Catenon Worldwide Executive Search

Marketing und Personalwesen Hand in Hand

    Berlin (ots/PRNewswire) -

    - Laut Cátenon Worldwide Executive Search führt Knappheit an verfügbaren Spitzenkräften in Europa dazu, dass nun Unternehmen um Anwerbung von Arbeitskräften kämpfen

BERLIN, June 27 /PRNewswire/ --

    Die Marketing- und Personalabteilungen europäischer Unternehmen haben  beschlossen, den Weg der Zukunft gemeinsam zu beschreiten. Laut Daten von  Cátenon Worldwide Executive Search, einem europäischen Headhunter- Unternehmen, hat sich der Spiess umgedreht: aufgrund der  weltwirtschaftlichen Rahmenbedingungen sind es nun die Unternehmen, die die  Vorzüge ihres Unternehmensprojektes "anpreisen" müssen, um Spitzenkräfte  anzuziehen, und nicht umgekehrt wie zuvor. Diese Änderung ist in erster  Linie auf drei neue Faktoren im wirtschaftlichen Umfeld zurückzuführen: der  Arbeitsmarkt ist beinahe gesättigt, die Globalisierung bewirkt zunehmende  Konkurrenz und das Internet beschleunigt den Zugang zu Informationen und  erhöht die Geschwindigkeit der Geschäftstätigkeit. Innovation und Imitation  bei der Produktentwicklung werden somit begünstigt. All dies bewirkt, dass  sich Unternehmen heute nicht mehr durch ihre Produkte und Dienstleistungen  unterscheiden - die mehr oder weniger gleich sind - und sich der  Konkurrenzkampf auf die Anwerbung und Erhaltung von Spitzenkräften  verlagert hat.

    Personalabteilungen müssen ihre Strategien auf Marketing ausrichten

    Personalabteilungen beginnen nun damit, sich bei der Anwerbung von Arbeitskräften an Marketingstrategien zu orientieren; auf der anderen Seite  werden Arbeitskräfte für das Personalwesen gesucht, deren Profil durch  einschlägige Ausbildung und Erfahrung im Bereich Marketing ergänzt wird.  Laut Paul van Maarschalkerwaart, CEO von Cátenon in Holland, "beginnen die  Unternehmen nun damit, in Kommunikationsstrategien zu investieren, um die  Kandidaten von der Tauglichkeit ihres Unternehmensprojektes sowie der  Attraktivität einer zukünftigen Mitarbeit zu überzeugen. Führende  Unternehmen beginnen bereits mit der Ausarbeitung grundfester Marketingstrategien für das Personalwesen, um Spitzenkräfte der Konkurrenz  anzuwerben und die eigenen Angestellten zu halten, indem sie auf klassische  Marketing-Techniken bei der Suche nach Humankapital setzen (Marktanalyse,  Focus Groups, strategische Positionierungspläne, Kommunikations- und  Marketingpläne)".

    HR-Marketing - der Schlüssel für Internationalisierungsstrategien von  Unternehmen

    Wenn der Eintritt in einen neuen Markt die Herausforderung der Eroberung einer potenziellen Käuferschaft für ein unbekanntes Produkt -eine  von einem neuen Unternehmen angebotene Dienstleistung - bedeutet, so läuft  der gesamte Prozess vor der "Landung" in diesem Land ebenso ab: um die  Internationalisierung in Gang zu setzen, muss das Unternehmen erst einmal  ein Team an lokalen Arbeitskräften aufnehmen, die das Gebiet kennen.

    Der Erfolg auf einem neuen Markt setzt voraus, dass es dem Unternehmen  gelingt, die besten Arbeitskräfte für sich anzuwerben. "Und wenn besagtes  Unternehmen den Führungskräften in diesem Land unbekannt ist, - so Hans- Peter Redhammer, internationaler Berater (AU) von Cátenon -, so ist eine  erfolgreiche Anwerbung der besten Kandidaten für die einzelnen Stellen  keine Frage der Bezahlung. Vielmehr muss man ihnen die Stichhaltigkeit des  Projekts übermitteln und sie überzeugen, auf ein Unternehmen zu setzen, von  dem sie noch nie zuvor gehört haben".

    Laut Cátenon stellt die "Marke Land" eine weitere Konsequenz dieses  Phänomens dar, das die Länder als Anziehungspole für Arbeitskräfte in den  Konkurrenzkampf treten lässt. Im Konkreten ist die "Marke Land" bzw. das  Bild, das die auswandernden Arbeitskräfte von ihren zukünftigen Lebens- und  Arbeitsplätzen haben, eine der drei Variablen, der die grösste Bedeutung  beigemessen wird. Fazit dieses Wettstreits um die "Marke Land" in der  Arbeitswelt: Regierungen dürfen sich künftig nicht nur auf die Förderung  des Tourismus konzentrieren, sondern müssen sich auch bemühen, die Marke Land als attraktives Arbeitsziel schmackhaft zu machen.

ots Originaltext: Catenon Worldwide Executive Search
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Pablo Herreros, GOODWILL COMUNICACIÓN, Tel.: +34-91-576-82-20,
pherreros@goodwill.es



Weitere Meldungen: Catenon Worldwide Executive Search

Das könnte Sie auch interessieren: