CELL THERAPEUTICS, INC.

CTI wird Ergebnisse der zulassungsrelevanten STELLAR 3 Studie zu XYOTAX(TM) bei nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom früher als geplant bekannt geben können

Seattle, Washington (ots/PRNewswire) - Cell Therapeutics, Inc. (CTI) (Nasdaq: CTIC und Nuovo Mercato: CTIC) gab heute bekannt, dass das Unternehmen die Ergebnisse seiner zulassungsrelevanten Studie zum Einsatz von XYOTAX(TM) bei nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom (NSCLC=non-small cell lung cancer), die unter dem Namen STELLAR 3 läuft, jetzt bereits für Anfang bis Mitte März erwartet. Zu einem früheren Zeitpunkt hatte CTI gemeldet, dass die Ergebnisse der STELLAR 3 Studie Ende März, Anfang April zu erwarten seien. "Das Auftragsforschungsinstitut hat CTI kürzlich darüber informiert, dass die Ergebnisse früher als erwartet bereinigt und abgeschlossen sein würde", sagte Dr. Scott Stromatt, Senior Vice President für die klinische Entwicklung und Zulassung bei CTI. "Aufgrund der revidierten Zeitschiene, gehen wir nun davon aus, über die Ergebnisse zur Einreichung einer brandaktuellen Kurzdarstellung noch vor dem ASCO Termin zu verfügen." Informationen zu den STELLAR Tests Die STELLAR Studien sind die bisher grössten randomisierten Untersuchungen, die an Krebspatienten zur Secondline-Behandlung bei nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom (NSCL=non-small cell lung cancer) bzw. Frontline-Behandlung bei PS2 NSCL durchgeführt wurden. STELLAR 2 ist eine klinische Phase III Studie zu XYOTAX im Vergleich zu Docetaxel für die eventuelle Secondline-Behandlung von NSCL Krebspatienten. STELLAR 3 ist eine klinische Phase III Studie zu Carboplatin in Kombination mit entweder XYOTAX oder Paclitaxel für die eventuelle Frontline-Behandlung von NSCL-Patienten in reduziertem Allgemeinzustand (PS2=Performance Status 2). STELLAR 4 ist eine klinische Phase III Studie zu XYOTAX im Vergleich zu entweder Gemcitabin oder Vinorelbin für die eventuelle Frontline-Behandlung von NSCL-Patienten mit reduziertem Allgemeinzustand (PS2=Performance Status 2). Informationen zu XYOTAX(TM) Das Pharmazeutikum XYOTAX (Paclitaxel poliglumex) setzt sich aus Paclitaxel, dem aktiven Bestandteil von Taxol(R) und einem biologisch abbaubaren Polymer, nämlich Polyglutamat zusammen. Diese Polymer-Technologie führt zu einer chemisch neuen Einheit, die darauf ausgerichtet ist, dem Tumor selektiv höhere und potenziell wirkungsvollere Dosen aktiver Chemotherapeutika zuzuführen. Anders als im normalen Gewebe, sind Blutgefässe im Tumorgewebe für Moleküle wie Polyglutamate durchlässig. Auf Grund der vorklinischen Studien scheint XYOTAX bevorzugt in den Tumorblutgefässen eingeschlossen zu werden, sodass das Chemotherapeutikums lokal im Tumor signifikant stärker anreichert wird. Da die Chemotherapie stärker auf den Tumor zielt und die an normales Gewebe abgegebene Dosis des Chemotherapeutikums geringer ist, ist XYOTAX eventuell potenziell wirkungsvoller und mit weniger schweren Nebenwirkungen behaftet als z.Z. erhältliche Chemotherapeutika. Informationen zu Cell Therapeutics CTI hat seinen Firmensitz in Seattle und ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das sich der Entwicklung eines ganzheitlichen Portfolios onkologischer Produkte für eine erfolgreichere Krebsbehandlung verschrieben hat. Weitere Informationen zu Cell Therapeutics Inc. finden Sie unter www.cticseattle.com Diese Pressemitteilung enthält zukunftsorientierte Aussagen, die eine Reihe von Risiken und Unabwägbarkeiten beinhalten, welche sich wesentlich und/oder nachteilig auf tatsächliche zukünftige Ergebnisse auswirken könnten. Zu den Risiken und Unwägbarkeiten, die sich auf die Entwicklung von TRISENOX(R) auswirken könnten, zählen insbesondere Risiken in Verbindung mit den vorklinischen und klinischen Entwicklungen in der biopharmazeutischen Industrie im Allgemeinen und von XYOTAX im Besonderen, einschliesslich, aber nicht ausschliesslich, die Überlebenseinschätzungen nach den klinischen Ergebnissen bei der Behandlung mit XYOTAX, die Möglichkeit, dass die vorläufigen Ergebnisse der klinischen Tests wesentlich von den endgültigen Ergebnissen der klinischen Tests abweichen, das eventuelle Scheitern von XYOTAX als sichere und wirksame Behandlung bei nicht-kleinzelligem Lungen- und Eierstockkrebs, Entscheidungen von Regulierungs-, Patent- und Verwaltungsbehörden in Bezug auf XYOTAX, Wettbewerbsfaktoren, technische Entwicklungen, Entwicklungskosten, Produktion und Verkauf von XYOTAX sowie die Risikofaktoren, die jeweils in den Berichten aufgeführt oder beschrieben sind, die das Unternehmen von Zeit zu Zeit bei der US-Börsenaufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission einreicht, darunter insbesondere, aber nicht ausschliesslich, die neuesten Einreichungen auf den Formularen 10-K, 8-K und 10-Q des Unternehmens. CTI ist in keiner Weise verpflichtet, seine vorausschauenden Aussagen, ob nun aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen zu aktualisieren bzw. abzuändern und lehnt jegliche Verpflichtung in dieser Richtung explizit ab. Website: http://www.cticseattle.com ots Originaltext: CELL THERAPEUTICS, INC. Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch Pressekontakt: Ansprechpartner für Investoren: Leah Grant, Tel.: +1-206-282-7100, Fax: +1-206-272-4434 bzw. E-Mail: invest@ctiseattle.com, bzw. Website: www.cticseattle.com/investors.htm. Ansprechpartner für die Presse: Susan Callahan, Tel.: +1-206-272-4472, Fax: +1-206-272-4434 bzw. E-Mail: media@ctiseattle.com, bzw. Website: www.cticseattle.com/media.htm, beide bei Cell Therapeutics.

Das könnte Sie auch interessieren: