Norsemont Mining Inc.

Norsemont erweitert Mineralisierung und erschliesst Abschnitte mit bisher höchster Qualität in Constancia Projekt San Jose Zone

    Vancouver, Kanada (ots/PRNewswire) - Norsemont Mining Inc. ("Norsemont" oder "das Unternehmen") (TSX-V: NOM; Frankfurt: N8S; WKN: A0DQKK; OTC-BB: NOMFF; ISIN: CA6565291045) freut sich sehr, dass das Unternehmen ermutigende Ergebnisse aus drei zusätzlichen Bohrungen vermelden kann, sowohl im Constancia wie auch im San Jose Gebiet im Rahmen des Constancia Kupfer-Molybdän-Gold-Silber-Porphyr-Projekts im Süden Perus.

      Zu dessen Highlights gehören:
      - Loch CO-05-32: 166,00 m mit 0,83% Kupfer (0,97% CuEQ(1))
      - Loch CO-05-34: 62,00 m mit 1,45% Kupfer (1,68% CuEQ(1))
      - Loch CO-05-35: 180,90 m mit 0,58% Kupfer (0,88% CuEQ(1))

    Die drei Löcher befinden sich in der Randzone der vorherigen Bohrungen in Constancia und vergrössern damit deutlich die bisher bekannte Ausdehnung der Mineralisierung.

    "Loch CO-05-34 wies 62m mit 1,45% Cu die bisher höchsten in der San Jose Zone gemessenen oberflächennahen Werte auf", meint Marc E. Levy, President und CEO der Norsemont Mining Inc. "Darüber hinaus ergab das Step-Out Loch CO-05-35 die höchsten Molybdän-Werte, die in dem Gebiet beobachtet wurden, und kreuzt 16 Meter mit 0,60% Cu und 0,071% Mo sowie 82 Meter mit 0,59% Cu und 0,054% Mo. Das Loch endete in starker Mineralisierung bei 296 Metern aufgrund Cavings. Die Step-out Bohrungen CO-05-32 und CO-05-35 lassen vermuten, dass die Constancia Zone sich nach Süden und Westen noch weiter ausdehnt." Bis jetzt hat Norsemont im Constancia Projekt in 41 Bohrlöchern 9.790 Meter gebohrt.

@@start.t1@@      TABELLE 1 KUPFERABSCHNITTE IM CONSTANCIA PROJEKT
      BOHRUNG                                                                            Au         Ag      CuEQ
      LOCH          VON(m)      BIS(m)  INT.(m)  Cu (%)  Mo (%)  (g/t)    (g/t)  (1)
      -------------------------------------------------------------------------
      CO-05-32                                 166,00      0,83    0,014    0,010    4,99    0,97
         incl.        40,00        48,00      8,00      2,32    0,002    0,009    5,90    2,39
         incl.      100,00      240,00  140,00      0,80    0,015    0,008    5,01    0,94
         incl.      246,00      254,00      8,00      0,38    0,010    0,021    4,38    0,49
         incl.      260,00      270,00    10,00      0,48    0,011    0,026    4,50    0,61
      CO-05-34      16,00        78,00    62,00      1,45    0,009    0,160    8,24    1,68
      CO-05-35                                 180,90      0,58    0,038    0,068    3,48    0,88
         incl.         3,10        32,00    28,90      0,55    0,013    0,038    5,30    0,70
         incl.      106,00      120,00    14,00      0,66    0,013    0,081    4,30    0,83
         incl.      126,00      166,00    40,00      0,55    0,020    0,140    2,15    0,77
         incl.      184,00      200,00    16,00      0,60    0,071    0,087    2,70    1,10
         incl.      214,00      296,00    82,00      0,59    0,054    0,038    3,49    0,97@@end@@

    Anmerkung 1: Die Werte für Kupfer-Äquivalente (CuEQ) sind Schätzungen auf Grundlage folgender langfristiger Metallpreise: Kupfer 1,00 USD pro Pfund, Molybdän 6,00 USD pro Pfund, Silber 6,50 USD pro Unze und Gold 400 USD pro Unze. Anpassungen aufgrund von Abweichungen des metallurgischen Gehalts an Gold, Kupfer und Molybdän bleiben bis zum Abschluss der metallurgischen Untersuchung vorbehalten. Das Kupfer-Äquivalent (CuEQ) entspricht einem prozentualen Kupferanteil plus (Gramm Gold pro Tonne mal 12,86/22,05) plus (prozentualer Molybdän-Anteil mal 132,28/22,05) plus (Gramm Silber pro Tonne mal 0,21/22,05).

    Die San Jose Zone im Constancia Projekt gilt als die östliche Verwerfung der Main Constancia Zone. Loch CO-05-34, eines von 5 im Jahr 2005 in der San Jose Zone abgeschlossenen Löchern wies die höchsten Werte bisher auf. Ein oberflächennahes Intervall von 62 Metern (16m - 78m) wies 1,45% Cu mit Skarn Mineralisierung und kupferglanzhaltigen Monzoniten auf. Die Bohrungen zum Erkunden des oberflächennahen Potenzials der San Jose Zone werden Anfang des Jahres 2006 mit hoher Priorität fortgesetzt.

    Die Löcher CO-05-32 und 35 sind 100 Meter Step-Out Löcher und eingeschlossen in der südlichen Verwerfungszone, dem dicksten und allgemein qualitativ hochwertigsten Teil des der Main Constancia Zone. CO-05-32 prüfte den südöstlichen Teil der Verwerfung, rechtwinklig zum Nordwesten. Loch CO-05-32 wies Skarnkontakt mit der mineralisierten Monzonite auf, die sich in 140 Metern (100 Meter - 240 Meter) mit 0,8% Cu und 0,015% Mo schnitten. Das Intervall überlagert mineralisierte Skarn-Gesteine und sekundäre Chalkocine im Monzonit. Dieser Abschnitt setzt sich ausserordentlich deutlich in den nahegelegenen Löchern fort, was zusammengenommen den Schluss nahe legt, dass die Constancia Zone nach Süden hin für Erweiterungen offen ist. CO-05-35 hat das Southern Fracture System nach Westen ausgeweitet und wies ein 180,9 Meter Intervall mit 0,58% Cu bzw. 0,038% Mo in fünf Zonen auf. Diese Zonen beginnen an der Oberfläche und reichen bis zum Ende des Bohrlochs. Dieses 100 Meter Step-Out Loch kreuzte die stärksten Molybdänwerte, die je in dem Gebiet festgestellt wurden. Darüber hinaus bleibt die Constancia Zone nach Westen und in der Tiefe in der Region offen, da das Loch innerhalb starker Mineralisierung aufgrund schlechter Bedingungen am Boden des Loches verloren ging.

    Das Bohr-Programm und die geologischen Studien am Constancia-Projekt werden überwacht von Dr. Thomas A. Henricksen, P. Geo., Norsemont's Qualified Person nach Massgabe von NI 43-101. Kernproben werden mit einer Diamantensäge geschnitten, eine Hälfte des Kerns wird in versiegelte Verpackungen verbracht und an ALS Chemex Assay Labs in Lima, Peru, versandt. Das Programm umfasst ausführliche Qualitätssicherungsprogramm, wozu der systematische Anwendung von Standards, Blindproben und Feld-Duplikat-Proben gehören. Sekundäre Labors werden für die Dokimasie ebenfalls genutzt.

    Robert McLeod, P. Geo., Consulting Geologist von Norsemont und Qualified Person gemäss NI 43-101, hat die Informationen in dieser Pressemitteilung zur Kenntnis genommen und genehmigt.

    Eine geologische Karte und einen Aufriss mit den Standorten der Bohr-Löcher wird in Kürze auf der Website von Norsemont unter www.norsemont.com zur Verfügung stehen.

    Norsemont Mining ist ein in Amerika, mit Schwerpunkt Peru, tätiges, gut strukturiertes und finanziertes Erkundungsunternehmen. Das Unternehmen führt zurzeit Bohrungen im Rahmen des Constancia-Cu-Au-Mo-Projekts durch und beginnt die Erkundung der von Rio Tinto übernommenen Amata-Ag-Au-Liegenschaft.

    Marc E. Levy

    Director & President

    Der TSX Venture Exchange hat die Angemessenheit und Korrektheit dieser Pressemitteilung nicht geprüft und übernimmt diesbezüglich keine Verantwortung. We seek Safe Harbor.

ots Originaltext: Norsemont Mining Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Weitere Informationen erhalten Sie: Marc E. Levy, Director &
President,
Tel. +1-(604)-669-9788, Fax +1-(604)-669-9768, E-Mail
investors@norsemont.com
, www.norsemont.com



Weitere Meldungen: Norsemont Mining Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: