Allianz Suisse

Die Allianz Suisse unterstützt das Schweizerische Rote Kreuz - Neuer Ambulanz-Stützpunkt in Beirut

    Zürich (ots) - Die Allianz Suisse unterstützt den Katastrophenfonds des Schweizerischen Roten Kreuzes jährlich mit 50'000 Franken. In diesem Jahr wird das Geld zur Finanzierung eines neuen Ambulanz-Stützpunktes des SRK in Süd-Beirut eingesetzt.

    Bei den derzeitigen Unruhen in Beirut gehört der Ambulanz-Stützpunkt Mreijeh im Süden der Hauptstadt zu den wichtigsten Ambulanzdiensten des Landes. In Mreijeh werden pro Tag im Schnitt 18 Notfälle behandelt. 6 Mal fahren von hier die Ambulanzfahrzeuge zu Rettungseinsätzen.

    Der Zugang zu medizinischer Versorgung ist in dem vom Krieg zerstörten Land generell schwierig. Viele Spitäler und Gesundheitsorganisationen erhalten die notwendigen Medikamente nicht mehr. Dringende Eingriffe können nicht mehr und nicht rechtzeitig vorgenommen werden. Umso wichtiger sind dezentrale medizinische Ambulanz-Stützpunkte mit Erste-Hilfe Station wie jene in Mreijeh. Sie sind für die zivile Bevölkerung gut erreichbar.

    Derzeit ist der Stützpunkt Mreijeh allerdings in einem Provisorium untergebracht. Die enge Wohnung in einem alten Wohnblock ist denkbar ungeeignet, der Platz knapp, die Zufahrt ungenügend. Das libanesische Rote Kreuz hat nun geeignete neue Räumlichkeiten zum sofortigen Kauf in Aussicht. In einem Neubau in einem südlichen Vorort von Beirut können zwei Wohnungen mit grossem Parkplatz gekauft werden.

    Der Beitrag der Allianz Suisse an den Katastrophenfonds des Schweizerischen Roten Kreuzes wird in diesem Jahr eingesetzt, um diese Pläne zu verwirklichen und die Finanzierung des neuen Ambulanz-Stützpunktes zu sichern. Die Allianz Suisse ist stolz, im Rahmen ihrer Partnerschaft mit dem Schweizerischen Roten Kreuz dieses wichtige Engagement des Schweizerischen Roten Kreuzes unterstützen zu dürfen. Die Unterstützung des SRK ist ein Teil ihres gesellschaftlichen Engagements.

ots Originaltext: Allianz Suisse
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Unternehmenskommunikation Allianz Suisse
E-Mail: press@allianz-suisse.ch¨

Hansjörg Leibundgut
Tel.:    +41/58/358'88'01
E-Mail: hansjoerg.leibundgut@allianz-suisse.ch

Barbara König
Tel.:    +41/58/358'84'14
E-Mail: barbara.koenig@allianz-suisse.ch



Weitere Meldungen: Allianz Suisse

Das könnte Sie auch interessieren: