktinformationen: Akiko Maeyama, Naoji Ito, Corporate
Communications, Hoya Corporation, Tel: +81-3-3952-1166, E-Mail:
ghq-pr@mb.hoya.co.jp



Das könnte Sie auch interessieren: