Olympus Deutschland GmbH

Neuer Spitalskomplex in Wien-Speising

    Wien (ots) - Das Orthopädische Spital Speising baut aus und stärkt seine Stellung als  orthopädisches Kompetenzzentrum: Mehr Raum & Komfort für Patienten / neue Tagesklinik / geringere Wartezeiten / modernes MR-Ambulatorium

    Pressetermin (Fotogelegenheit): Freitag, 12. September, 09.30 Uhr, Orthopädisches Spital Speising. Treffpunkt Portier. Führung durch die neuen Bereiche.

    Nach nur knapp zweijähriger Bauzeit wird am Gelände des zur "Vinzenz Gruppe" gehörenden Orthopädischen Spitals Speising in Wien Anfang September ein neuer, rund 8.000 Quadratmeter großer Gebäudeteil eröffnet, in dem stationäre und ambulante Patientenbereiche untergebracht sind. "Das bedeutet für unsere Patienten mehr Platz, mehr Komfort und mehr Betreuungsqualität", fasst Dr. Peter Gläser, Geschäftsführer des Spitals, die Bedeutung dieser Erweiterung zusammen. Damit ist vorerst eines der meist ambitionierten Bauvorhaben im Gesundheitssektor sehr rasch über die Bühne gegangen. Weitere Sanierungs- und Ausbauarbeiten sollen in den nächsten Jahren folgen.

    Vorteile für Patienten Die gegenwärtige Erweiterung bringt den Patienten vor allem größere, lichtdurchflutete Wartebereiche mit mehr Komfort, größere und besser ausgestattete Patientenzimmer und mehr High-Tech-Einsatz in allen Bereichen. Zudem gibt es künftig - was die Orientierung erleichtern wird - eine einzige Anmeldestelle ("Single Point of Contact") - sowohl für ambulante als auch für stationäre Patienten. Das heißt, die bisherige Aufteilung in "Ambulanzschalter" und "Aufnahme" entfällt.  Die Anzahl der Betten bleibt mit 280 gleich, doch werden pro Zimmer weniger Betten untergebracht sein.

    Tagesklinik mit hypermodernen OP-Räumen Ein wesentlicher Teil des neuen  "Gebäudeteiles B" wird die neue orthopädische Tagesklinik sein. Hier werden Patienten - wo medizinisch indiziert - an ein und demselben Tag aufgenommen, operiert und wieder entlassen. Damit erhofft man sich im Orthopädischen Spital kürzere Wartezeiten auf Operationen, denn - so Peter Gläser - "durch die Verlagerung mancher Operationen in die Tagesklinik werden Kapazitäten in unserem Zentral-OP frei, wo größere Eingriffe wie etwa Hüftimplantationen getätigt werden." Die neue Tagesklinik besteht aus drei hochmodernen Eingriffsräumen, die allesamt mit außen stehenden Bereichen wie der Radiologie und Besprechungsräumen vernetzt sind. Es handelt sich dabei um drei der modernsten Operationsräume Europas. Die voll integrierten OPs überzeugen nicht nur durch ihre zukunftsweisende Technologie, sondern auch durch das auffällige Raumkonzept aus Glas und Licht, das eine angenehme Atmosphäre für Patienten und Personal erzeugt. Zentrale Steuerung der gesamten OP-Ausstattung und Bilder in HD-Qualität sind Beispiele für die Technologie in den Sälen, die das gesamte OP-Team bei der täglichen Arbeit unterstützen und helfen, den Workflow im OP zu verbessern. Die Speisinger Tagesklinik gilt damit als großes Vorzeigeobjekt - nicht nur für das Spital selbst, sondern auch für die Firma Olympus, deren Konzeption "blauer Hightech OP aus Glas" und Gerätetechnologie "ENDOALPHA" hier verwendet wurde.

    MR-Ambulatorium Ein weiterer Teil des neuen Gebäudeteils ist das "Dr. Bader-MR-Ambulatorium". Diese an sich externe Einrichtung bietet stationären und ambulanten Patienten des Hauses eine rasche  und kompetente Magnetresonanzuntersuchung. Herausragend ist dabei das MR-Gerät selbst, das Bildqualität der Spitzenklasse liefert und im Gegensatz zu herkömmlichen Modellen offen und weiträumig ist:  "Das heißt, der Patient bekommt keine 'Platzangst', wenn er sich zur Untersuchung in die Röhre legt", betont Univ. Dr. Till Bader, der Leiter dieses Instituts.

    Mit diesem Ausbau ist dem Orthopädischen Spital Speising mit Unterstützung seiner Plattform Vinzenz Gruppe und der Stadt Wien ein wesentlicher Meilenstein in der Versorgungsqualität von orthopädischen Patienten gelungen. "Damit wird der Kompetenzstandort Speising weiter gestärkt", gibt sich Geschäftsführer Gläser zufrieden.

    Die offizielle Eröffnung des neuen, spangenförmigen Gebäudeteils findet am 28. Oktober - unter Beisein von Wiens Bürgermeister Michael Häupl - statt. Schon zuvor, am 12. September ab 09:30 Uhr, wird Journalisten die Möglichkeit gegeben, die neuen Räumlichkeiten zu besichtigen (Foto- und Filmmöglichkeit!).

    Weitere Medieninformationen und Bildmaterial  finden Sie unter: www.vinzenzgruppe.at/presse

    - Statement T. Lütke-Kappenberg, Olympus: Hightech Operationssäle - Advanced EndoALPHA System: Blauer Hightech-OP aus Glas - Olympus Austria GmbH - Olympus Medical Systems Europa GmbH


ots Originaltext: Olympus Deutschland GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Presse-Anfragen und Fotos:
Dr. Pierre Saffarnia
Orthop. Spital Speising, Public Relations
Tel.: +43 (1) 801 82 - 416
pr@oss.at, www.oss.at

Bei Fragen zum Unternehmen Olympus wenden Sie sich bitte an:
Julia Rasche
John Warning Corporate Communications GmbH
Gurlittstr. 28, 20099 Hamburg
Tel.: +49 40 533 088 83
E-Mail: j.rasche@johnwarning.de



Weitere Meldungen: Olympus Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: