Generali Holding Vienna AG

euro adhoc: Generali Holding Vienna AG
Fusion/Übernahme/Beteiligung / Versicherung: Österreichs neue Nummer 1 entsteht (D)

--------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------- Startschuss für die Fusion der Interunfall Versicherung AG in die Generali Versicherung AG im Jahr 2004. Die börsennotierte Generali Holding Vienna AG, Wien, beabsichtigt, ihre beiden großen österreichischen Versicherungstöchter Generali Versicherung AG und Interunfall Versicherung AG zu fusionieren. Die Aufsichtsräte der beiden Gesellschaften haben die erforderlichen Beschlüsse für die Einleitung der rechtlichen Zusammenführung gefasst. Die endgültigen Beschlüsse durch Hauptversammlungen sind für das erste Halbjahr 2004 geplant. Die Eintragung in das Firmenbuch wird nach der erforderlichen Genehmigung durch die Finanzmarktaufsicht per 1. September 2004 angestrebt. Für die Aktionäre des Streubesitzes der Interunfall - derzeit rund 0,65% - ist eine Barabfindung durch die Generali Holding Vienna AG vorgesehen. Die gesellschaftsrechtliche Zusammenführung der beiden Gesellschaften bildet den logischen Schlussstein der schon vor einigen Jahren in Angriff genommenen Integration. Die Interunfall Versicherung AG und Generali Versicherung AG standen bereits seit längerem unter einheitlicher Führung, und die Organisationen der beiden Unternehmen wurden in den letzten beiden Jahren auf allen Ebenen bereits voll integriert; seit April 2003 besteht für beide Unternehmen auch eine einheitliche Produktwelt. Die EDV-Anwendungssysteme wurden 2002 im Zuge der Euro-Einführung für beide Versicherungsgesellschaften gemeinsam neu aufgesetzt. Für die Kunden der Interunfall wird die rechtliche Zusammenführung der Gesellschaften keine unmittelbaren Auswirkungen haben; ihre Versicherungsverträge bleiben unverändert bestehen, lediglich der Name des Versicherers wird auf Generali Versicherung AG geändert. Laut aktueller Statistik des Versicherungsverbandes wird die "neue" Generali Versicherung AG mit einem Marktanteil von 14,74% Österreichs größte Versicherungsgesellschaft. Mit 19,98 % Marktanteil wird die Spitzenstellung der Gesellschaft im Schaden/Unfall-Versicherungsbereich besonders deutlich. In der Kfz-Versicherung rückt sie mit 23,42% ebenso an die erste Stelle der Marktstatistik wie in der Unfallversicherung mit 16,64%. In der Lebensversicherung kommt die "neue" Generali Versicherung AG mit 9,84% Marktanteil auf den dritten Platz, in der Krankenversicherung mit 13,06% auf Rang 4. Ende der Mitteilung euro adhoc 04.12.2003 --------------------------------------------------------------------- Rückfragehinweis: Generali Holding Vienna AG Christine Rohrer Tel.: (++43-1) 534 01-2446 Fax: (++43-1) 534 01-1593 mailto:christine.rohrer@generali.at http://www.generali-holding.at Branche: Versicherungen ISIN: AT0000661350 WKN: 066135 Index: ATX, ATX Prime, WBI Börsen: Wiener Börse AG / Amtlicher Markt Berliner Wertpapierbörse / Freiverkehr Bayerische Börse / Freiverkehr Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr Frankfurter Wertpapierbörse / Freiverkehr

Das könnte Sie auch interessieren: