bonus.ch S.A.

Krankenversicherung: Anstieg der Prämien um 14.7%

    Lausanne (ots) - In Erwartung darauf, dass das Bundesamt für Gesundheit (BAG) seine Zustimmung für die Prämien gibt, hat die Vergleichsseite bonus.ch die Entwicklung der Prämien 2010 anhand der provisorischen Daten von 39 Versicherern und somit für zwei Drittel der Versicherungsnehmer, analysiert.

    Entsprechend der provisorischen Prämien, gewertet nach Anzahl der Versicherten jeder Krankenkasse: sämtliche Altersstufen, Franchisen, Versicherungsmodelle und Prämienregionen zusammengefasst, werden die Prämien 2010 um 14.7% ansteigen. Diese Schätzung bestätigt die Prognose des BAG, das einen Anstieg von 15% ankündigte.

    Die Kantone Genf, Neuenburg, Waadt und das Tessin verzeichnen den geringsten Anstieg mit weniger als 10%. Im Gegensatz dazu sind die Kantone Aargau, Basel-Land, Bern, Luzern, Obwalden, Solothurn, St. Gallen, Schwyz, Uri und Wallis von einem Prämienanstieg von mehr als 16% betroffen. In den anderen Kantonen wird der Anstieg der Prämien variieren, 16% jedoch nicht überschreiten.

    Anders als in den Jahren zuvor, ist die tendenzielle Entwicklung der Prämien in den verschiedenen Altersgruppen unterschiedlich. Die Prämien für junge Erwachsene (19-25 Jahre) werden um 17% ansteigen, d.h. 4% mehr als die für Erwachsene. Für Kinder beläuft sich der Prämienanstieg auf 14%.

    Infolge der durch das BAG vorgenommenen Änderungen der maximalen Prämienverbilligung bei den Wahlfranchisen (Verringerung des Rabatts um 12.5% pro Franchise), werden diese, und im Besonderen die hohen Franchisen, von einem erheblichen Prämienanstieg betroffen sein. So wird die Prämie für eine Franchise 2500 (Erwachsener) um 15.2% ansteigen. Im Gegensatz dazu wird die Prämie für eine Franchise 300 um nur 9.2% ansteigen.

    Wegen der Unterschiede beim Prämienanstieg von bis zu 30%, empfehlen wir jedem Versicherungsnehmer, einen Vergleich basierend auf seiner jetzigen Situation und unter Berücksichtigung der verschiedenen Franchisen und Versicherungsmodelle durchzuführen.

    Die Versicherten können also bereits jetzt die auf bonus.ch veröffentlichten Informationen und den Prämienvergleich 2010 nutzen, um in aller Ruhe ihre persönliche Situation hinsichtlich eines eventuellen Kassenwechsels zu bewerten.

    Nach Vorhersage* von bonus.ch, werden mehr als 15% aller Versicherungsnehmer diesen Herbst die Krankenkasse wechseln.

    Übersichten und detaillierte Grafiken: http://www.presseportal.ch/go2/www.bonus.ch/Donnees_D.pdf

    *Umfrage vom 17. März 2009: http://www.presseportal.ch/go2/www.bonus.ch/News/Konsum-Vergleich.aspx

    Laufende Pressemitteilung:

    Krankenkassenprämien 2010: Wie werden die Schweizer angesichts des Rekordanstiegs reagieren? http://www.presseportal.ch/go2/www.bonus.ch/Praemien-2010.aspx

    Rubrik Presse: http://www.bonus.ch/Medienmitteilungen/Formular-Kontakt.aspx

ots Originaltext: bonus.ch S.A.
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
bonus.ch S.A.
Herr Patrick Ducret
Ch. de Rovéréaz 5
1012 Lausanne
Tel.:    +41/21/312'55'91
E-Mail: ducret@bonus.ch



Weitere Meldungen: bonus.ch S.A.

Das könnte Sie auch interessieren: