e-Parliament

Erste globale parlamentarische Online-Anhörung konzentriert sich auf Sicherheit im Weltall

    Washington (ots/PRNewswire) - Am 14. September wird der US Congress ein neues Kapitel bei der internationalen Politik beginnen. Eine Gruppe demokratisch gewählter Gesetzgeber aus zehn Ländern wird eine gemeinsame parlamentarische Anhörung abhalten, an der Journalisten weltweit über das Live-Webcast teilnehmen können.

    Die Anhörung wird sich auf die Zukunft des Weltalls konzentrieren, insbesondere auf den Einsatz von Waffen im Weltall. Der Einsatz von Waffen im Weltall wird von der US Air Force in Betracht bezogen und wird zunehmend zu einem umstrittenen Thema. Befürworter sehen solche Waffen für den Schutz von Satelliten als unerlässlich. Gegner argumentieren, dass weltallbasierte Waffen auch offensiv eingesetzt werden und einen neuen Aufrüstungswettkampf verursachen könnten.

    Laut Organisatoren wird es sich hierbei um das erste von vielen internationalen parlamentarischen Anhörungen zu unterschiedlichen Themen handeln, die vom e-Parliament, einem neuen globalen Forum demokratischer Gesetzgeber, organisiert werden. Ziel des e-Parliaments ist es, Gesetzgebern die Gründung von internationalen Netzwerken zu Themen von allgemeinem Interesse sowie die Verbreitung und Implementierung von innovativen Vorschlägen zu Richtlinien zu ermöglichen.

    Zu den Teilnehmer der Anhörung in Washington, die unterschiedliche Gesichtspunkte vertreten, gehören mehrere Mitglieder des US House Armed Services Committee sowie die Chairs of Foreign Affairs und Defense Committees oder andere führende Gesetzgeber der Parlamente Australiens, Brasiliens, Grossbritanniens, Dänemarks, des Europäischen Parlaments, Ghanas, Italiens, Japans, Mexikos und Norwegens.

    Zu den vortragenden Experten gehören: Botschafter Henry Cooper, früher Director der US Strategic Defense Initiative Organization, Prof. Everett Dolman von der US Air Force, Theresa Hitchens vom Center for Defense Information und Rebecca Johnson vom Acronym Institute.

    PANEL DER GESETZGEBER: Lyn Allison (Australien), Kwame Ampofo (Ghana), Aroldo Cedraz (Brasilien), Terry Everett (USA), Air Marshal Lord Garden (GB), Ana Maria Gomes (Europäisches Parlament), Bjorn Hernaes (Norwegen), Silvia Hernandez (Mexiko), Jakob Axel Nielsen (Dänemark), Loretta Sanchez (USA), Gustavo Selva (Italien), Mac Thornberry (USA), Curt Weldon (USA), Hayashi Yoshimasa (Japan).

    HINWEIS: Webcast-Link und Informationen unter www.e-parl.net. Anhörung 10.00 - 12.00 Uhr US-Ostküstenzeit (14.00 - 16.00 Uhr GMT) und ein Dialog zwischen den Gesetzgebern von 13.00 - 15.30 Uhr US-Ostküstenzeit. Zur Einreichung von Fragen an Experten oder Gesetzgeber oder zur Anforderung von Informationen oder einer Pressemitteilung am Ende des Meetings bitte vor dem 14. September eine E-Mail senden an info@e-parl.net. Fragen während des Ereignisses über Webcast-Link. Bei persönlicher Anwesenheit beginnt die Konferenz um 9.30 Uhr, Raum 2105, Rayburn Building, Capitol Hill.

ots Originaltext: e-Parliament
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Jesper Grolin, Tel: +45-26258960 oder Nicholas Dunlop, Tel:
+44-(0)7905-614657



Das könnte Sie auch interessieren: