ÖBB - Österreichische Bundesbahn

EU stimmt MAV Cargo-Kauf zu

Die europäische Wettbewerbsbehörde hat heute dem Antrag auf Zusammenschluss von Rail Cargo Austria und der MAV Cargo zugestimmt. Wien (ots) - Dem Zusammenschluss-Verfahren zwischen Rail Cargo Austria und der MAV Cargo wurde heute seitens der EU-Wettbewerbsbehörde stattgegeben. "Mit großer Freude nehmen wir diese Entscheidung zur Kenntnis und werden uns jetzt mit voller Energie auf die Zusammenarbeit mit unseren Partnern vorbereiten", heißt es unisono seitens des RCA-Managements. Der Fahrplan stimmt Nachdem im Herbst 2007 die Privatisierungskommission in Ungarn das Konsortium Rail Cargo Austria/Raaberbahn als Bestbieter empfohlen hat, wurde Anfang des Jahres der Kaufvertrag mit der ungarischen Regierung und der MAV in einem feierlichen Akt unterzeichnet. Die letzte Hürde wurde nun auch mit der Zustimmung der EU-Wettbewerbsbehörde erfolgreich genommen. Die Zustimmung seitens der EU-Wettbewerbsbehörde wurde an folgende Auflagen geknüpft: - Auflösung des Konsortiums Rail Cargo Austria/Raaberbahn - Auflösung der Beteiligung der Speditions Holding an der Raaberbahn - Änderung der Beteiligungsstruktur an den Speditionen Seitens Rail Cargo Austria werden all diese Auflagen erfüllt. Bis zum Closing - dem Tag des tatsächlichen Eigentumsübergangs - in einigen Tagen sind jetzt noch einige formale Prozesse abzuarbeiten. Weitere Details zum Kauf und die ersten Aktivitäten werden Themen eines Pressegespräches sein, das am 2. Dezember 2008 um 12 Uhr im Hotel Kempinski, Erzsébet tér 7-8, 1051 Budapest geplant ist. ÖBB: Österreichs größter Mobilitätsdienstleister Als umfassender Mobilitätsdienstleister sorgt der ÖBB-Konzern österreichweit für die umweltfreundliche Beförderung von Personen und Gütern. Mit rund 43.000 MitarbeiterInnen und Gesamterträgen von 5,7 Mrd. EUR ist der ÖBB-Konzern ein wirtschaftlicher Impulsgeber des Landes. Im Jahr 2007 wurden von den ÖBB 448 Mio. Fahrgäste und 97 Mio. Tonnen Güter transportiert. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG. Rückfragehinweis: Mag. Thomas Berger Konzernsprecher, ÖBB-Holding AG Tel.: +43 1 93000 44277 E-Mail: thomas.berger@oebb.at www.oebb.at ots Originaltext: ÖBB - Österreichische Bundesbahn Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Das könnte Sie auch interessieren: