MOHAWK INDUSTRIES

Mohawk Industries Inc. gibt Ergebnisse des vierten Quartals und des Gesamtjahres bekannt

Calhoun, Georgia (ots/PRNewswire) - Mohawk Industries, Inc. (NYSE: MHK) gab heute einen Zuwachs des vierteljährlichen Nettoertrags von 5 % gegenüber dem vierten Quartal 2004 vor einem nicht zahlungswirksamen Einmalaufwand bekannt. Nach GAAP (Generally Accepted Accounting Principles, allgemein anerkannte Rechnungslegungsgrundsätze) betrugen die Nettoerträge im vierten Quartal 2005 85.712.000 USD und der verwässerte Ertrag pro Aktie (EPS) 1,26 USD. Vor dem nicht zahlungswirksamen Einmalaufwand durch Unilin in Höhe von 34.305.000 USD (22.329.000 USD nach Steuern) für den zugekauften Bestand, betrugen die bereinigten Erträge 108.041.000 USD (5 % über dem Vorjahr) und der EPS betrug 1,59 USD (5% über dem Vorjahr). Vor Berichtigung, trug Unilin aufgrund hoher Margen und niedriger Betriebskosten positiv zu unserem Ergebnis bei. Die Erträge wurden auch vom Umsatzwachstum und der besseren Kontrolle der Vertriebs-, Allgemein- und Verwaltungskosten positiv beeinflusst, während höhere Rohstoffpreise und Energiekosten sowie die Auswirkungen der Lifo-Methode gegengerechnet werden müssen. Das Unternehmen war für das vierten Quartal von EPS-Erträgen von 1,49 bis 1,58 USD ohne Berichtigung ausgegangen. Die Netto- bzw. EPS-Erträge im vierten Quartal 2004 betrugen 102.470.000 USD bzw. 1,52 USD. Der Nettoumsatz im Quartal stieg von 1.475.099.000 USD im Jahre 2004 um 22 % auf 1.804.551.000 USD. Dieser Zuwachs ist hauptsächlich auf grössere Stückzahlen, Preiserhöhungen und die Übernahme von Unilin zurückzuführen. Der Nettoumsatz des Mohawk-Segments betrug im vierten Quartal 2005 1.192.182.000 USD, was gegenüber den 1.103.474.000 USD des Vorjahres einem Zuwachs von 8 % bedeutet, der hauptsächlich auf Preiserhöhungen zurückzuführen ist. Der Nettoumsatz des Dal-Tile-Segments betrug im vierten Quartal 2005 443.710.000 USD und stieg von 371.625.000 USD um 19 % aufgrund höherer Verkaufsvolumen, höherer Preise und der Übernahme eines kleinen Steinbetriebes. Das am 31. Oktober 2005 übernommene Unilin-Segment verzeichnete einen Nettoumsatz von 168.814.000 USD. Vor dem nicht zahlungswirksamen Einmalaufwand in Höhe von 34.305.000 USD (22.329.000 USD nach Steuern) für die Erwerbsverbuchung des Unilin Bestands, betrug der bereinigte Ertrag für das Jahr 2005 380.524.000 USD (3 % über dem Vorjahr) und der EPS betrug 5,63 USD (3 % über dem Vorjahr). Der Nettoertrag nach GAAP betrug 358.195.000 USD und der EPS-Ertrag 5,30 USD im Vergleich zu einem Nettoertrag von 368.622.000 USD bzw. einem EPS-Ertrag von 5,46 USD EPS für das Jahr 2004. Diese Zunahme des bereinigten EPS und des Ertrages ist auf höhere Verkaufszahlen, bessere Kontrolle der Vertriebs-, Allgemein- und Verwaltungskosten und die Unilin-Übernahme zurückzuführen, wobei höhere Rohstoffpreise und Energiekosten sowie die Auswirkungen der Bestandsbelastung nach der Lifo-Methode im Mohawk-Segment gegengerechnet werden müssen. Der Nettoumsatz im Jahr 2005 stieg von 5.880.372.000 USD um 13 % auf 6.620.099.000 USD. Dieses Umsatzwachstum ist hauptsächlich auf die Übernahme von Unilin, internes Wachstum und höhere Preise zurückzuführen. Jeffrey S. Lorberbaum, Vorsitzender und CEO, sagte zu den Ergebnissen des vierten Quartals: "Die letzten Monate waren mit dem Abschluss der Übernahme im Oktober von Unilin, einem vollständig integrierten, europäischen und US-amerikanischen Laminathersteller, und der Emission einer Anleihe zur Finanzierung der Übernahme im Januar sehr ereignisreich. Wir sind mit der Übernahmen sehr zufrieden und machen kontinuierlich Fortschritte bei der Umsetzung unserer Strategie, das US-amerikanische Laminatgeschäft zu entwickeln. In den USA konzentrieren wir uns auf den Ausbau des Laminatgeschäfts und auf die Optimierung der Rentabilität unserer neuen Anlage. Die Ergebnisse von Unilin übertrafen im Berichtszeitraum mit besseren Verkaufszahlen im Geschäftsbereich "Sonstige Holzpaneele" und einer besseren Kontrolle der Betriebskosten die Erwartungen. Das Laminatgeschäft in den USA wächst kontinuierlich weiter, wobei das Europa-Geschäft leicht nachgegeben hat. Unser Teppich- und Teppichboden-Geschäft hat bedeutende Unterbrechungen sowie Kostensteigerungen in der Rohstoff-Versorgungskette hinnehmen müssen, da sich die Erdölraffinerien im Golfküstengebiet nach den Wirbelstürmen in diesem Quartal erst einmal erholen mussten. Wir waren jedoch in der Lage, mit nur geringen Auswirkungen auf unseren Service über diese Unterbrechungen hinwegzukommen. Die Rohstoffpreise und Energiekosten stiegen und erforderten eine zweimalige Erhöhung der Verkaufspreise im Laufe des vierten Quartals. Wie bereits in der Vergangenheit wurden unsere Margen vom zeitlichen Abstand zwischen Kostensteigerungen und Umsetzung der veränderten Verkaufspreise beeinträchtigt. Wir gehen davon aus, diese Erhöhungen an unsere Kunden weitergeben zu können. Die Umsätze mit Nylonfaser- und Polyester-Teppichboden , gewerblichen Teppichfliesen und Bodenbelägen stiegen, wohingegen die Umsätze mit Nylon Stapelfaser- und Polypropylen-Teppichböden und Heimprodukten nachgaben. Insgesamt verlief die Umsatzentwicklung weiter steigend, wobei das Wachstum im gewerblichen und Wohnungsneubau-Bereich das des Wohnungserneuerungsbereichs überholte. Das Dal-Tile-Segment wächst weiterhin sowohl im Wohnungs- als auch im gewerblichen Bereich. Alle grösseren Produktkategorien verzeichneten steigende Verkaufszahlen und profitierten von den Preiserhöhungen im Laufe des Quartals. Das Keramik-Geschäft war ebenfalls von den steigenden Energie- und Transportkosten betroffen, die nur teilweise durch höhere Preise ausgeglichen werden konnten. Die Kapazitätserhöhung unseres mexikanischen Keramikwerkes ist abgeschlossen und die Erweiterung der Fabrikanlage in Muskogee wird voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte betriebsbereit sein. Nach der Fertigstellung des Baus, wird es ca. neuen bis zwölf Monate dauern, bis die Kapazitätssteigerung von 20 % erreicht sein wird. Unsere Bilanz ist mit einem verbesserten Verhältnis von Verbindlichkeiten zu investiertem Kapital von 52,2 % zum 31. Dezember 2005 stärker geworden. Wir haben seit Ende des dritten Quartals Verbindlichkeiten in Höhe von ca. 232 Mio. USD zurückgezahlt. Darüber hinaus verbesserte sich das Umlaufvermögen als Prozentsatz des Umsatzes von 20 % Ende 2004 auf 18 % Ende 2005". Die Wirtschaft scheint zu erstarken, die Beschäftigung nimmt zu und der kurzfristige Zinssatz scheint sich zu beruhigen. Die Preise für Erdöl und Erdgas sowie chemische Grundstoffe sind nicht vorherzusagen und können sich möglicherweise auf unsere Kosten auswirken. Unsere Preiserhöhungen im vierten Quartal werden im Laufe des zweiten Quartals vollständig umgesetzt sein. Wir gehen davon aus, dass die Bodenbelagbranche aufgrund der Kaufkraftsteigerung im gewerblichen Bereich und der Erneuerungen im Wohnungsbereich gegenüber 2005 Fortschritte machen wird. Aktienbezugsrechte wurde in den vorangegangenen Berichtszeiträumen nicht abgeschrieben, sodass wir im ersten Quartal von einer zusätzlichen Belastung von schätzungsweise 0,04 USD pro Aktie ausgehen müssen. Unter Berücksichtigung dieser Faktoren, beläuft sich die Ertragsprognose für das erste Quartal 2006 auf 1,17 bis 1,26 USD. Einige der Aussagen in den unmittelbar vorausgehenden Absätzen, insbesondere diejenigen, die künftige Leistungen, Geschäftsaussichten, Wachstum und Betriebsstrategien, vorgesehene Übernahmen und Ähnliches vorwegnehmen sowie diejenigen, die Begriffe wie "glauben", "vorwegnehmen", "vorhersagen", "schätzen" oder ähnliche Ausdrücke enthalten, sind zukunftsweisende Aussagen ("forward-looking statements"). Für diese Aussagen beansprucht Mohawk den Safe-Harbor-Schutz für zukunftweisende Aussagen, wie er im US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act aus dem Jahre 1995 vorgesehen ist. Es kann keine Sicherheit bezüglich der Korrektheit zukunftsweisender Aussagen geben, weil diese auf zahlreichen Annahmen beruhen, die Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Folgende wichtige Faktoren können dazu führen, dass künftige Ergebnisse anders ausfallen: Veränderungen der wirtschaftlichen oder branchenbezogenen Lage, Wettbewerb, Preise für Rohstoffe und Energie, zeitlicher Verlauf und Höhe der Kapitalausgaben, Übernahmen und Aufkäufe, Einführung neuer Produkte, Betriebsrationalisierungen, Rechtsstreitigkeiten und andere Risiken, die in Mohawks Berichten an die SEC und in anderen Veröffentlichungen erläutert werden. Mohawk ist ein führender Anbieter von Bodenbelägen für den Wohn- und Gewerbebereich. Mohawk bietet ein komplette Auswahl von Teppichen, Keramikfliesen, Holz-, Stein-, Vinyl-Laminaten, Vorlegern und anderen Produkten für die Wohnung. Diese Produkte werden unter den erstklassigsten Markennamen der Branche vermarktet, u.a. Mohawk, Karastan, Ralph Lauren, Lees, Bigelow, Dal-Tile, American Olean, Unilin und Quick Step. Mohawks einmaliges Verkaufsförderungs- und Marketingsystem hilft unseren Kunden, die Träume des Verbrauchers zu realisieren. Mohawk bietet erstklassigen Service mit einer eigenen LKW-Flotte und über 250 lokalen Verteilungsstellen. Am Freitag, den 24. Februar 2006, um 11.00 Uhr Ortszeit US-Ostküste (Eastern Time) wird eine Telefonkonferenz abgehalten. Die Einwahlnummer lautet +1-800-603-9255 und die Konferenzkennung 5610982. Eine Aufzeichnung der Konferenz kann von Anrufern aus den USA unter der Telefonnummer +1-800-642-1687 und von internationalen Anrufern unter +1-706-645-9291 unter Angabe der Konferenzkennung 5610982 bis Dienstag, den 28. Februar 2006 angehört werden. (Alle Beträge in US-Dollar) MOHAWK INDUSTRIES INC. UND TOCHTERGESELLSCHAFTEN Konsolidierte Ertragsrechnung Drei Monate zum Zwölf Monate zum (Beträge in Tausend USD, 31. Dez. 31. Dez. 31. Dez. 31. Dez. ausser Beträge pro Aktie) 2005 2004 2005 2004 Nettoumsatzerlöse 1.804.551 1.475.099 6.620.099 5.880.372 Umsatzkosten 1.349.496 1.059.176 4.896.965 4.259.531 Bruttoergebnis vom Umsatz 455.055 415.923 1.723.134 1.620.841 Vertriebs- und allgemeine Verwaltungskosten 289.718 243.103 1.095.862 985.251 Betriebsertrag 165.337 172.820 627.272 635.590 Zinslast 31.625 12.308 66.791 53.392 Sonstige (Erträge) Aufwendungen, netto 934 (71) 3.460 4.809 Erträge vor Ertragassteuer 132.778 160.583 557.021 577.389 Ertragssteuer 47.066 58.113 198.826 208.767 Nettoertrag 85.712 102.470 358.195 368.622 Nettoertrag pro Aktie 1,27 1,54 5,35 5,53 Gewichtetes durchschnittliches Aktienkapital 67.248 66.689 66.932 66.682 Verwässertes Ergebnis je Aktie 1,26 1,52 5,30 5,46 Gewichtetes durchschnittliches und potenziell verwässertes Stammaktienkapital 67.860 67.595 67.644 67.557 Sonstige Finanzinformationen (Beträge in Tausend USD) Nettomittelzufluss aus Betriebstätigkeit 131.810 46.799 459.843 242.837 Abschreibungen 54.429 30.014 149.329 123.088 Investitionsaufwendungen 96.505 36.219 247.306 106.601 Konsolidierte Bilanz (Beträge in Tausend USD) 31. Dezember 31. Dezember 2005 2004 AKTIVA Umlaufvermögen: Finanzmittelbestand 134.585 - Forderungen 848.666 660.650 Lagerbestände 1.166.913 1.017.983 Rechnungsabgrenzungskosten 140.789 49.381 Latente Ertragsteuern 49.534 55.311 Umlaufvermögen gesamt 2.340.487 1.783.325 Nettobetriebseinrichtung und -ausstattung 1.810.728 905.332 Firmenwert 2.621.963 1.377.349 Immaterielle Vermögenswerte 1.174.097 322.646 Sonstige Aktiva 44.248 14.466 7.991.523 4.403.118 PASSIVA UND EIGENKAPITAL Kurzfristige Verbindlichkeiten: Kurzfr. Teil langfr. Verbindl. 113.809 191.341 Kreditoren und Kostenrückstellungen 998.105 623.061 Summe kurzfristige Verbindlichkeiten 1.111.914 814.402 Langfr. Verbind., abzügl. kurzfr. Anteil 3.194.561 700.000 Latente Ertragsteuern und andere langfristige Verbindlichkeiten 657.928 222.379 Verbindlichkeiten insgesamt 4.964.403 1.736.781 Eigenkapital gesamt 3.027.120 2.666.337 7.991.523 4.403.118 Segmentweise Aufstellung Drei Monate Zwölf Monate (in Tausend USD) zum zum 31. Dez. 31. Dez. 31. Dez. 31. Dez. 2005 2004 2005 2004 Nettoumsatz Mohawk 1.192.182 1.103.474 4.716.659 4.368.831 Dal-Tile 443.710 371.625 1.734.781 1.511.541 Unilin 168.814 - 168.814 - Zuführungen und Auflösungen (155) - (155) - Konsolidierte Nettoumsatzerlöse 1.804.551 1.475.099 6.620.099 5.880.372 Betriebsergebnis Mohawk 109.477 124.073 381.699 424.256 Dal-Tile 63.296 51.784 260.194 219.831 Unilin (5.162) - (5.162) - Zuführungen und Auflösungen (2.274) (3.037) (9.459) (8.497) Konsolidierter Betriebsertrag 165.337 172.820 627.272 635.590 Aktiva: Mohawk 2.424.982 2.285.025 Dal-Tile 2.207.514 2.063.195 Unilin 3.263.248 - Zuführungen und Auflösungen 95.779 54.898 Konsolidierte Aktiva 7.991.523 4.403.118 In der Aufstellung der konsolidierten Ertragsdaten ist ein nicht zahlungswirksamer Einmalaufwand bezüglich des Bestandzuwachses aufgrund der Übernahme von Unilin enthalten. Die folgende Konzernabstimmung der Nettoerträge spiegelt den Einfluss dieses Aufwandes auf die Erträge wider. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass die Abgrenzung dieses Aufwandes ein sinnvolles Bild der laufenden Betriebstätigkeit abgibt. (Alle Beträge in US-Dollar) Drei Monate Zwölf Monate Bereinigte Nettoerträge zum zum 31. Dez. 31. Dez. 31. Dez. 31. Dez. 2005 2004 2005 2004 Nettoertrag 85.712 102.470 358.195 368.622 Gundbestand: Zugang 34.305 - 34.305 - abzüglich: Ertragssteuer- auswirkung 11.976 - 11.976 - Netto Bereinigung 22.329 22.329 Bereinigte Nettoerträge 108.041 102.470 380.524 368.622 Bereinigter verwässerter Ertrag pro Aktie 1,59 1,52 5,63 5,46 Gewichtetes Mittel und potenziell verwässerter im Umlauf befindlicher Aktienkapital 67.860 67.595 67.644 67.557 Pro forma Liquiditätsgrad zum 31. Dezember 2005 Gemeldeter Nettoumsatz 6.620.099 Unilin Nettoumsatz 10 Monate 993.407 Pro forma Nettoumsatz 7.613.506 Netto Umlaufvermögen 1.342.382 Liquiditätsgrad 18% Website: http://www.mohawkind.com ots Originaltext: MOHAWK INDUSTRIES Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Frank H. Boykin, Chief Financial Officer von Mohawk Industries, Tel.: +1-706-624-2695

Das könnte Sie auch interessieren: