Lernfestival

Erfolgreiches Lernfestival 08

    Zürich (ots) - Das Lernfestival 08 ging am Sonntag zu Ende. Die rund 1200 Veranstaltungen in 22 Kantonen haben bedeutend mehr Menschen erreicht und zum unterhaltsamen Lernen animiert als vor drei Jahren.

    Eine Vielzahl lokaler Organisationsteams brachte die Weiterbildung während zehn Tagen mit unterschiedlichsten Konzepten unter die Leute. Trotz Regen am vergangenen Wochenende herrschte in den Zelten, Mehrzweckhallen, Museen und Schulzimmern eine freudige Atmosphäre. Anbieter, die sich zusammenschlossen, zogen besonders viele Menschen an. So zählte das Churer Lernfestival, das Bildungsinstitutionen, Bibliotheken, ein Museum und private Bildungsanbieter vereinte, trotz Dauerregen rund 700 Besucherinnen und Besucher. Rapperswil hatte eine Woche zuvor 1500 Teilnehmende gemeldet. Beide boten wie die Zürcher Schule für angewandte Linguistik ein 24-Stundenprogramm. Letztere stellte gar einen Weltrekord im Dauerunterrichten auf.

    Klischees korrigiert

    Die Höhere Fachschule für Gesundheit und Soziales in Aarau vermittelte mit ihrer Lernfestival-Allee nicht nur neue Erkenntnisse, es ist ihr auch gelungen, einige Klischees über den Pflegeberuf zu korrigieren. Zwei weitere Beispiele: In Weinfelden hatte die private Englischschule E4P einen Kurzgeschichten-Wettbewerb ausgeschrieben. Wie in Sargans, wo im Hinblick auf das Lernfestival ein ganzes Geschichtenbuch entstanden ist.

    Wirtschaftspolitischer Nutzen

    Das Lernfestival, das auf der nationalen Ebene vom Schweizerischen Verband für Weiterbildung SVEB im Dreijahresrhythmus organisiert wird und weltweit unter dem Patronat der Unesco steht, lebt stark von privatwirtschaftlichen und ideellen Initiativen in den Kantonen. Die niederschwelligen Angebote motivieren zum Lernen. Ein wichtiges Unterfangen, zeigen doch Statistiken, dass die Weiterbildungsbeteiligung in der Schweiz mit 39 Prozent im internationalen Vergleich nur mässig ist. Hier setzt die Weiterbildungskampagne ein. "Berufliche Bildung und ständige Weiterbildung sind die einzige Strategie, um als Hochpreis- und Hochlohnland zu bestehen", hatte SVEB-Präsident Rudolf Strahm betont. Von daher macht das Lernfestival nicht nur gesellschaftspolitisch Sinn, es bringt auch wirtschaftpolitischen Nutzen. www.lernfestival.ch

ots Originaltext: Lernfestival
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Ruth Jermann
Nationale Leiterin Lernfestival 08
Tel..      +41/44/311'65'58
Mobile:  +41/79/236'59'12
E-Mail:  ruth.jermann@alice.ch


2



Weitere Meldungen: Lernfestival

Das könnte Sie auch interessieren: