SinnerSchrader AG

SinnerSchrader trotzt der Wirtschaftskrise: Umsatz wächst im ersten Quartal 2008/2009 um 35 Prozent, Ergebnis um 67 Prozent

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen   verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Unternehmen/Börse

Hamburg (euro adhoc) - SinnerSchrader kann trotz der Wirtschaftskrise seine erfolgreiche Entwicklung fortsetzen. Im ersten Quartal 2008/2009 (1. September bis 30. November 2008) wuchs der Bruttoumsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 35 Prozent auf 7,3 Mio. Euro. Der Nettoumsatz verbesserte sich um 37 Prozent auf 5,6 Mio. Euro. Das operative Ergebnis (EBITA) stieg um 67 Prozent auf 0,5 Mio. Euro.

Die operative Marge betrug 7,7 Prozent (brutto) und 10 Prozent (netto), eine Verbesserung um 1,5 und 1,8 Prozentpunkte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Einen spürbaren Anteil am Umsatz- und Ergebniswachstum hatte die hundertprozentige Tochtergesellschaft spot-media AG, die im Vorjahreszeitraum noch nicht zu SinnerSchrader gehörte.

Das Konzernergebnis lag mit 0,4 Mio. Euro gut 29 Prozent über dem Vorjahreszeitraum. Das Konzernergebnis je Aktie betrug 4 Cent und damit 1 Cent mehr als im Vorjahreszeitraum. Zum 30. November 2008 verfügte SinnerSchrader über eine Liquiditätsreserve von 8,6 Mio. Euro, 0,4 Mio. Euro weniger als zum 31. August 2008. Die Eigenkapitalquote betrug 63 Prozent.

Der Auftragseingang lag im ersten Quartal um 13,5 Prozent über dem Vorjahreswert. Die Auftragsdynamik hat sich damit verringert. Für das Gesamtjahr sieht SinnerSchrader weiterhin Wachstumschancen. Die Wachstumsraten des ersten Quartals werden jedoch angesichts der konjunkturellen Schwierigkeiten nicht auf das Gesamtjahr zu übertragen sein.

Vorstand und Aufsichtsrat haben gestern beschlossen, das im Oktober 2008 begonnene und bis 31. Dezember 2008 befristete Aktienrückkaufprogramm bis zum 30. Juni 2009 zu verlängern.

Der vollständige Quartalsbericht kann heute ab 15 Uhr im Internet unter www.wkn514190.de/s2ir/de/Finanzberichte.html abgerufen werden.

Über SinnerSchrader SinnerSchrader gehört zu den führenden Interaktivagenturen in Deutschland. SinnerSchrader entwickelt interaktive Kundenerlebnisse, die die Beziehungen zwischen Marken und Konsumenten radikal vertiefen. SinnerSchrader wurde 1996 gegründet, ist seit 1999 börsennotiert und beschäftigt über 200 Mitarbeiter an den Standorten Hamburg und Frankfurt am Main.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: SinnerSchrader AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
SinnerSchrader Aktiengesellschaft

Thomas Dyckhoff, Finanzvorstand
T. +49. 40. 39 88 55-0

Martin Recke, Leiter Unternehmenskommunikation
T. +49. 40. 39 88 55-181

E-Mail: ir@sinnerschrader.de
F. +49. 40. 39 88 55-100

Branche: Software
ISIN:      DE0005141907
WKN:        514190
Index:    CDAX, Prime All Share, Technologie All Share
Börsen:  Börse Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
              Börse Berlin / Freiverkehr
              Börse Hamburg / Freiverkehr
              Börse Stuttgart / Freiverkehr
              Börse Düsseldorf / Freiverkehr
              Börse München / Freiverkehr



Weitere Meldungen: SinnerSchrader AG

Das könnte Sie auch interessieren: