The New 7 Wonders of the World

Kampagne zur Wahl der Sieben Weltwunder der Neuzeit gibt 21 Finalisten bekannt

    Zürich (ots) - Der Vorsitzende des Komitees führender Architekten hat die 21 Bauwerke der Welt bekannt gegeben, die an der Endrunde zur Wahl der Sieben Weltwunder der Neuzeit teilnehmen.

    Die offiziellen Finalisten für die Wahl der Sieben Weltwunder der Neuzeit alphabetisch geordnet sind:

    01 Akropolis, Athen, Griechenland     02 Alhambra, Granada, Spanien     03 Angkor, Kambodscha     04 Chichen Itza, Yucatan, Mexiko     05 Christus der Erlöser Statue, Rio de Janeiro, Brasilien     06 Colosseum, Rom, Italien     07 Statuen der Osterinsel, Chile     08 Eiffelturm, Paris, Frankreich     09 Chinesische Mauer, China     10 Hagia Sophia, Istanbul, Türkei     11 Kiyomizu Tempel, Kyoto, Japan     12 Kreml, Moskau, Russland     13 Machu Picchu, Peru     14 Schloss Neuschwanstein, Füssen, Deutschland     15 Petra, Jordanien     16 Pyramiden von Gizeh, Ägypten     17 Freiheitsstatue, New York, USA     18 Stonehenge, Amesbury, Grossbritannien     19 Oper von Sydney, Australien     20 Taj Mahal, Agra, Indien     21 Timbuktu, Mali

    Die internationalen Telefonnummern zur Abstimmung lauten:     +372 7070271     +372 54111732     +44 870 062 3748

    Über diese 21 Finalisten kann die Öffentlichkeit dann über das Internet, Live Events und eine Fernsehserie des bedeutendsten TV-Unternehmens der Welt, Endemol, abstimmen.

    Am 1. Januar 2007 werden die Sieben Weltwunder der Neuzeit dann im Rahmen einer weltweiten Live-Sendung bekannt gegeben.

    Das Komitee New7Wonders unter dem Vorsitz des ehemaligen Generaldirektors von UNESCO, Prof. Dr. Federico Mayor aus Spanien, setzt sich aus folgenden führenden internationalen Architekten zusammen: Zaha Hadid(Grossbritannien), Tadao Ando(Japan), Cesar Pelli(USA), Yung Ho Chang(China), Harry Seidler(Australien) und Aziz Tayob(Südafrika).

    Die Kampagne New 7 Wonders of the World wurde im Jahr 2000 gestartet und ist die erste globale und grösste Wahlkampagne überhaupt. Mehr dazu im Internet unter der Adresse www.new7wonders.com.

ots Originaltext: The New 7 Wonders of the World
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
E-Mail:    press@n7w.com
Tel.         +41-44-383'64'77
Internet: http://www.n7w.com/download
                http://www.new7wonders.com



Das könnte Sie auch interessieren: