Nordex SE

EANS-News: Nordex bezieht neue Hauptverwaltung in Hamburg

CEO Richterich: „Hamburg ist eine ideale Basis für unsere internationale Expansion“

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der   Emittent/Meldungsgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Betriebseröffnung

Utl.: CEO Richterich: „Hamburg ist eine ideale Basis für unsere internationale Expansion“

Hamburg (euro adhoc) - Die Nordex SE konzentriert ihre Hauptverwaltung in einem ökologischen Neubau in Hamburg-Langenhorn. Gemeinsam mit Hamburgs Erstem Bürgermeister Christoph Ahlhaus nahm Nordex heute die neue Unternehmenszentrale offiziell in Betrieb. Mit rund 500 Arbeitsplätzen ist dies eine der größten Neuansiedlungen aus dem Bereich erneuerbare Energien in der Hansestadt. "Hamburg ist für uns ein idealer Standort um unsere internationalen Aktivitäten weiter auszubauen und die Regionalgesellschaften in Europa, Amerika und Asien zu steuern", sagte Thomas Richterich, Vorstandsvorsitzender der Nordex SE.

Ahlhaus: " In den letzen Jahren hat der Hamburger Senat seine Wirt-schaftspolitik  konsequent auf Zukunftstechnologien ausgerichtet. Für immer mehr GreenTech-Unternehmen ist Hamburg der Standort Nummer Eins. Dafür ist die Nordex SE das beste Beispiel. Die neue Firmenzentrale leistet einen unverzichtbaren Beitrag, um Hamburg und seine Metropolregion als bedeutsames Zentrum zukunftsgerichteter Energien weiter zu festigen und den diesjährigen Titel "Umwelthauptstadt 2011" mit Leben zu füllen."

Das Nordex-Forum verfügt über eine Bruttogeschossfläche von rund 15.000 m2 und über Raum für bis zu 700 Arbeitsplätze. Bei höherem Bedarf könnte die Kapazität mittelfristig durch einen weiteren Bauabschnitt auf bis zu 1.200 Mitarbeiter verdoppeln werden. Richterich: "We-sentlich ist für uns der Effizienzgewinn. Kurze Wege, ein besserer Austausch der Kollegen und eine höhere Arbeitsmotivation sind schon kurz nach dem Umzug messbar".

Passend zum Umwelthauptstadt-Jahr 2011 zeichnete die  Deutsche Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB) das "Nordex-Forum" zur Einweihung mit dem Zertifikat in "Gold" aus. " Das Nordex-Forum erhält das Zertifikat unter anderem deshalb, weil hier durch den Einsatz energieeffizienter Haustechnik die Vorgaben der Energieeinsparverordnung um deutlich mehr als 20 Prozent unterschritten werden. Nordex hat also nicht nur eine architektonisch ansprechende und repräsentative neue Unternehmenszentrale, sondern auch eine sehr wirtschaftliche", so Heiner Helbig, Vorstand des bauausführenden Unternehmens Hochtief Construction.

Eigentümer und Betreiber ist  die Immobiliengesellschaft des Lebens-versicherers Swiss Life. "Schon seit geraumer Zeit hatten wir geplant, unser Immobilien-Portefeuille in einem strukturell-interessanten Gebiet wie Hamburg um die ein oder andere attraktive Gewerbeimmobilie aufzustocken. Wir freuen uns, dass wir mit der Nordex SE den richtigen Partner gefunden haben", so Klaus G. Leyh, CEO von Swiss Life in Deutschland. "Überzeugt hat mich zudem die ganzheitliche Konzeption dieses Green Buildings, das durch hohe Ressourceneffizienz besticht und bei dem großer Wert auf Nachhaltigkeitsaspekte gelegt wurde."

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Rückfragehinweis: Ralf Peters Head of Corporate Communication Tel.: +49 (0)40 300 30 15 22 rpeters@nordex-online.com

Branche: Alternativ-Energien
ISIN:      DE000A0D6554
WKN:        A0D655
Index:    TecDAX, CDAX, HDAX, Prime All Share, Technology All Share,
              ÖkoDAX
Börsen:  Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
              Berlin / Freiverkehr
              Hamburg / Freiverkehr
              Stuttgart / Freiverkehr
              Düsseldorf / Freiverkehr
              München / Freiverkehr



Weitere Meldungen: Nordex SE

Das könnte Sie auch interessieren: