Migros-Genossenschafts-Bund Direktion Kultur und Soziales

Buch-Neuerscheinung HOME MADE ELECTRONIC ARTS des Migros-Kulturprozent Tanzroboter, elektronische Plüschtiere und Piraten-TV

Cover HOME MADE ELECTRONIC ARTS

    Zürich (ots) -

    - Hinweis: Bildmaterial wird über Keystone durch Photopress
        verbreitet und steht zum kostenlosen Download bereit unter:
        http://www.presseportal.ch/de/pm/100009795 -

    Wie baue ich mit wenig Aufwand einen Fernsehsender, wie verwandelt man einen Summer aus einem Mobiltelefon in einen kleinen Tanzroboter oder wie können Plüschtiere aus dem Kinderzimmer zu einem zweiten, elektronischen Leben erweckt werden? Das sind nur drei von total sechzehn Projekten aus dem Buch HOME MADE ELECTRONIC ARTS. Das Buch wurde vom Migros-Kulturprozent herausgegeben und ist soeben im Basler Merian Verlag erschienen.

    Elektronische Bastelkunst, auch Bricolage oder DIY-Kunst genannt, erlebt einen Boom, den das neue Buch HOME MADE ELECTRONIC ARTS aufgreift und mit Nachbauprojekten weitervermittelt. Renommierte Künstlerinnen und Künstler aus der Schweiz, Deutschland und den Niederlanden zeigen, wie leicht der Einstieg ist: 'bitnik' aus Zürich, bekannt durch ihre Abhöraktion in der Zürcher Oper, bauen einen einfachen Piratensender; der Kasseler Gestalter Olaf Val präsentiert einen Bausatz für einen Gameboy; der Berliner Niklas Roy alias 'Cyberniklas' demonstriert eine absurde Einpixel-Digitalkamera; der Basler Soundkünstler Niki Neecke füllt seine alten Plüschtiere mit neuem, elektronischem Leben und Daniel Imboden aus Emmenbrücke funktioniert Summer aus alten Mobiltelefonen zu kleinen, tanzenden Robotern um.

    HOME MADE ELECTRONIC ARTS richtet sich an interessierte Laien und an Profis und erklärt wichtige Begriffe sowie deren Bedeutung im Kontext der Kunst- und Mediengeschichte. Autoren sind die beiden Medien- und Kulturwissenschafter Dominik Landwehr (Zürich) und Verena Kuni (Frankfurt), Herausgeber ist das Migros-Kulturprozent.

    Mitautor Dominik Landwehr vom Migros-Kulturprozent dazu: "HOME MADE ELECTRONIC ARTS vermittelt anspruchsvolle Ideen aus der Welt der elektronischen Kunst auf einfache Art und Weise und lädt zum Mitmachen ein. Innovation und Partizipation sind auch zwei wichtige Anliegen des Migros-Kulturprozent. Interessant ist die Vielfalt der Projekte, welche wir in kurzer Zeit sammeln konnten. Was mir und der Mitherausgeberin Verena Kuni gefällt, ist die Verbindung von spielerischen Rezepten mit durchaus ernsthaften Anliegen. Das zeigt zum Beispiel das Projekt der Zürcher Mediengruppe 'bitnik': Hier geht es darum, Bilder der überall präsenten Überwachungskameras aufzuspüren."

    Das Buch HOME MADE ELECTRONIC ARTS wird im Rahmen des Aktionstages des Medien- und Roboterwettbewerbs bugnplay.ch präsentiert. Diese Veranstaltung findet am Samstag, 27. Juni, im Museum für Gestaltung Zürich statt und richtet sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Am Vormittag besteht in mehreren Workshops Gelegenheit, mit den Künstlern selber Hand anzulegen und kleine elektronische Kunstprojekte zu bauen. Anmeldung unter www.bugnplay.ch. Die öffentliche Buchvernissage ist um 12.30 Uhr auf dem Programm. Weitere Informationen und Bildmaterial in hoher Auflösung finden sich unter www.bugnplay.ch sowie www.digitalbrainstorming.ch/programm/homemade2 (Buch).

    Folgende Künstler haben einen Beitrag zu HOME MADE ELECTRONIC ARTS beigesteuert:

    Kobakant (D), Daniel Imboden (CH), Kaspar König (NL), f18 (D), Niki Neecke, Swiss Mechatronic Art Society (CH), Niklas Roy (D), MobilesKino (CH), [ a n y m a ] (CH), !Mediengruppe bitnik (CH), Ralf Schreiber und derstrudel (D), Michael Gianfreda (CH), Olaf Val (D), Strotter Inst (CH).

    Informationen zum Buch HOME MADE ELECTRONIC ARTS: Dominik Landwehr / Verena Kuni (Hg.): HOME MADE ELECTRONIC ARTS. Do-it-yourself Piratensender, Krachgeneratoren und Videosender. Juni 2009, 200 Seiten, 16 x 23 cm, ca. 160 Farbabbildungen, broschiert / Deutsch/Englisch / CHF 19.00 / EUR 12.00 /ISBN: 978-3-85616-462-1. Bestellmöglichkeit unter: www.merianverlag.ch.

    -------------------

    Das Migros-Kulturprozent ist ein freiwilliges Engagement der Migros in den Bereichen Kultur, Gesellschaft, Bildung, Freizeit und Wirtschaft. www.kulturprozent.ch

Kontakt:
Barbara Salm, Leiterin Kommunikation, Direktion Kultur und Soziales,
Migros-Genossenschafts-Bund, Zürich, Tel. 044 277 20 79,
Email: barbara.salm@mgb.ch

Dominik Landwehr, Leiter Pop und Neue Medien, Direktion Kultur und
Soziales, Migros-Genossenschafts-Bund, Zürich, Tel. 044 277 20 83,
E-Mail: dominik.landwehr@mgb.ch



Weitere Meldungen: Migros-Genossenschafts-Bund Direktion Kultur und Soziales

Das könnte Sie auch interessieren: