LLOYD FONDS AG

euro adhoc: LLOYD FONDS AG
Gewinne
LLOYD FONDS STEIGERT ERGEBNIS IN SCHWACHEM BRANCHENUMFELD

-------------------------------------------------------------------------------- Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- 23.11.2006 Platziertes Eigenkapital leidet unter gedrückter Nachfrage und erreicht Erwartungen nicht Hamburg, 23. November 2006. Die börsennotierte Lloyd Fonds AG, einer der führenden Initiatoren für renditestarke Kapitalanlagen, hat ungeachtet des schwachen Branchenumfeldes den Konzernperiodenüberschuss in den ersten neun Monaten dieses Jahres um mehr als 24 % auf 12,8 Mio. Euro gegenüber der entsprechenden Vorjahresperiode gesteigert. Der Umsatz stieg um knapp 3 % auf 51,2 Mio. Euro, das platzierte Eigenkapital wuchs um 15% auf 230 Mio. Euro. Zum Ende des dritten Quartals konnte Lloyd Fonds die geplante Diversifikation mit einem neuen Immobilienfonds sowie einem ersten Private Equity-Fonds erfolgreich fortsetzen. Im Eigenkapital und im Umsatz werden sich diese aber erst in den kommenden Wochen auswirken. Gemeinsam mit der Bank Sal. Oppenheim hat Lloyd Fonds seit Anfang des Jahres den weltweit ersten offenen Schiffsfonds entwickelt. Dieser Fonds richtet sich insbesondere an institutionelle Investoren und befindet sich derzeit in der Genehmigung. Die ursprüngliche Planung sah vor, dass die Platzierung bereits im Oktober beginnt. Vor diesem Hintergrund geht die Lloyd Fonds AG davon aus, dass nicht alle der im Januar für das Gesamtjahr 2006 getroffenen Prognosen erfüllt werden können. Dies gilt in erster Linie für das platzierte Eigenkapital, hinsichtlich dessen Lloyd Fonds zunächst mit einem Volumen in Höhe von 370 bis 390 Mio. Euro gerechnet hatte, nunmehr aber nur noch von 300 Mio. Euro ausgeht (2005: 286 Mio. Euro). In der Folge reduziert sich die Umsatzerwartung von 90 auf 65 Mio. Euro für das Gesamtjahr 2006 (2005: 71 Mio. Euro). Das Ergebnis allerdings dürfte trotzdem nochmals zulegen und mit rund 19 Mio. Euro etwa 11 % über Vorjahr liegen. Im Januar rechnete Lloyd Fonds noch mit einem Überschuss von 19 bis 20 Mio. Euro. Damit ist eine über dem Vorjahr liegende Dividende von mindestens 1,20 Euro möglich (Vorjahr: 1,10 Euro). Ende der Mitteilung euro adhoc 23.11.2006 07:26:41 -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: LLOYD FONDS AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: Götz Schlegtendal +49 (0)40 325678-148 schlegtendal@lloydfonds.de Branche: Wirtschaft & Finanzen ISIN: DE0006174873 WKN: 617487 Index: CDAX Börsen: Frankfurter Wertpapierbörse / Amtlicher Markt/Prime Standard Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr

Das könnte Sie auch interessieren: