PwC

PwC Schweiz: Nr. 1 der Branche mit Innovation, Qualität und Diversität als Wachstumstreiber

Zürich (ots) - Konstanter Umsatz - qualitativ wachsende Wirtschaftsprüfung - erfolgreiche Steuerberatung - innovative Wirtschaftsberatung

Das Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen PwC Schweiz erzielte im Geschäftsjahr 2012/13 per 30. Juni 2013 einen Bruttoumsatz von 778 Mio. CHF (+5 Prozent) und einen Nettoumsatz von 630 Mio. CHF (+/- 0 Prozent). In einem anspruchsvollen, kompetitiven Umfeld baut PwC damit ihre führende Stellung in der Schweiz weiter aus. PwC setzt dabei auf Innovation, Qualität und Diversität. Die 2618 Mitarbeiter bei PwC Schweiz stammen aus 61 Nationen, vertreten verschiedenste Altersklassen und verfügen über unterschiedlichste Ausbildungen und Erfahrungen. 15 Prozent der Mitarbeiter arbeiten Teilzeit. PwC Schweiz bildet 38 Lernende aus.

Der Bruttodienstleistungsertrag von PwC Schweiz ist im Geschäftsjahr 2012/13 um 5 Prozent auf 778 Mio. CHF gewachsen (2011/12: 742 Mio. CHF). Der Nettodienstleistungsertrag, unter Ausklammerung der Projekte mit Mitwirkung internationaler Mitarbeiter, bleibt mit 630 Mio. CHF (2011/12: 631 Mio. CHF) stabil. Vom Nettodienstleistungsertrag entfielen 350 Mio. CHF auf die Wirtschaftsprüfung (2011/12: 355 Mio. CHF), 189 Mio. CHF auf die Steuer- und Rechtsberatung (2011/12: 186 Mio. CHF) und 91 Mio. CHF auf die Wirtschaftsberatung (2011/12: 90 Mio. CHF).

"Wir sind innerhalb unserer Branche die klare Nummer 1 in der Schweiz. Die Zunahme des Bruttodienstleistungsertrages zeigt, dass unsere Kunden vermehrt länderübergreifende Projekte realisieren. Dabei können wir unsere Stärke zeigen: internationale Spezialisten beiziehen und erfolgreich mit anderen PwC-Gesellschaften zusammenarbeiten", sagt Urs Honegger, CEO von PwC Schweiz.

PwC will weiterhin auf die Kundenbeziehung und die optimale Zusammenarbeit ihrer Mitarbeiter fokussieren und so für beide Anspruchsgruppen Wert schaffen: "Die Marktbedürfnisse ändern sich laufend, und wir entwickeln unser Dienstleistungsangebot ständig weiter. Die Basis hierfür ist der Dialog mit unseren Kunden. So erkennen wir Trends frühzeitig und unterstützen unsere Kunden beim Erreichen ihrer Ziele. Um unsere Mitarbeiter auf diesen Dialog vorzubereiten, investieren wir neun Prozent unseres Umsatzes in ihre Aus- und Weiterbildung", sagt Markus R. Neuhaus, Verwaltungsratspräsident von PwC Schweiz und Mitglied des Office of the global Chairman von PwC. Qualität bildet dabei das Fundament der Kundenarbeit. Urs Honegger: "Auf der Qualität basieren unser gesamtes Geschäft, das Engagement unserer Mitarbeiter, das Ansehen unserer Marke - und natürlich auch das Vertrauen unserer Kunden."

Klares Bekenntnis zum Wirtschaftsstandort Schweiz PwC will als das führende Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen in der Schweiz den Standort Schweiz stärken, Verantwortung übernehmen und sich für die Schweizer Wirtschaft einsetzen. Urs Honegger: "Voraussetzung für einen starken Werk- und Finanzplatz Schweiz sind gut ausgebildete Arbeitskräfte und ein liberaler Arbeitsmarkt. Grundlage dafür bildet unser duales Bildungssystem. Ich bin stolz, dass wir 38 Auszubildende bei PwC Schweiz beschäftigen." Um die Schweizer Unternehmen auf die kommenden Herausforderungen vorzubereiten, entwickelt PwC laufend neue Lösungen. "Die Schweiz gilt als eines der innovativsten Länder weltweit. Als Nation stehen wir für Wissen, Qualität und Innovation. Dafür steht auch PwC. Unser Ziel ist es, PwC als innovativstes Unternehmen der Branche zu positionieren", so Urs Honegger weiter. "In diesem Sinn engagieren wir uns auch in Verbänden und im Rahmen der Gesetzesentwicklung, aktuell z.B. zur Unternehmenssteuerreform III."

Wirtschaftsprüfung: Risiken absichern

Der Geschäftsbereich Wirtschaftsprüfung erzielte im Geschäftsjahr 2012/13 einen Nettodienstleistungsertrag von 350 Mio. CHF. Angesichts gravierender Angriffe auf Geschäftsdaten von Unternehmen und die Informationssysteme durch ausländische Behörden ist das Thema Informations- und Internetsicherheit auf der Agenda der Entscheidungsträger weit nach oben gerückt. Der Bereich "Risk Assurance" hat sich im letzten Geschäftsjahr besonders positiv entwickelt. "Der Trend zur Regulierung wird gerade im Bereich der Wirtschaftsprüfung anhalten. Der Fokus soll dabei auf Massnahmen liegen, welche die Qualität und Aussagekraft der Wirtschaftsprüfung erhöhen", sagt Urs Honegger.

Steuerberatung: Unterstützung im komplexen Regelumfeld gefragt Der Geschäftsbereich Steuer- und Rechtsberatung wuchs im Geschäftsjahr 2012/13 mit einem Nettodienstleistungsertrag von 189 Mio. CHF um zwei Prozent. Zu diesem Erfolg trugen die Rechtsberatung, die Unterstützung von ausländischen Bankkunden bei der Selbstdeklaration sowie vermehrte Aufträge im Bereich von Mehrwertsteuer- und Zollfragen bei. Weiter unterstützte PwC Finanzdienstleister, die Herausforderungen des regulatorischen Umfeldes zu bewältigen. "Zurzeit wird darüber diskutiert, wie viel und vor allem wo Unternehmen Steuern entrichten sollen. Gewissen Firmen wird vorgeworfen, im Rahmen ihrer legalen Steuerplanungs- und Optimierungsmöglichkeiten zu weit zu gehen und damit unmoralisch zu handeln. Völlig offen bleibt dabei, welche Moral vorgehen soll. Auch gilt es zu berücksichtigen, dass Steuern für Unternehmen Kosten darstellen. Und jedes Unternehmen hat eine Pflicht, mit seinen Mitteln so haushälterisch wie möglich umzugehen und Kosten im Rahmen des Legalen zu minimieren. Wir unterstützen unsere Kunden darin, in unserem sich rasch ändernden Steuerumfeld neue Lösungen und Prozesse zu finden und zu implementieren - selbstverständlich auch unter Berücksichtigung von Reputationsrisiken", so Markus R. Neuhaus.

Wirtschaftsberatung: Innovation zieht

Der Geschäftsbereich Wirtschaftsberatung erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2012/13 mit 91 Mio. CHF einen ein Prozent höheren Dienstleistungsertrag. "Neue Initiativen in der Unterstützung von Transformationsprozessen bei Kunden sowie die erfolgreiche Durchführung der angestammten Projekte im Finanz-, Risiko-, Forensik- und Transaktionsgeschäft sind einige Meilensteine in der gezielten Weiterentwicklung unserer Wirtschaftsberatung", sagt Urs Honegger. Innovation bleibt auch im laufenden Jahr ein wichtiges Thema. Urs Honegger: "Innovation entsteht bei uns hauptsächlich in der direkten Zusammenarbeit mit unseren Kunden. Gemeinsam arbeiten wir an neuen Lösungen. Dabei zähle ich auf das Vertrauen, welches wir bei unseren Kunden geniessen."

Kontakt:

Claudia Sauter
PR & Communications Director
PwC Schweiz
E-Mail: claudia.sauter@ch.pwc.com



Weitere Meldungen: PwC

Das könnte Sie auch interessieren: