Dicovery Networks Deutschland

Discovery Networks Europe und BBC Worldwide unterzeichnen Programmabkommen
Discovery Geschichte strahlt künftig Programme von BBC History aus

München (ots) - Discovery Networks Europe, der europäische Zweig des weltweit führenden Unternehmens für Real-World Medien und Entertainment, Discovery Communications, gab heute die Unterzeichnung eines Abkommens mit BBC Worldwide bekannt. Sendungen von BBC History werden künftig auf Discovery Geschichte zu sehen sein. Discovery Geschichte ist einer der jüngsten Discovery-Sender: Seit dem 31. März 2005 wird er exklusiv über Premiere ausgestrahlt und bietet seinen Zuschauern Dokumentationen zu Geschichte und Zeitgeschichte. Der Vertrag sieht vor, dass BBC Worldwide ab November mehr als 60 Stunden erstklassiger Programminhalte für Discovery Geschichte zuliefern wird. Dabei handelt es sich um eine Mischung aus Serien und einzelnen Dokumentationen, darunter einige deutsche Erstausstrahlungen. "Das Abkommen mit der BBC wird das Programm von Discovery Geschichte noch stärker machen", erklärte Dr. Patrick Hörl, Vice President und Country Manager von Discovery Networks in Deutschland. "Unsere erfolgreichen deutschen Produktionen werden durch hochwertige BBC-Geschichtssendungen ergänzt, die zu den besten in der Welt gehören. Die neuen Programme unterstreichen das Senderkonzept von Discovery Geschichte: Wir präsentieren geschichtliche Themen auf frische, innovative Art und machen sie damit attraktiv für ein jüngeres Publikum." Die Zuschauer von Discovery Geschichte können sich auf Serien wie Richard Nixon - Abgründe eines Präsidenten oder Filme wie Janis Joplin - Die Stimme einer Generation freuen. Im November wird die herausragende BBC-Dokumentation Pelé - Gott des Fußballs zu sehen sein. Im Dezember erwarten die Zuschauer weitere Highlights, darunter die populäre Geschichts-Serie TIMEWATCH mit Folgen wie Das Rasputinkomplott und Die Mary Rose: Das Flaggschiff der Tudors. Mit der Übernahme der BBC-Inhalte wurde auch das Programmkonzept von Discovery Geschichte überarbeitet. Die Themenabende von 20.15 Uhr bis 22.05 Uhr sind neu strukturiert und inhaltlich erweitert worden. Der Samstag bietet künftig mit "Deutsche Geschichte" ausgezeichnete Produktionen zur deutschen Geschichte und zum Zeitgeschehen. Donnerstags können die Zuschauer "Biografien" erleben, eine Reihe mit biografischen Porträts herausragender historischer Persönlichkeiten. Discovery Geschichte sendet täglich 24 Stunden Dokumentationen und Magazine zu geschichtlichen und zeitgeschichtlichen Themen. Der Sender strahlt unter anderem von Spiegel TV produzierte Inhalte aus, die speziell auf ein deutschsprachiges Publikum zugeschnitten sind. Discovery Geschichte wird in Deutschland und Österreich seit dem 31. März 2005 exklusiv über Premiere ausgestrahlt; Schweizer Zuschauer können den Sender seit September 2005 über den Teleclub empfangen. Discovery Communications Discovery Communications, Inc. ist das weltweit führende Non-Fiction-Medien- und Entertainmentunternehmen. Das 1985 in den Vereinigten Staaten gegründete Kerngeschäft Discovery Channel entwickelte sich zu einem Unternehmen mit 1,3 Milliarden Abonnenten, das heute weltweit in über 160 Ländern und Regionen tätig ist. Außerhalb der Vereinigten Staaten bietet Discovery 13 internationale TV-Marken an und verfügt über einen Stamm von 662 Millionen Abonnenten. In Europa, dem Nahen Osten und Afrika erreichen 10 Discovery-Kanäle mit einem Programmangebot in 22 Sprachen insgesamt 170 Millionen Abonnenten in 104 Ländern. Discovery Communications befindet sich im Besitz von vier Anteilseignern: Discovery Holding Company (NASDAQ: DISCA, DISCB), Cox Communications, Inc., Advance/Newhouse Communications und John S. Hendricks, Gründer und Chairman des Unternehmens. BBC Worldwide BBC Worldwide Limited ist der wichtigste kommerzielle Arm und eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der British Broadcasting Corporation (BBC). Ziel der Gesellschaft ist es, den Wert des BBC-eigenen Kapitals im Interesse der Gebührenzahler zu steigern und die Erlöse aus dem Verkauf von Rechten in öffentlich-rechtliche Programmproduktion zu investieren. Im Geschäftsjahr 2004/2005 hat BBC Worldwide über seine sechs Geschäftsfelder TV-Sender, Programmverkäufe, Zeitschriften, Home Entertainment, Kindermedien und Neue Medien 145 Mio. britische Pfund für die BBC erwirtschaftet. ots Originaltext: Dicovery Networks Deutschland Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch Pressekontakt: Kontakt: Katja Kirste Presse und Öffentlichkeitsarbeit Katja_Kirste@discovery.com +49 (0) 89 206099 123 Text 100 Public Relations Mike-Sten Eich/ Denise Lehmann Tel.: +49 (0)89/ 99 83 70 -86/ -83 Fax: +49 (0)89/ 99 82 88 81 mike-sten.eich@text100.de/ denise.lehmann@text100.de

Das könnte Sie auch interessieren: