SinnerSchrader AG

EANS-News: SinnerSchrader wächst im vierten Quartal 2011/2012 wieder zweistellig
Zahlen für das Gesamtjahr im Rahmen der letzten Erwartungen

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Jahresergebnis


Hamburg, 18. Oktober 2012 (euro adhoc) - Mit einem Umsatz von über 9 Mio. Euro
und einem EBITA in der Größenordnung von 0,5 Mio. Euro hat sich SinnerSchrader
im vierten Quartal 2011/2012 (1. Juni bis 31. August 2012) nach einem
schwierigen dritten Quartal gefangen.

Das Umsatzwachstum lag im vierten Quartal im Vergleich zum Vorjahresquartal
wieder im zweistelligen Bereich. Mit der Entscheidung von SKODA für
SinnerSchrader als globale digitale Leadagentur konnte sich die SinnerSchrader-
Agentur im Berichtsquartal darüber hinaus im Wettbewerb gegen nationale und
internationale Konkurrenz durchsetzen und einen signifikanten Neukunden
gewinnen. Durch erfreuliche Umsatzzuwächse und weitere Neukunden, darunter
mobilcom-debitel und Karstadt, hat SinnerSchrader Mobile ebenfalls zu dem
positiven Geschäftsverlauf beigetragen. spot-media konnte sich im Wettbewerb um
einen Kunden aus der Mineralölbranche durchsetzen.

Das operative Ergebnis (EBITA) des Quartals - auch wenn wieder klar positiv -
war durch die Geschäftsentwicklung bei spot-media und die dadurch notwendig
gewordenen Kapazitätsanpassungen, die im Juni vorgenommen wurden, noch deutlich
belastet.

Darüber hinaus gab es auch im Adservinggeschäft weitere operative Verluste. Die
Gründe hierfür waren die Neuausrichtung der auf Next Audience umfirmierten
newtention-Gruppe zusammen mit einem forcierter Ausbau der Vertriebs- und
Marketingkapazität. Eine zu schwache Entwicklung des Retargetinggeschäfts im
mementoo-Netzwerk auf der einen Seite und eine neue Marktdynamik im Bereich
Audience-Management bei den Werbungtreibenden auf der anderen Seite haben zu
der Neuausrichtung geführt. Mit der neuen Geschäftsausrichtung  konnte Next
Audience bereits Bigpoint, einen der weltweit größten Anbieter von
Onlinespielen, als Pilotkunden gewinnen.

Für das Geschäftsjahr 2011/2012 ergibt sich auf Basis der vorläufigen, noch
ungeprüften Zahlen des Konzernjahresabschlusses ein Nettoumsatz von knapp 36
Mio. Euro. Dies entspricht einem Umsatzzuwachs gegenüber dem Vorjahr von rund
16 Prozent. Damit liegt SinnerSchrader wie angekündigt über der ursprünglichen
Prognose für das Geschäftsjahr von 35,5 Mio. Euro.

Das EBITA beläuft sich im Gesamtjahr voraussichtlich auf etwa 1,5 Mio. Euro und
bewegt sich damit wie zuletzt erwartet zwischen 1,3 Mio. Euro und 2,0 Mio.
Euro. Vor allem die Umsatzeinbußen bei spot-media und die dortigen
Restrukturierungsmaßnahmen haben zu diesem schwachen operativen Ergebnis
geführt. Durch die Neuausrichtung hat aber auch Next Audience die operativen
Ergebnisziele für das Geschäftsjahr verfehlt. Größere Schwierigkeiten in einem
Projekt der SinnerSchrader-Agentur im ersten Geschäftshalbjahr haben
verhindert, dass ein Teil der Ergebniseinbußen dort kompensiert werden konnte.
Im Mediageschäft, im Geschäft mit mobilen Applikationen sowie bei next commerce
wurden die operativen Ziele hingegen erreicht bzw. übertroffen.

Das Konzernergebnis wird sich in Abhängigkeit von derzeit noch nicht
abschließend beurteilten Bewertungsfragen voraussichtlich zwischen 0,1 Mio.
Euro und 0,5 Mio. Euro bewegen.

Zum Bilanzstichtag am 31. August 2012 belief sich die Liquiditätsreserve auf
5,2 Mio. Euro und lag damit trotz des schwachen Ergebnisses nur gut 0,5 Mio.
Euro unter dem Vorjahreswert. 419 Mitarbeiter waren am 31. August 2012 in der
SinnerSchrader-Gruppe beschäftigt.

Der endgültige, geprüfte Konzernabschluss 2011/2012 wird zusammen mit einer
Dividendenankündigung und einer Prognose für das Geschäftsjahr 2012/2013 am
8. November 2012 veröffentlicht.


Über SinnerSchrader

SinnerSchrader gehört zu den führenden Digitalagenturen in Europa.
SinnerSchrader entwickelt interaktive Strategien, Plattformen und
Applikationen, die radikale Beziehungen zwischen Konsumenten und Marken
schaffen. In der SinnerSchrader-Gruppe arbeiten mehr als 400 Mitarbeiter an den
Standorten Hamburg, Frankfurt am Main, München, Berlin, Prag und Hannover für
Kunden wie Allianz, SKODA, TUI, Tchibo, simyo, REWE, comdirect bank, PPR Group
und Steigenberger. SinnerSchrader wurde 1996 gegründet und ist seit 1999
börsennotiert.

Ansprechpartner für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Benjamin Nickel
Leiter Unternehmenskommunikation
presse@sinnerschrader.com


Ansprechpartner für Aktionärsinformationen

Thomas Dyckhoff
Finanzvorstand
ir@sinnerschrader.com

SinnerSchrader Aktiengesellschaft
Völckersstraße 38
22765 Hamburg
T. +49. 40. 39 88 55-0
F. +49. 40. 39 88 55-55


Rückfragehinweis:
Thomas Dyckhoff
CFO
Telefon: +49(0)40 398855-113
E-Mail: t.dyckhoff@sinnerschrader.de

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: SinnerSchrader AG
             Völckersstraße 38
             D-22765 Hamburg
Telefon:     +49(0)40-398855-0
FAX:         +49(0)40-398855-55
Email:    info@sinnerschrader.de
WWW:      http://www.sinner-schrader.de
Branche:     Software
ISIN:        DE0005141907
Indizes:     CDAX, Prime All Share, Technology All Share
Börsen:      Freiverkehr: Berlin, München, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart,
             Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt 
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: SinnerSchrader AG

Das könnte Sie auch interessieren: