Nissan Switzerland

Nissan legt auf dem Schweizer Markt erneut um über 40 Prozent zu

Erfolgreicher Sportwagen Nissan 350Z beflügelt die Verkaufszahlen

    Urdorf (ots) - Der Aufwärtstrend der Nissan-Verkaufszahlen setzt sich ungebremst fort. Auch im Mai verzeichnete der japanische Autohersteller auf dem Schweizer Markt Zuwachsraten von nahezu 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Massgeblich beteiligt an dem Höhenflug ist der neue Supersportwagen Nissan 350Z, der in der Schweiz immer mehr Liebhaber findet.

    Exakt 2'993 Immatrikulationen registrierte die Statistik zwischen Januar und Mai 2004 für Nissan auf dem Schweizer Pw-Markt - damit legte der wiedererstarkte Anbieter gegenüber 2003 um nicht weniger als 44,4 Prozent zu. Ein erstaunliches Ergebnis auch angesichts der Tatsache, dass der Schweizer Gesamtmarkt in den ersten fünf Monaten des Jahres mit einem Zuwachs von nur 0,7 Prozent praktisch stagnierte. Betrachtet man allein das Mai-Ergebnis, hat Nissan mit einer Steigerung von 49,5 Prozent den um 2,6 Prozent zurückgehenden Gesamtmarkt sogar noch deutlicher übertroffen.

    Aufgeschlüsselt nach Modellreihen, rangierte weiterhin der kompakte Micra an der Spitze der Nissan-Verkaufsrangliste. Dahinter folgten mit dem Nissan X-TRAIL ein moderner SUV sowie der vielseitige Almera und der Kompaktvan Tino. Zu einem wahren Superhit hat sich darüber hinaus der neue Nissan 350Z entwickelt. Von dem reinrassigen Sportwagen mit dem hohen Fahrspass-Faktor rollt in Kürze bereits das 500. Modell über die Schweizer Strassen.

    Mit dem Zuwachs von mehr als 40 Prozent leistete Nissan in der Schweiz seinen Beitrag zum weiterhin positiven Abschneiden der Marke in Gesamteuropa. Hier erzielte Nissan von Januar bis Mai 232'757 Verkäufe und damit ein Plus von 7,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Weiterhin stark gefragt sind Nissan-Modelle in Italien (+ 28,2 Prozent zwischen Januar und Mai), Spanien (+ 15,8 Prozent) und Frankreich (+ 7 Prozent).

    Dagegen muss das Unternehmen - wie alle anderen Hersteller - in Deutschland und Grossbritannien, wo die Verkaufszahlen zurückgingen, noch auf ein Wiederanspringen der Automobilkonjunktur warten. Ständig an Bedeutung gewinnt auch der russische Markt, auf dem Nissan in den ersten fünf Monaten 2004 über 7'000 Fahrzeuge verkaufte und damit sein Vorjahresergebnis mehr als verdoppelte. Bei den Nissan-Modellreihen glänzten Micra, X-TRAIL und der Pickup europaweit in den vergangenen Monaten mit den höchsten Zuwachsraten.

ots Originaltext: Renault Nissan (Suisse) SA
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Kommunikation Nissan
Tel.      direkt +41/1/736'56'91
Fax        direkt +41/1/736'57'88
E-Mail: communications@nissan.ch



Weitere Meldungen: Nissan Switzerland

Das könnte Sie auch interessieren: