Handelszeitung

Media Service: SNB-Chef Fritz Leutwiler beriet Nelson Mandela

Zürich (ots) - 1995, ein Jahr nach seiner Wahl zum Präsidenten Südafrikas, lud Nelson Mandela den ehemaligen SNB-Präsidenten und damaligen Nestlé-Vizepräsidenten Fritz Leuwiler zum Gespräch in seine Residenz ein, schreibt die "Handelszeitung". Leutwiler musste Mandela und seiner ANC-Entourage die internationale Finanzwelt näherbringen.

Mandela war angetan vom ehemaligen Notenbanker der Schweiz. Am 22. Juli 1994 gratulierte er Leutwiler schriflich zum 70. Geburtstag ("Dear Dr. Leutwiler"). Im Schreiben bedankte sich Mandela für Leutwilers Hilfe bei der Überwindung der Finanzkrise Südafrikas. «Sie spielten eine zentrale Rolle bei der Umschuldung», heisst es im Schreiben. Und weiter: «Weniger bekannt ist, dass Sie gemeinsam mit Premierministerin Margaret Thatcher und Bundeskanzler Helmut Kohl Druck machten auf den damaligen Staatspräsidenten Pieter W. Botha, um meine Entlassung und die meiner Kameraden zu erwirken.» Geschätzt habe er auch, dass Leutwiler diese Aufgaben «diskret, wirkungsvoll und ohne Bezahlung erledigte». Leutwiler war Mitte der 80er-Jahre von Südafrikas weisser Regierung beauftragt worden, mit 230 Gläubiger-Instituten ein Umschuldungsabkommen auf die Beine zu stellen.

Kontakt:

Mehr Information erhalten Sie unter der Telefonnummer 043 444 57 77.



Weitere Meldungen: Handelszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: