MuseumsQuartier Wien

Programmhighlights 2010 im MuseumsQuartier Wien

    Wien (ots) - Als eines der weltgrößten Areale zeitgenössischer Kunst und Kultur mit über 60 verschiedenen Kunst- und Kultureinrichtungen bietet das MuseumsQuartier Wien 2010 wieder eine Vielzahl kultureller Highlights. Die Bandbreite reicht dabei von bildender und darstellender Kunst, über Architektur, Musik, Mode, Theater, Tanz, Literatur, Kinderkultur, bis hin zu Digitaler Kultur.

    Im quartier21, einer Trägerstruktur für die Kunst und Kultur des 21. Jahrhunderts, die innerhalb des MuseumsQuartier kleinen und mittelgroßen Kulturinitiativen Platz und Unterstützung bietet, wird die im Oktober 2009 erfolgreich gestartete Programmreihe "freiraum quartier21 INTERNATIONAL" fortgesetzt, die mit den ersten beiden Ausstellungen bis Jahresende rund 10.000 BesucherInnen begeisterte. Nach Design aus Mitteleuropa und der Ausstellung "50+/- anni di moda italiana", die noch bis 20. Jänner zu sehen ist, folgt mit "Digital Material Luzern" (11.02.-21.03.) Digitale Kultur aus der Schweiz. Weitere Ausstellungen in den Schwerpunktbereichen Mode, Design und Digitale Kultur sind geplant.

    Ebenfalls fortgesetzt wird bis Ende März die Lesereihe "LiteraturQuartier21", mit AutorInnen wie Lida Winiewicz, Jürgen Ernst, Julian Schutting, Christine Velan Peter Slavik oder Rosa Pock. Weitere Highlights sind  "Tricky Women 2010 - Trickfilmfestival für Frauen" (04.03.-08.03.), das Kurzfilmfestival "VIS Vienna Independent Shorts" (27.05.-02.06.) sowie die MQ VIENNA FASHION WEEK (22.09.-26.09.).

    Zudem wird im MuseumsQuartier am 29. April der "Sommer im MQ" mit der Aktion "Kons goes proms" in Kooperation mit dem Konservatorium Wien eröffnet. Die Veranstaltungsreihe "Winter im MQ" wird voraussichtlich am 18. November starten.

    Ein vielfältiges Programm bieten auch die großen Museen und Ausstellungshäuser. So zeigt das LEOPOLD MUSEUM in "Giacometti - Cézanne - Picasso" Werke aus der Sammlung Fondation Beyeler (17.09.-17.01.2011).  Weitere Highlights sind Ausstellungen zu "Joseph Maria Olbrich" (11.06.-27.09.) und "Meisterwerke des österreichischen Aquarells" (26.02.-24.05.).

    Im MUMOK - Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig widmet sich die Ausstellung "Changing Channels" (05.03.-06.06.) der künstlerischen Auseinandersetzung mit dem Massenmedium Fernsehen während "Ideas in Painting" (26.03.-03.10.) "diskursive Malerei" zeigt. Weiters ist eine Schau zu "Hyper Real - Realismus in Malerei und Fotografie" (22.10.-13.02.2011) geplant.

    Die KUNSTHALLE wien präsentiert in "Tropicalia" (29.01.-02.05.) künstlerische Aufbrüche im Brasilien der 60er-Jahre. Höhepunkte sind zudem die Ausstellungen "The Street as Studio - Von Basquiat bis Banksy" (25.06.-10.10.)  oder "POWER UP. Female Pop Artists" (05.11.-20.02.2011).

    Im Architekturzentrum Wien wird in "Holzbauer, Kurrent, Spalt" (04.03.-31.05.) erstmals das Oeuvre der Arbeitsgruppe 4 gezeigt. Ab Juni werden die besten Projekte des "Best of Europe. Mies van der Rohe Award 2009" (24.06.-13.09.) präsentiert.

    Das Tanzquartier Wien zeigt während des gesamten Jahres hochkarätige nationale und internationale Produktionen, ein besonderes Highlight ist die österreichische Erstaufführung von "Tanztheater Wuppertal Pina Bausch (D) mit KONTAKTHOF mit Teenagern ab 14" (26.02.-27.02). Ebenfalls am Programm steht "Dave St. Pierre (CAN) - La Pornographie des âmes" (09.03.-10.03.).

    In der Halle E+G ist gleich zu Beginn des Jahres Streetdance mit "Bounce - Insane in the brain" (04.01.-17.01) zu sehen. Im Mai ziehen dann wieder die "Wiener Festwochen" (14.05.-16.06.) ein.

    Zudem gibt es 2010 ein abwechslungsreiches Kinder- und Jugendprogramm. "Ha Zwei Ooo" (März-August) ist der Titel einer interaktiven Ausstellung zum Thema Wasser im ZOOM Kindermuseum. Der DSCHUNGEL WIEN - Theaterhaus für junges Publikum zeigt anlässlich des "Welttag des Theaters für Kinder und Jugendliche" (20.03.) die Österreichpremiere von "Hoods", einem Gastspiel aus Australien. In Koproduktion mit den Wiener Festwochen ist die Produktion "Das ist mein Ding!" (05.06.) zu sehen. Jede Menge Freizeit-Tipps hat wie immer die wienXtra-Kinderinfo mit Listen und Broschüren zu über 60 Themen parat.

    Detaillierte Informationen sowie das gesamte Ausstellungsprogramm 2010 sind online auf den Websites der einzelnen Institutionen oder auf www.mqw.at abrufbar.

    Änderungen vorbehalten.

    Rückfragehinweis:     Presse MQ: Mag. Irene Preißler     E-mail: ipreissler@mqw.at     Tel.: +43 1 523 5881-1712



Weitere Meldungen: MuseumsQuartier Wien

Das könnte Sie auch interessieren: